Medien

Realitätsverlust? Rechtsanwalt Markus Bernau sieht Krieg in Friedrichshain angekommen

Rechtsanwalt Markus Bernau

 

Kommentar zu einer ungewöhnlichen Drohung in der Berliner Morgenpost [https://www.morgenpost.de/berlin/article236548979/Rigaer-94-Erst-zwei-von-19-Raeumungsklagen-entschieden.html]

 

Was haben wir nicht alles gelernt in den letzten Monaten über kriegsentscheidende Faktoren in der Ukraine. Natürlich, die Solidarität der westlichen Demokratien mit der Ukraine ist kriegsentscheidend. Sagen die Politiker*innen. Auch die ganzen Panzerhaubitzen und Raketenwerfer mit den komischen Namen, die jetzt von der Bundeswehr ins Kriegsgebiet geliefert werden, sind kriegsentscheidend; glauben wir den Militärs. Und der ganze Stuff, den Rheinmetall an Zelensky vertickt, superwichtig an der Front. Dazu noch die Sanktionen gegen Russland, das wird den Krieg entscheiden.

 

 

 

 

Putin hat die Rechnung ohne die USA gemacht - die Deutschen auch

Der neoliberal / faschistische Westen ist Russland militärtechnisch und vor allem medial so weit überlegen, dass einem schlecht wird bei der Vorstellung, was aus einem Russland geführt von Nawalny werden wird.

Die USA brauchten Nord Stream bloss zu sprengen, und heute ist es schon wieder vergessen. Deutschland wird seinen Industriestandort verlieren, der Rivale USA hat gewonnen, weil er Deutschland davon überzeugen konnte, sich militärisch auf seine Seite zu stellen. Russland und Deutschland fahren gemeinsam in den Abgrund.

Am meisten leid tut einem die russische Bevölkerung der Ukraine, die unter Selenski noch viel Schwereres wird durchmachen müssen.

Graffiti: FREIHEIT FÜR LINA / HALLE (SAALE)

Ein weiteres Video in Solidarität mit der Antifaschistin Lina & allen weiteren angeklagten.

 

(A-Radio) Libertärer Podcast Augustrückblick 2022

Das A-Radio Berlin präsentiert den neuen Libertären Podcast mit dem Augustrückblick 2022: unser ernster und satirischer Blick auf die Geschehnisse des Vormonats. Mit News aus aller Welt, einem Interview zum Projekt No Nation Truck, einer Collage zu Fußball in Slowenien, einem Gespräch zu den anstehenden WTF-Protesten in Berlin, Wo herrscht Anarchie, Musik u.v.m.

AntiCiv-Bibliothek: Textsammlung für eine radikale Anarchie jenseits der Zivilisation

Aufgrund der bisher unzureichenden Auseinandersetzung um den Ideen des antizivilisatorischen Anarchismus im deutschsprachigen Raum wurde diese Bibliothek ins Leben gerufen. Bis heute wird selbst von vielen Anarchist*innen Anti-Civ/Post-Civ mit Primitivismus gleichgesetzt, da bereits über das Konstrukt namens Zivilisation viel Unklarheit herrscht.

Männer, die einen Täter schützen - Zum Outing von Marcel / alte_zecke aus Berlin-Schöneweide

Vor etwas mehr als einer Woche wurde Marcel aus Berlin-Schöneweide als Täter geoutet [https://esreichtouting.noblogs.org/]. Das hat uns nicht überrascht. Er ist seit Jahren auf Veranstaltungen der linken Szene in Berlin anzutreffen und fiel dabei wiederholt durch massiv übergriffiges Verhalten auf. Details dazu können im Outing nachgelesen werden. Darüber hinaus sehen wir Marcel als ein enormes Sicherheitsproblem für linke Strukturen, worauf wir im folgenden Text genauer eingehen möchten. Außerdem wollen wir den Umgang seines persönlichen und politischen Umfeldes seit dem Outing problematisieren. Wir schreiben diesen Text, weil wir keine andere Möglichkeit mehr sehen, als die Täterschützer zu benennen und einen konsequenzen Ausschluss der entsprechenden Personen im Umkreis von Marcel zu fordern.

