München

(M) Aktionen in Solidarität mit dem Roten Aufbau Hamburg

Razzien in Hamburg - Kriminalisierung Roter Aufbau - Solidaritätsaktionen in München

Zündlumpen Nr. 074

Cover: Zündlumpen Nr. 074

Anlässlich eines von der Stadt München verhängten Alkoholverbots auf öffentlichen Plätzen ist die bisher populistischste Ausgabe des "Zündlumpen" erschienen. Anarchistisch – amoralisch – Krawallorientiert dreht sich die Ausgabe Nr. 074 um nur drei Themen: Bier, Krawall und Bierkrawall.

Zündlumpen Nr. 066 - 069 (Sammelausgabe)

Die 066. bis 069. Ausgabe des anarchistischen Wochenblatts Zündlumpen aus München ist da. Und zwar als 28-seitige Sammelausgabe.

 

München: Solidaritätsangriff mit der Rebellion in den USA!

 

Wir haben vor ein paar Tagen die Scheiben einer Targobank in München eingeschlagen.

 

Wir wollen mit diesem Angriff unsere Solidarität mit der in den USA stattfindenden Rebellion ausdrücken.

 

Die Jugend von Stuttgart hat vergangenes Wochenende gezeigt, was die beste Antwort auf staatliche Einschränkungen und Polizeikontrollen ist: Krawall.

 

 

 

Solidarität heißt Angriff!

 

 

 

 

 

 

Zündlumpen Nr. 065

Die 65. Ausgabe des anarchistischen Wochenblatts Zündlumpen aus München ist da!

[München] Fernweh Nr. 33 erschienen

Fernweh: Alle sterben (oder auch nicht) – wir machen weiter!

Fernweh Nr. 33 zum Herunterladen und Ausdrucken.

Hier die Texte zum online lesen.

Die älteren Ausgaben auf dem Blog.

(M): Aktion am Stadlheimer Knast – Es fehlen die Gefangenen!

 

Eine Nacht vor dem Kampftag der Arbeiter_Innenklasse sendeten wir solidarische Grüße an die politischen und sozialen Gefangenen hinter den Mauern des Stadlheimer Knastes in München. Wir hinterließen einen Schriftzug auf der Knastmauer und zündeten ein kleines Feuerwerk.

 

 

1. Mai München Teil 2 - Sponti in Neuperlach

1. Mai Sponti mit Rauch

Nach der offiziellen 1. Mai Demo führten ca. 50 Aktivist*innen noch eine Spontandemo im proletarischen Stadtteil Neuperlach durch. Die Demo lief ungestört durchs Viertel, mit jeder Menge rotem Rauch. Und unter Beifall und Zustimmung der Menschen, die dort leben und auch keinen Bock auf kapitalistische Ausbeutung haben.

1. Mai München Teil 1 - Demo durchgesetzt!

1. Mai Demo München

 

Die 1. Mai Demo in München wurde heute auf der Straße durchgesetzt! Wir waren mehrere hundert Menschen, die sich morgens vor dem Gewerkschaftshaus versammelten, um am Kampftag der internationalen Arbeiter*innenbewegung auf die Straße zu gehen. Dort war eine Kundgebung erlaubt – die Demo durch die Stadt aber bis auf eine kleine Kunstaktion verboten, wegen des Corona-Ausnahmezustands. Deswegen ergriffen wir selbst die Initiative und liefen los – haben die Demo durch praktisches Handeln durchgesetzt.

 

 

 

 

 

 

[Muc] Wilde Fahrradhorden gegen die Ausgangsbeschränkungen

Seit den geltenden Ausgangsbeschränkungen Ende März wurden in verschiedenen Stadtteilen Münchens mehrmals wilde Züge Radfahrer*innen gesichtet, die sich nicht an die Vorgaben zur Isolation und Kontrolle des Staates hielten.

Seiten

München abonnieren