Athen

Athen - 17 November: Demo, Riots und Bullenbesatzung - zwei Verhaftete aus Deutschland

Relaxen zwischendurch

Zusammengefasst: Grossdemo mindestens 13.000 Personen, bei Rueckzug von Demo massive Angriffe durch die MAT-Bullen mit Schwerverletzten. Ca. ab gefuehlte 20 Uhr Riots in ganz Exarchia bis 2 Uhr morgens. 16 Verhaftete, darunter zwei aus Deutschland.

Athen - 17 November - Gedenken an Polytechnikum-Aufstand 1973

In jedem Jahr finden in Gedenken an den Polytechnik-Aufstand (Universitaet Naehe Exarchia) Demonstrationen auf der Strasse, Veranstaltungen und Gedenken in der Universitaet und auch immer wieder Riots statt gegen Angriffe der Bullen. In verschiedenen Staedten Griechenlands gehen die verschiedensten linken, linksradikalen, antiautoritaeren, antifaschistischen und anarchistischen Gruppen auf die Strasse. Und in Athen laeuft gerade alles etwas turbulent an...

Athen: Solidarität mit den baskischen Gefangenen Mikel und Iñigo in Berlin

In Athen wurde auf dem Exarchion-Platz in Exarchia / Naehe Polytechnik Universitaet in Solidaritaet mit den beiden baskischen Gefangenen Mikel und Iñigo ein Transparent angebracht, auf dem die Freiheit der beiden gefordert wird und dass sie nicht nach Spanien oder Frankreich ausgeliefert werden.

Über "Kriminalität", Schüsse in Exarchia und ein Festival

MAT Bus nach den Schuessen

Eine Veröffentlichung auf Indymedia Athens:

About the “criminality” in Exarchia +++   Lets talk honestly about the violation of property, of private space or even of physical integrity, thatis often experienced by residents and passers­by of the neighborhood. Lets talk about the real conditions,stances and effective proposals. Lets talk about what should be done and what can be done by residents,workers and people in solidarity to this neighborhood.Initially, we must distinguish violations of individual property according to their social backdrop.Robberies against random passers­by that are accompanied with physical violence cannot be lumpedtogether with minor thefts in parked cars. And accordingly, such methods that turn against objects or peopleat random, cannot be lumped together with attacks against profit­making businesses such as supermarkets.

 

Solidarität mit Kostantino G. ; verhaftet in Athen

Solidarische gegen MAT vor dem Gericht in Athen

 

Samstagmorgen, 28. Oktober wurde Kostantino G. gewaltsam in Athen durch EKAM (Anti-Terror Einheit) verhaftet und dabei auch verletzt. Laut Presseberichten soll er vorher zwei Wochen lang observiert worden sein und bei seiner Verhaftung mehrere gefälschte Ausweise, Waffen, Munition und einen einsatzbereiten Sprengsatz mitgeführt haben. Die Verhaftung soll laut Polizei erfolgt sein, während Kostantino eine unter falschem Namen gemietete Wohnung aufräumte. Weiterhin will die Polizei noch andere Safe-Houses gefunden und durchsucht haben.

 

Nach Polizeigewalt: Mobilisierungen in Thessaloniki und Athen

Angriff auf Musiker aus Guinea in Monastiraki

Der bislang ungeklärte Vorfall vom vergangenen Samstag, als ein 16 jähriger in Exarchia unversehrt in die Hände der Polizei geriet und kurz darauf schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert wurde, hat zu scharfen Reaktionen geführt. Sollte die Version der Bullen stimmen, wäre der Jugendliche der erste Gefangene, der durch den Vordereingang von der Alexandras Straße aus in die Polizeizentrale gebracht wird, in der Regel werden Gefangene vom Parkplatz hinter dem Gebäude ins GADA eingeliefert.

Athen: Gedenken an Pavlos Fyssas mit Feuer in den Straßen

 

Nach der überraschenden Freilassung von Panagiotis Z. in der letzten Woche, gingen die nächtlichen Unruhen im Stadtteil Exarchia sofort zurück, brachen aber in der letzten Nacht umso heftiger wieder aus.

 

Zusammenstöße vor Athener Universität

Am frühen Samstagmorgen des 26. August ist es in der Umgebung der Polytechnio Universität in Athen zu Auseinandersetzungen zwischen ungefähr fünfzig Anarchist*innen und vielleicht doppelt so vielen Beamten der Bereitschaftspolizei gekommen. Ursächlich dafür ist die seit einem Monat andauernde Untersuchungshaft von Panagiotis Z., der am 25. Juli vor der Wohnung eines Freundes verhaftet wurde.

Athen abonnieren