 

(A-Radio) Libertärer Podcast Julirückblick 2022

Das A-Radio Berlin präsentiert den neuen Libertären Podcast mit dem Julirückblick 2022: unser ernster und satirischer Blick auf die Geschehnisse des Vormonats. Mit News aus aller Welt, einem Interview zum anarchistischen Treffen in St. Imier 2022, des ersten Teil eines Features zum Thema "Älter werden" im Kollektiv, Wo herrscht Anarchie, Musik u.v.m.

Help Smash Tor Bugs!

http://pzhdfe7jraknpj2qgu5cz2u3i4deuyfwmonvzu5i3nyw4t4bmg7o5pad.onion/to...

https://yoaenchicimox2qdc47p36zm3cuclq7s7qxx6kvxqaxjodigfifljqqd.onion/i...

Smashing Tor Bugs in 2022

Last year, your support of the Bug Smash Fund helped us solve 241 tickets related to Tor bugs and maintenance.

From smashing bugs related to anti-censorship features for censored users, resolving issues in Tor Browser, and conducting sysadmin maintenance, to squashing bugs on the network, resolving errors on metrics.torproject.org, and making documentation updates, you've powered the behind-the-scenes work that keeps Tor safe and strong.

If we assume each closed ticket required just 30 minutes of work to fix the bug, you made 120 hours (about one month) of Tor improvement work possible.

Today, we need your help to smash more bugs.

In 2022, we've been hard at work. Connection Assist in Tor Browser 11.5 has made it much easier for people to route around censorship against Tor. User support channels on Telegram, and in Russia, have expanded Tor access in places where its desperately needed. Onion service admins have received new DoS protections for their services. Congestion control has arrived in Tor Browser stable. Arti 0.5.0 has brought more stability to our Tor re-write in Rust. These improvements need maintenance over time—and keeping these tools running smoothly is just as critical as building new features.

This year, we must raise $75,000 to ensure we can smash Tor bugs and conduct needed maintenance.

Tor Blog

About Support Community Forum Donate

Help Smash Tor Bugs!

by alsmith | August 1, 2022
Smashing Tor Bugs in 2022

Last year, your support of the Bug Smash Fund helped us solve 241 tickets related to Tor bugs and maintenance.

From smashing bugs related to anti-censorship features for censored users, resolving issues in Tor Browser, and conducting sysadmin maintenance, to squashing bugs on the network, resolving errors on metrics.torproject.org, and making documentation updates, you've powered the behind-the-scenes work that keeps Tor safe and strong.

If we assume each closed ticket required just 30 minutes of work to fix the bug, you made 120 hours (about one month) of Tor improvement work possible.

Today, we need your help to smash more bugs.

In 2022, we've been hard at work. Connection Assist in Tor Browser 11.5 has made it much easier for people to route around censorship against Tor. User support channels on Telegram, and in Russia, have expanded Tor access in places where its desperately needed. Onion service admins have received new DoS protections for their services. Congestion control has arrived in Tor Browser stable. Arti 0.5.0 has brought more stability to our Tor re-write in Rust. These improvements need maintenance over time—and keeping these tools running smoothly is just as critical as building new features.

This year, we must raise $75,000 to ensure we can smash Tor bugs and conduct needed maintenance.

Last year, the average Bug Smash Fund donor gave $60. Can you help keep Tor users safe from bugs and connected to the open internet with a donation of $60? Without Tor, many of our users would not have a safe option for getting online. Helping us smash bugs keeps Tor's most vulnerable users safe, like this user from Turkey:

What I can get with Tor, I could not get anywhere in [else] in Turkey: information, news, banned articles, and much more... I couldn't safely [use the] internet without Tor. - Anonymous Tor User

Every donation made to the Tor Project in the month of August will go towards the Bug Smash Fund.

Make your contribution today and keep Tor strong. Thank you!

Die erste Ausgabe der Kampfgeister online

Die erste Ausgabe der Kampfgeister – dem neuen Mitteilungsblatt des Instituts für Syndikalismusforschung - findet sich ab sofort als digitale Ausgabe kostenlos auf unserem Blog zum lesen. 

Seiten

Medien abonnieren