Gruppenstatements

Wahlkampf in Schöneberg – Outing von Frank Christian Hansel (AfD Berlin)

Regionen: 
Berlin Schöneberg
Themen: 
Antifa
Antirassismus
Feminismus
Am 13.09.21 haben wir dafür gesorgt, dass der Schatzmeister der Berliner AfD Frank Christian Hansel, als völkischer Rassist erkennbar ist für seine Nachbarschaft. Dafür haben wir an 2000 Haushalte Flugblätter in seiner direkten Nachbarschaft verteilt. (Druckvorlage siehe unten) Ihr wisst jetzt wo Hansel wohnt. Bleibt wachsam und aktiv gegen rechts in eurem Kiez. Setzt um was notwendig ist, um der AfD den Wahlkampf zum Desaster zu machen. Alerta!

Behinderte im Krieg mit der bestehenden Ordnung, zweiter Akt: das große Lagerfeuer kann beginnen

Regionen: 
Bayern
Themen: 
Antifa
August/September. Immer noch in einer hässlichen Betonstadt Bayerns und immer noch können wir nicht sagen um welche es sich handelt. Sie sehen verdammt nochmal alle gleich aus mit ihren riesigen grauen Türmen und der trostlosen Landschaft, die sie hinterlassen. Ganz sicher werden wir es aber den Bullen nicht leicht machen.

2. Konferenz der KGÖ Europa erfolgreich abgehalten

Mit der 2. Europakonferenz werden wir Grenzen einreißen und den organisierten Kampf stärken! Arbeitende, studierende und arbeitslose Jugendliche! Junge Frauen und LGBTI+! Migrantische und einheimische Jugendliche! Zwischen dem 25. und 27. Juni hat die Kommunistische Jugendorganisation (KGÖ) Europa ihre 2. Konferenz mit Erfolg verwirklicht.

Anquatschversuch vor dem Einkaufen

Regionen: 
Hamburg
Themen: 
Repression
Anquatschversuch vor dem Einkaufen In der letzten Woche kam es in Hamburg zu einem Anquatschversuch durch den Hamburger Verfassungsschutz. Die betroffene Person wurde mittags beim Anschließen des Fahrrads vor dem Einkaufen durch einen Mitarbeiter des Verfassungsschutzes angesprochen. Dieser wies sich auf Nachfrage aus und überreichte später im Gespräch eine Visitenkarte. Er duzte die betroffene Person, sprach sie mit Spitznamen an und äußerte, dass sie wissen würden, was sie mache mit den Nazis und dies gefährlich sei. Bei Redebedarf könne sie sich bei ihnen melden. Auf Nachfrage, was sie denn wissen würden, kam lediglich die Antwort "alles". Nach seinen Äußerungen ging er weg ohne eine konkrete Reaktion abzuwarten. Das Auftreten des Vertreters war paternalistisch und vermeintlich besorgt, gleichzeitig schwang durch den diffusen Hinweis auf eine Gefährlichkeit ein Bedrohungsszenario mit. Laut Ausweis und Visitenkarte hieß der Mann Christoph Banndorf. Er war Mitte bis Ende 30, ca. 180 - 185, Linkshänder und weiß, aber eher gebräunt. Er hatte eine kräftige Statur, ein eher fleischiges, feistes Gesicht, eng zusammenstehende helle Augen und volle Lippen. Er trug eine schwarze Cap mit weißem Logo, eine dunkle Jacke, darunter ein dunkles T-Shirt sowie eine mittelblaue Levis und dunkle Adidas Sneaker.

LE-Connewitz: Statement zu den Vorfällen bei Al Basha

Regionen: 
Leipzig - Connewitz
Themen: 
Antifa
Antirassismus
Feminismus
Freiräume
Soziale Kämpfe
Im folgenden Artikel nehmen wir Stellung zum Statemant des Al- Basha Inhabers. https://jule.linxxnet.de/dokumentation-stellungnahme-sexuelle-belaestigung-des-bistros-al-basha-20-08-2021/

Berlin: A100Baustelle demoliert

Regionen: 
Berlin Treptow-Köpenick
Themen: 
Biopolitik
Ökologie
Wir haben mit Bauschaum, Farbe und Klingen eine Autobahnbaustelle modifiziert

"Wir wollen nicht einfach am Rand stehen, wenn die Zukunft beginnt!"

Regionen: 
Aschaffenburg
Themen: 
Bildung
Medien
Netactivism
Soziale Kämpfe
Anfang Juni 2021 startete das Info-Portal "Bewegungsmelder Aschaffenburg" mit einem Telegram-Kanal und eigenem Blog. Um die Arbeit interessierter Journalisten zu erleichtern, stellt das Bewegungsmelder-Team Hilfsmittel zur Verfügung: Pressemitteilung, ein Statement aus dem Team und Pressefotos.

[K] Solidarität mit Rojava: Angriff auf Siemens in Köln

Regionen: 
Köln
Themen: 
Antifa
Feminismus
Freiräume
Globalisierung
Militarismus

Seiten