Kultur

(A-Radio) Libertärer Podcast Märzrückblick 2019

Seit dem 16.04.2019 ist der neue Libertäre Podcast mit dem Februarrückblick 2019 online: unser ernster und satirischer Blick auf die Geschehnisse des Vormonats. Mit News aus aller Welt, einem Beitrag zum Tag der politischen Gefangenen, dazu wie der Verfassungsschutz Unternehmen berät, den Protesten gegen Bolsonaro in Chile, Fridays for Future, Wo herrscht Anarchie, Musik u.v.m.

Keine Rechtfertigung der Selbstverteidigung gegen den Angriff auf das Mensch Meier

Die sogenannte Zoll-Razzia im Mensch Meier am 30. März bedeutet für Isas Berufungsprozess eine Zäsur, zeigt aber auch, dass der repressive Angriff nicht zu Lähmung oder Rückzug führen muss. Dieses Statement soll auch die Kritik an der Party-Kultur sowie an unserer kollektiven Praxis darstellen.

Neuer Terminkalender für Linke Politik und Subkultur im Bodenseeraum

Flyer

Das Trampolin-Bodensee, der neue online Terminkalender in der (westlichen) Bodenseeregion.

Sonderausgabe Nr. 9 der Gǎi Dào zu Gustav Landauers 100. Todestag erschienen

Gestern, am 7. April 1870, vor 149 Jahren wurde Gustav Landauer in Karlsruhe geboren und gestern vor 100 Jahren, am 7. April 1919 wurde die bayerische Räterepublik ausgerufen. Rechtzeitig zu diesen beiden geschichtsträchtigen Tagen haben wir es geschafft die neunte Sonderausgabe der Gǎi Dào fertigzustellen und zu veröffentlichen.

Pressemitteilungen: Besetzung des Havanna8 in Marburg

Ehemalige Kollektivkneipe Havanna8 in Marburg wurde besetzt.

Freiwild Fans kommen zu Wort...

 

Am 7.4. mobilisierten in Flensburg Freiwild Fans an die Hafenspitze um angesichts der Gegenproteste des Bündnisses „Kein Hafen für Nationalismus“ zu zeigen, dass es sich bei ihnen um ganz friedliche, ganz normale Deutschrock Fans handelt.

 

Auf mehrere kurze Redebeiträge folgte eine längere Phase von Debatten zwischen den Fans der Band und Teilnehmenden der Gegenkundgebung.

 

Wie sich Freiwild Fans zu Themen wie Nationalismus, der dänischen Minderheit in Flensburg und anderen Fragen äußern, könnt ihr im Nachfolgenden ausführlicher lesen.

Spannend daran ist vor allem, der Versuch sich und die Band von jeglichem rechtem Gedankengut frei zu sprechen bei gleichzeitiger, permanenter, unreflektierter Reproduktion nationalistischer Thesen. Da wurden Distanzierungen erfunden, die es nie gab (konkret von den Morden des BAS an Polizisten), das dritte Reich verharmlost („Mist gebaut“), der in Flensburg lebenden dänischen Minderheit abgesprochen deutsch zu sein und Liedtexte krampfhaft umgedeutet (mit der von FW geäußerten Kritik am Kreuze abhängen, sei eigentlich gemeint gewesen, es sollten auch andere religiöse Symbole aufgehängt werden). Aber lest doch einfach selbst...

 

[B] Bild-Chef Reichelt beim taz lab

Beim taz lab am Samstag kam es zu kleinen Diskursintervention am Rande der Veranstaltung mit Julian Reichelt. Dabei wurden Flugblätter mit einem kritischen Kommentar verteilt, die von sämtlichen Anwesenden mit großem Interesse angenommen wurden.
Julian Reichelt steht für alles, was falsch ist. Die Taz will ihre Toleranz zur Schau stellen –  und diese Art von Toleranz stärkt die Tyrannei der Herrschenden.

Aufruf zur Nachttanzdemo | Reutlingen 19.04.2019

Reutlingen präsentiert sich gemeinhin gerne als Großstadt. Wirft man einen Blick auf die
Einwohnerzahlen ist sie das auch, jedoch scheint in vielerlei Hinsicht der Reiz, den eine große Stadt
ausmacht, zu fehlen. Vor allem die immer weiter schwindende Nachtkultur, nur wenig was Reutlingen
für junge und junggebliebene Menschen zu bieten hat und rein gar nichts, was es von anderen Städten
abgrenzt.

Demo gegen Gentrifizierung in Köln

In den Kölner Stadtteilen Bickendorf, Nippes, Ehrenfeld, Mülheim und im restlichen Stadtgebiet: Viele Normalverdienende können die Mieten in ihrem Viertel nicht mehr bezahlen. Aus Diesem Grund, wird am nächsten Wochenende in Köln eine große Demo gegen Gentrifizierung auf dem Kölner Stadtgebiet gestartet.

Podcast Securityculture

In Zeiten, in der die staatliche Überwachung gegen politisch aktive Strukturen immer mehr zunimmt, nimmt auch die Sensibilisierung dem gegenüber zu. Wir wollen uns in diesem Podcast mit dem Umganginnerhalb unserer Strukturen kritisch auseinandersetzen. Dabei geht es uns um den alltäglichen Austausch von Informationen und Wissen, welcher uns und unsere Gefährt*innen gefährden kann.

 

Seiten

Kultur abonnieren