Chemnitz

[Chemnitz] Redebeitrag von solidarischen Genossinnen beim #wirsindmehr Konzert

Aufgrund der großen Nachfrage, veröffentlichen wir hier den Redebeitrag von solidarischen Genossinnen vom #wirsindmehr Konzert (3.9.18)

Wir sind überwältigt von der breiten Solidarität, die wir in den letzten Tagen erfahren haben! Wir lassen uns nicht unterkrigen, nicht in Chemnitz, nirgendwo!

Kritische Polizisten vs. Deutsche Polizeigewerkschaft

Der Sprecher der Bundesarbeitsgemeinschaft kritischer Polizistinnen und Polizisten (Hamburger Signal) e.V., Thomas Wüppesahl, hat ein Interview zu dem umstrittenen Polizeieinsatz und den damit verbundenen Ausschreitungen in Chemnitz gegeben. Das Wüppesahl-Interview bildet einen Gegenstandpunkt zum Interview des Bundesvorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, welcher zuvor das Handeln der Sächsischen Polizei(Führung) gegen jegliche Kritik verteidigt hatte. Wüppesahl sprach diesbezüglich vom “Sachsensumpf“.

 

Statement Chemnitz zum 30.08.2018

In den letzten Tagen spitzten sich die Ereignisse zu, als eine Auseinandersetzung mit Todesfolge von einem rassistischen Mob für ihre menschenfeindliche Ideologie instrumentalisiert wurde. Dieser jagte gezielt Migrant*Innen und weitere Menschen, welche nicht in ihr faschistisches Weltbild passen, durch die Innenstadt.

 

 

 

 

 

1. Mai 2018 in Chemnitz - Antikapitalimus heißt Antifaschismus!

Den Worten Taten folgen lassen!

Am 1.Mai 2018 mobilisiert der III. Weg nach Chemnitz. Diese rassistische-neonazistische Partei versucht den größten Neonaziaufmarsch am 1.Mai in Deutschland zu veranstalten.

[Chemnitz] 19.12. Wieder Rassistische Demo in C-Ebersdorf

Seit Wochen gibt es immer wieder Demonstrationen und Kundgebungen gegen geflüchtete Menschen in Chemnitz. So rufte die Gruppe „Chemnitz wehrt sich“ am 22.11. zu einer Demonstration gegen Flüchtlinge auf, an deren sich ca. 500 Menschen zum Teil aus dem Radikal rechten Spektrum beteiligten.

Chemnitz abonnieren