Hannover

Ende der Climate & Justice Games

Heute gehen die Climate & Justice Games zu Ende: Klima- und Tierrechtsaktivist*innen führten mehr als 20 Kleingruppenaktionen in den sechs Aktionstagen durch. Sie bemalten unter anderem Bürgersteige vor Agrarunternehmen, störten Veranstaltungen der Messe und blockierten die Zufahrt zum Futtermittelkonzern Cargill. Es fanden Aktionen statt gegen den Kleidungskonzern Primark, das niedersächsische Verkehrsministerium sowie die Deutsche Bank - und natürlich die EuroTier.

Aktivist*innen protestieren in Hannover kreativ für globale Gerechtigkeit, Klimaschutz und Tierrechte

Am Nachmittag des dritten Aktionstags der Climate & Justice Games protestieren unter anderem Aktivist*innen von Animal Climate Action und Gruppen aus der Klimagerechtigkeitsbewegung aus Lüneburg und Karlsruhe mit einer Reihe von Aktionen in der Hannoveranischen Innenstadt für globale Gerechtigkeit und für Klimaschutz und Tierrechte.

Dritter Aktionstag der Climate & Justice Games in Hannover: Crime Scenes vor dem niedersächsische Landwirtschaftsministerium und Aktion bei McDonald’s

Am Donnerstagmorgen, dem dritten Aktionstag der Climate & Justice Games, hatten Aktivist*innen in den frühen Morgenstunden “Tatortmarkierungen” mit den weißen Umrissen eines Huhnes, eines Schlachterbeils und Kunstblut vor dem Landvolk Niedersachsen hinterlassen. Ähnliche “Crime Scenes” wurden auch an anderen Orten, darunter dem Landwirtschaftsministerium und dem Futtermittel- und Agrarkonzern AGRAVIS, gesichtet. Nachmittags zeigten Aktivist*innen von ARIWA Filme aus Schlachtfabriken vor einer McDonald’s-Filiale in der Innenstadt Hannovers.

Hausverwaltung Delta Fonds Hannover mit Farbe angegriffen

In der Nacht auf den 10. November haben wir das Bürogebäude von Delta Fonds mit Farbe angegriffen.

Baumhaus-Besetzung in Solidarität mit dem Hambacher Forst

Heute haben wir einen Baum in Hannover mit einem Baumhaus besetzt. Der Baum befindet sich zwischen den Stadtteilen Nordstadt und Linden an der Faustbrücke neben dem Üstra-Depot. Dies ist eine Aktion in Solidarität mit den Kämpfen im Hambacher Forst und auf der ganzen Welt. Deshalb haben wir Transparente mit der Aufschrift „RWE - Scheißverein“ und „Hambi bis Rojava, Widerstand ist da“ angebracht.

Brandanschlag auf Bundeswehrfahrzeuge

In der Nacht vom 6. auf den 7. Juli haben wir zwei LKW der Bundeswehr im Industriegebiet Hannover-Hainholz angezündet. Beide sind komplett ausgebrannt. Das freut uns.

[H] Endlich Sachschaden bei "hanova"

In der Nacht vom 21. auf 22. Juni 2018 haben wir bei "hanova" für Sachschaden gesorgt.

Von Hannover nach Afrin - Hoch die internationale Solidarität

Liebe Genoss*innen,

wir haben uns am heutigen Abend zusammengefunden, um unsere Solidarität mit Afrin zum Ausdruck zu bringen. Dort führen aktuell die faschistische türkische Armee und Dschihadisten Milizen einen Angriff auf die dort lebende kurdische Bevölkerung und das Kanton durch. Wir wollen uns solidarisch mit den dort lebenden Kurd*innen erklären und den Kämpfer*innen der YPG und YPJ den Rücken stärken. Wir stehen hinter euch! Von Hannover nach Afrin - Hoch die internationale Solidarität! Weg mit dem Verbot der PKK!

Wir rufen dazu auf, sich an den Newroz Demonstrationen und Veranstaltungen am 17.3.2018 in Hannover zu beteiligen!

Feminist Attack - new video-

Pünktlich zum 8. März ist nun ein Video aufgetaucht, dass eine feministische Aktion vom 08.03.2016 dokumentiert.

Viel Spaß damit und lasst euch inspirieren!

Let's take back the streets together! Am 8.März und immer!

Stoppt den Krieg gegen Afrin

 

 

Heute morgen haben wurde ein Transparent mit der Aufschrift „Stoppt den Krieg gegen Afrin“ am hannöverschen Neuen Rathaus befestigt. Die Aktion verfolgt dabei zweierlei Ziele.

Seiten

Hannover abonnieren