Antirassismus

Ein Besuch im Kaltland

Gedenken an Nazis zerschlagen!

Berlin: Make Amazon Pay!

BILD belobt Jeff Bezos, offiziell der reichste Mann der Welt, in Berlin für sein System der Ausbeutung im Logistiksektor - ein breites Bündnis von ArbeiterInnen aus unterschiedlicher Länder stellt sich quer. Eine super Gelegenheit für die radikale Linke endlich mal tatsächlich einen  grenzüberschreitenden Klassenkampf zu unterstützen.

Aachen Prozessbeobachtung: Im Westen viel nichts

Am 16. April 2018 wurde der 2. Akt der Tragikomödie um die unangemeldete Demo im Sommer 2015 in Aachen im Aachener Amtstheater aufgeführt.

Aufruf zur antifaschistischen Demo in Radolfzell

Am 21. April 2018 demonstrieren wir in
Radolfzell, einer kleinen Stadt am
Bodensee, deren Behörden die
Nazistrukturen nicht wahrhaben wollen
& unsere Politik immer wieder
blockieren.
Diese Demonstration soll zum einen
eine verbotene Kundgebung vom
Volkstrauertag 2017 wieder aufgreifen,
aber auch Behördenwillkür gegenüber
linker Politik thematisieren.
Kommt um 14 Uhr zum Bahnhof -
Gemeinsam gegen Nazis & Repression!
Es gibt kein ruhiges Hinterland.

AfD demaskieren - Gegen AfD- Volksfest am 1.Mai in Neubrandenburg

#FckAfD

Unser Aufruf zu der Demo und Mahnwache gegen das Volksfest der AfD auf dem Neubrandenburger Marktplatz am 1. Mai

[KI] Nach den Rechten sehen – erneut AfD-Kader besucht

 

Sonntagabend wurde der AfD-Kader Andreé Beckers mit einer unangekündigten Kundgebung besucht. Während des Tatorts wurde durch Flyer, Redebeiträge, Transparente und Pyro sein Wohnort als Tatort rassistischer Hetze benannt.

 

Antisemitischer Angriff in Berlin

Einzig weil er eine Kippa trug, soll ein junger Jude heute, 17. April 2018, am Helmholtzplatz in Berlin-Prenzlauer Berg angegriffen worden sein.

Rechte Anarchisten und "Anarchofaschisten" -- von Gobineau zu den Identitären

Wer sich heutzutage nicht alles als AnarchIstin bezeichnet/bezeichnen lässt. Das beginnt bei den AltGrünen wie Cohn Bendit über Autonome, sogen. „AntiDeutsche“

, Strafrechtsfeministinnen und InsurgentInnen bis hin zu Mitgliedern von Parteien der autoritären SozialistInnen. Alle sehen sich mehr oder weniger nahe bei den

AnarchokommunIstinnen,beim Anarchosyndikalismus mit klarer Positionierung gegenüber Rechten und FaschistInnen.

 

Dabei gib es schon seit dem 18.Jahrhundert eine Bewegung, die „Anarchismus der Rechten“ genannt wird, die sich durchaus von den Ideen bzw. Denkern oben genannten

Anarchismus beeinflusst fühlt.

[S] Erstes Mobi-Video zum 1. Mai 2018

In Stuttgart gibt es seit vierzehn Jahren eine Initiative, die gemeinsam zum internationalen ArbeiterInnenkampftag revolutionäre Aktivitäten organisiert. Am 1. Mai führen wir die verschiedenen Kämpfe zusammen und gehen gemeinsam für die Umwälzung der Verhältnisse auf die Straße.

[S] Infopost #2 und Mobi-Videos zum 1. Mai 2018

Am 12. April fuhren keine Busse und U-Bahnen – die Kolleginnen und Kollegen von der SSB befanden sich mit Tausenden anderen Beschäftigten des öffentlichen Dienstes im Warnstreik. In der aktuellen Tarifrunde geht es vor allem um eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um 6 Prozent, mindestens aber 200 Euro, die Verbesserung der Arbeitsbedingungen im Gesundheits- und Pflegesystem sowie die Situation von Azubis. Mit den Streiks, die in den letzten Tagen schon andernorts stattfanden, zeigten die Kolleginnen und Kollegen einmal mehr, wer den Laden am laufen hält und dass Verbesserungen erkämpft werden müssen.

Mobi-Video Nr. 2 zum 1. Mai 2018: https://youtu.be/zLDm3h8JNOk

Mobi-Video Nr. 1 zum 1. Mai 2018: https://youtu.be/Sd8pYGTsWxY

 

Seiten

Antirassismus abonnieren