Biopolitik

Advent, Advent, ein Bagger brennt- Brandanschlag auf Kieswerk in Solidarität mit dem Danni

In der Nacht vom 28.11. haben wir im Kieswerk in Niederofleiden Feuer gelegt. Wir solidarisieren uns mit der Besetzung  und ihrem Kampf um den Danni.

ENGLISH TEXT BELOW

Flammen für Frey Forst GmbH in Bieben

In der Nacht vom 26.11. wurde in Bieben-Grebenau ein Brandsatz an einem Firmengelände deponiert. Die Firma selbst stellt Harvester und Forstmaschinen zur Rodung des Dannenröder Waldes zur Verfügung.

STRABAG is burning- Rache für die Zerstörung des Dannenröder Waldes

ENGLISH BELOW

 

In der Nacht von Sonntag, den 22.11. haben wir uns dazu entschlossen, den Standort der STRABAG AG in Bad Hersfeld zu besuchen. Die STRABAG AG ist die Firma, die durch die DEGES mit dem Bau der A49 betraut wurde. Damit ist sie eine der Hauptverantwortlichen für die aktuelle Zerstörung des Maulbacher und Dannenröder Waldes, sowie die des Herrenwaldes.

Aus diesem Grund haben wir einen Asphaltfertiger in Brand gesetzt. Angesichts der Vernichtung des Lebensraum Vieler und der Verschmutzung des Wasserschutzgebiets, deie besonders in Zeiten der Klimakatastrophe ein massiver Angriff auf Leben darstellt ist unsere Antwort darauf noch als harmlos anzusehen. Wir hoffen, dass die Wärme unserer Aktion auch die Herzen der Menschen im Wald erreicht. Der Danni mag fallen, doch der Bau der Autobahn wird noch lange dauern. Diese Zeit wird nicht störungsfrei bleiben! Die Verantwortlichen werden ernten, was sie säen!
Jede Firma, die den Ausbau der A49 unterstützt, sollte sich dringlichst überlegen, ihre Hilfe zurückzuziehen. Der Standort der STRABAG AG in Bad Hersfeld ist nicht der einzige Ort, den wir kennen. Ihre werdet fallen, wie die Bäume!

Gegen den Autofetischismus!
Für eine sofortige Verkehrswende und die Befreiung der Arten!
Danni bleibt!

Keine A49!

-----------------------------------------------------------------

In the night of sunday the 11/22, we decided to visit the branch of STRABAG AG in Bad Hersfeld. STRABAG is the company, that at the moment is constructing the highway A49 for the DEGES. Therefore, they are taking lots of responsibility for the destruction of Maulbacher and Dannenröder Forest, as well as the destruction of Herrenwald.

This is the reason, why we decided to set a paving machine on fire. Facing the extermination of an ecosystem and the pollution of a water protection area, which is especially in times of the climate catastrophe a huge attack on living beings, our answer to that is still to be seen as harmless. We hope that the heat of our action is also reaching the hearts of the people, who are fighting inside of the forest at the moment. The trees of Danni might fall, but the construction of the highway will still take a long time. This time will not pass without trouble. Those responsible will be attacked!

Every company, which is supporting the construction of the A49, should urgently think about stopping their work. The location of the STRABAG diggers in Bad Hersfeld is not the only place we know. You will fall, like the trees did!

Against the fetishism of the car industry!
For an immediate transport revolution and the liberation of species!
Danni bleibt!

Stopp A49!

 

Only local images are allowed.

State-protected environmental devastation: solidarity with Carola!

"Progetti come l'A49 nella foresta di Dannenröder stanno legalmente distruggendo le fondamenta della vita su questo pianeta. Ci può essere solo una conseguenza di questa affermazione: abbiamo bisogno di un cambiamento di sistema"

Solidarietà con Carola e con tutti gli attivisti che si oppongono alla costruzione della A49!

Update: Rechter Aufmarsch in Leipzig #le0711

Hier noch ein weiteres Update zum rechten Aufmarsch von „Querdenker“ in Leipzig am kommenden Wochenende. Einen Überblick über die Mobilisierungen im rechten Spektrum gab es bereits hier: https://de.indymedia.org/node/114649

[S] #Dannibleibt – Mateco angegriffen

 

In der Nacht vom 3. auf den 4. November haben wir der Firma Mateco in Stuttgart einen Besuch abgestattet, weil sie Hebebühnen für die Räumung der Besetzungen im Dannenröder Wald und im Herrenwald zu Verfügung gestellt hat. Wir haben den Eingangsbereich von Mateco mit einem #Dannibleibt Schriftzug versehen und die Fassade und den Eingangsbereich mit etwas Farbe aufgehübscht.

 

 

Kommt am Wochenende nach Leipzig. Unterstützt die Antifaschist*innen!

Der Sprecher der Stadtverwaltung von Leipzig spricht von 20.000 Corona-Leugnern, die erwartet werden. Alle möglichen rechtsradikalen Gruppen rufen dazu auf nach Leipzig zu fahren. Wenn ihr nicht kommen könnt, dann unterstützt die Antifaschist*innen in Sachsen und sorgt dafür, dass die Rechten bei euch bleiben müssen. Antifaschismus richtet sich nicht an den Staat.

Hier gibt es ein Mobivideo: https://vimeo.com/474832935

Gegen den “Querdenken”-Aufmarsch am 7. November 2020 in Leipzig!

Antisemitismus bekämpfen

Für den 7. November mobilisiert die verschwörungsideologische und rechtsoffene “Bewegung Leipzig / Querdenken 341” bundesweit für eine Veranstaltung “Die zweite friedliche (R)Evolution – Geschichte gemeinsam wiederholen” nach Leipzig. Ab 13 Uhr soll es auf dem Augustusplatz längere Redebeiträge geben. Im Anschluss ist eine Demonstration mit Kerzen auf dem Innenstadtring geplant. Ein zweites “1989” soll von Leipzig aus inszeniert werden.

Zuvor soll ab 10 Uhr ein Fahrradkorso vom Lindenauer Markt über die Zschochersche Straße, Industriestraße, Könneritzstrasse, Scheußiger Weg, Karl-Liebknecht-Straße, Roßplatz, Georgiring, Eisenbahnstraße, Hermann-Liebmannstraße, Wurzener Straße und die Dresdner Straße zum Augustplatz führen. Veranstaltet wird diese Fahrradtour von Karsten Wolf.

Zweite Welle oder Dauerwelle?

Mit einer Politik der Angst werden Freiheitsrechte eingeschränkt, die Linke spielt bislang weitgehend mit

Von Menschenversuchen, Genetik und der Unterwerfung des Menschen: Streifzüge durch die Welt der Medizin

"Für mich ist die derzeitige Medizin eine Institution, die ich zerstören muss, um frei sein zu können. Und ich wüsste nicht, warum der Ausbruch einer Pandemie daran etwas ändern sollte."

Ein interessanter Artikel, der bereits Ende März veröffentlicht wurde und der einige Grundannahmen über die Medizin erschüttert. Und das erstaunlich wenig polemisch, wenn man bedenkt, dass dieser Artikel im Zündlumpen veröffentlicht wurde, einer Zeitung, die sich mit jeder Ausgabe aufs neue in ihrer Polemik überbietet.

Quelle: https://zuendlumpen.noblogs.org/post/2020/03/31/von-menschenversuchen-genetik-und-der-unterwerfung-des-menschen-ein-streifzug-durch-die-welt-der-medizin/

Seiten

Biopolitik abonnieren