Mumia Abu-Jamal – weltweite Solidarität am 70. Geburtstag

Free Mumia - Free Them All!

 

Am Mittwoch, den 24. April 2024 wird der afroamerikanische Journalist und politische Gefangene Mumia Abu-Jamal 70 Jahre alt. Bis jetzt mußte der Black Panther einen Großteil davon in Haft verbringen. Seit über 42 (!) Jahren kämpft Mumia aus der Haft heraus gegen Rassismus, Ausbeutung und Krieg. Als zig-tausendfach veröffentlichter Radiojournalist und Autor von bisher 11 Büchern hat er nicht nur innerhalb der Masseninhaftierung in den USA viele Menschen motiviert, sondern ist heute fester Bestandteil einer abolitionistischen Bewegung, die alle Merkmale der seit der Sklaverei anhaltenden White Supremacy, der weißen Vorherrschaft abschaffen wird. Weder Hinrichtungsbefehle noch 29 Jahre Isolationshaft oder die völlig unzureichende Gesundheitsversorgung haben Mumia je davon abbringen können, an einem der grausamsten Orte des sozialen Krieges der Reichen gegen die Armen laut und deutlich die "Voice of the Voiceless", die Stimme der Unterdrückten zu sein.

 

Adbusting gegen Wehrpflicht

Eine gekapterte Werbevitrine in Göttingen vor dem blauen Turm

In der Nacht zum 12. April 2024 kaperte die Gruppe "GöBusters!" zahlreiche Werbevitrinen in Göttingen mit Postern gegen die Wehrpflicht.

 

(A-Radio) Libertärer Podcast Märzrückblick 2024

Das A-Radio Berlin präsentiert den neuen Libertären Podcast mit dem Märzrückblick 2024: unser ernster und satirischer Blick auf die Geschehnisse des Vormonats. Mit News aus aller Welt, einem Interview mit Kein Acker der AfD, einem Gespräch über den Gedenktag zum Schwur von Buchenwald in Weimar, Infos zu A-Tagen in Göttingen, Wo herrscht Anarchie, Musik u.v.m.

Mercedes-Benz-Blockade

im Hintergrund ein großes Gebäude mit Säulen und einem breiten Dach auf einer Metallkonstruktion. An dieser Metallkonstruktion hängt ein Transparent mit Aufschrift „Bahn und Bus statt Autostuss“, rechts davor ist ein großer Mercedes-Stern zu sehen, neben dem ein Polizeiauto steht.

Sechseinhalb Stunden können keine Luxusautos aus dem größten Mercedes-Werk der Welt ausgeliefert werden

Die Klimakrise ist in vollem Gange. Während Klimaziel um Klimaziel verfehlt werden und die Emissionen weiter steigen, schmücken sich die Konzerne, die maßgeblich dafür verantwortlich sind, mit "nachhaltigen Innovationen". Wir antworten mit Blockade. So starteten wir am frühen Morgen des 9. April mit der Blockade des Mercedes-Benz-Werkes in Bremen unter dem Motto "DisruptMercedes". Konkret blockiert wurde die Auslieferung von Neuwagen, das heißt die Verladestation, bei der PKW von Mercedes auf Züge verlagen werden und zwar mittels einer Ankettaktion. Dabei ketteten sich zwei Personen an die Gleise und Mercedes und die Bahn stoppten den Zugverkehr. Konkret blockiert wurde über 6 Stunden lang ein Zug, der vor allem mit Rechtslenkern beladen, also vermutlich für den britischen Markt bestimmt war

.

 

26.03.24

25.03.24

Berlin Reflektionen über unsere Soliarbeit im Antifa-Ost Verfahren
von: Soligruppe eines Berliner Angeklagten Themen: Antifa, Repression

24.03.24

23.03.24

22.03.24

Dortmund Übersetzung: Zuni Reflektionen einer stolzen anarchistischen Ex-Hure
von: Anarchistisch/Anti-Autoritäre Anti-Patricharle Wochen Themen: Feminismus, Gender, Soziale Kämpfe

21.03.24

20.03.24

Dresden Update & Grußwort von Maja
von: Anarchist Black Cross Dresden Themen: Antifa, Repression

19.03.24

Solidarität mit Ariane!
von: Freund:innen von Ariane Themen: Repression

18.03.24

Freiheit und Glück
von: Umbruch Bildarchiv Themen: Repression

17.03.24

16.03.24

Aufruf zum 18.März von dem Gefangenen Andreas Krebs für Daniela Klette
von: Netzwerk Freiheit für alle politische Gefangenen, HH Themen: Repression, Soziale Kämpfe

15.03.24

Seiten

Newswire abonnieren
Features abonnieren