[B] Auf ein kämpferisches Jahr 2021 - Lockdown Capitalism! Auf zur Demo am 23.01.!

[english below]

Das Jahr 2020 hat alle vor neue Herausforderungen gestellt. Die staatlichen Maßnahmen zur Aufrechterhaltung des Status Quo sind auch an uns nicht spurlos vorbeigegangen. Genauso wie für viele andere auch ist es für uns – nicht nur seit Beginn der staatlichen Beschränkungen – schwierig einen kollektiven Umgang mit der Situation zu finden.

Contra #Zero Covid

Dieser Text wird aus schierer Verzweiflung geschrieben. Verzweiflung darüber, dass Menschen, welchen wir bisher als unsere Verbündeten angesehen haben, im Dauerfeuer der medialen Covid-Panik wohl das Hirn geschmolzen sein muss; darüber, dass Gruppen, welche wir als Teil einer progressiv-subversiven Zivilgesellschaft angesehen haben, alle ihre Ideale über Bord werfen und päpstlicher werden als der Papst; aber von Anfang an und zumindest versuchsweise geordnet.

20?! Neujahrsbotschaft der iL Berlin

Um das Offensichtliche zu sagen: 2020 war scheiße. Bereits im Februar schockierten uns der rassistische Anschlag in Hanau und die Kumpanei zwischen CDU, FDP und AfD in Thüringen. Das Frühjahr brachte die Coronakrise nach Europa. Sie schränkt unsere Leben und unsere Kämpfe seitdem in krassem Maße ein. Inzwischen sind wir mitten in der zweiten Welle der Pandemie. Und auch wenn sich die Kräfteverhältnisse in vielen unserer Kämpfe zu unseren Ungunsten verschoben haben: Wir sind überzeugt, dass wir 2021 in einigen gesellschaftlichen Bereichen Widerstand und Bewegung initiieren oder verstärken können. So, dass die Möglichkeiten einer solidarischen Zukunft etwas mehr Kontur bekommen und sich neben dem rechten und dem neoliberalen Block auch unser linkes Projekt formiert. Auf der  In diesem Sinne wollen wir in dieser Neujahrsbotschaft einige unserer strategischen Perspektiven für 2021 mit euch teilen.

Solidarität für die 8 verfolgten Student*innen der AUEB, Athen Griechenland

 

 

Wir stellen uns vor:

Wir sind 8 Leute, politisch aktiv in der radikalen / anarchistischen Bewegung in Griechenland, insbesondere in Athen. Unter anderem beteiligen wir uns an dem Selbstorganisierten Student*innenzentrum an der Athener Universität für Wirtschaft und Business (AUEB). Das Zentrum (Steki) ist ein besetzter Raum im Hauptgebäude der Universität. Es ist seit 18 Jahren besetzt und seit dem durchgängig aktiv. Wir Beteiligen uns als politische Gruppe, in den meisten Bewegungen gegen die Unterdrückung durch Rassismus, Faschismus, Polizeigewalt, Homophobie, Sparmaßnahmen, Einschränkungen des öffentlichen Verkehrs, Anti-Einwanderung oder Neonazismus.

Was passiert und warum wir internationale Solidarität brauchen:

 

4.12.20

Berlin "Polizei Abschaffen" Adbusting in Berlin. Teil II
von: Kommunikationguerilla-Kollektiv "Polizei abschaffen" Themen: Kultur, Medien, Print, Repression

3.12.20

2.12.20

Berlin "Kann illegal, kann scheißegal": Polizei-Adbustings in Berlin
von: Kommunikationguerilla-Kollektiv "Polizei abschaffen" Themen: Antirassismus, Gender, Militarismus, Repression

1.12.20

30.11.20

29.11.20

Berlin Berlin: Bericht von Demo gegen Repression am 28.11.
von: Gemeinschaftlicher Widerstand Berlin Themen: Repression
Köln [K] Kommentar zur Sponti
von: solidarische teilnehmer*innen der Sponti Themen: Repression
Hanover: Jetzt besetzen wir! Demo am 5.12. und Aktionen
von: Initiative Sonst besetzen wir! Themen: Soziale Kämpfe

Seiten

Newswire abonnieren
Features abonnieren