Karlsruhe

[KA] Grüße an die 3 inhaftierten Nürnberger!

Freiheit für alle politischen Gefangenen!

[KA] Nach Angriff auf Seebrücken-Demo: Pforzheimer AfD-Schläger vor Gericht!

Am 3. August letzten Jahres fand in Karlsruhe wie in vielen anderen Städten auch eine Demonstration der Seebrücken-Bewegung statt, um auf die katastrophale und lebensgefährliche Lage der Geflüchteten, die den Weg über das Mittelmeer suchen, aufmerksam zu machen. Diese Kundgebung wurde von Rassisten der „Identitären Bewegung“ („IB“) und der „AfD“ angriffen. Die rechten Angreifer störten den Redebeitrag des Bundestagsabgeordneten Michel Brandt durch laute Zwischenrufe, schlugen mehrmals auf Besucher der Kundgebung ein und stürmten auf die Bühne. Das Online-Magazin beobachternews berichtete damals über den Vorfall [1].

Derzeit steht Niels Mommer, einer der Angreifer, vor Gericht und muss sich wegen Körperverletzung verantworten. Vertreten wird er von den Anwälten Jan Ernemann und Herr Seibel.

[KA] Naziterror stoppen - Kundgebung vor der Generalbundesanwaltschaft in Karlsruhe

Rund 80 Aktivist*innen und Unterstützer*innen des Netzwerks „Kein Schlussstrich“ protestierten vor der Generalbundesanwaltschaft in Karlsruhe. Diese hatte den Mordfall an den CDU-Regierungspräsident aus Kassel zur „schweren, staatsgefährdenden Straftat“ gemacht und nun die Ermittlungen übernommen.

Was allerdings zu erwarten ist, wenn staatliche Behörden mit der Vorgabe einer „Einzeltäter-These“ die Ermittlungen aufnehmen, wurde in dem bis heute nicht aufgeklärten NSU-Komplex ersichtlich.

[KA] Wohnhaus von Markus Pietrek (AfD) mit Farbe markiert!

[KA] Wohnhaus von Markus Pietrek (AfD) mit Farbe markiert!

In Karlsruher S-Bahn: B.i.g.-Security Mitarbeiter machen Schwule fertig!

Homophobene Äußerungen in Straßenbahn: Niemand darf wegen seiner Herkunft, seinem Aussehen oder seinem Äußeren beleidigt werden. Dieser Satz steht sogar im Grundgesetz.

 

[KA] Wohnort von Paul Schmidt (AfD) mit Farbe angegriffen!

in der nacht von 29. auf den 30. mai haben wir das wohnhaus von paul schmidt (petergraben 9, 76135 karlsruhe), spitzenkandiat der afd, mit farbe angegriffen.

er wurde bei der kommunalwahl als listenplatz erster für die afd in den gemeiderat gewählt und verbreitet dort jetzt weiter seine rassistische und sexistische hetze. um dies nicht unkommentiert zu lassen, ist sein haus mit roter farber markiert worden und auf dem tor steht "afd angreifen!"

rechts sein heißt probleme kriegen, ob vor oder nach den wahlen, ob mit glatze oder im anzug. wir werden nicht zulassen, dass die afd und andere rassisten das leben ettlicher menschen gefährden. sei es als geistige brandstifter oder mit dem feuerzeug in der hand, wenn sie grenzen absichern oder sozialleistungen streichen.

rechte hetze muss bekämpft werden wo immer sie auftaucht, mit allen notwendigen mitteln.

afd angreifen!

PS wir kriegen dich!

[KA] Farbe und Steine gegen AfD Veranstaltungsort

damals wie heute. nazis und faschisten bekämpfen!

in der nacht vom 08. auf den 09. mai ist zur feier des tages der befreiung vom faschismus die badnerlandhalle in karlsruhe neureut angegriffen worden. die fasade ziert nun die parole „afd bekämpfen“ und die reinigungsarbeiten dürften bei dem mix aus glasscherben und lack wohl einige zeit in anspruch genommen haben.

grund für den angriff ist, dass die badnerlandhalle seit vielen jahren ort für die rechten hetzer der afd ist. ob landesparteitag oder wahlkampfveranstaltung die rechte brut hat sich hier eingenistet und der wirt stört sich nicht daran. wer der afd oder sonstigen faschisten räume zur verfügung stellt, muss mit widerstand rechnen! für den 9. mai war erneut eine veranstaltung der afd angekündigt.

kein ort der rechten hetze!

wir fordern alle auf gerade in wahlkampfzeiten konsequent und entschlossen gegen die afd vorzugehen. mit der entfernung von wahlpropaganda oder eben wenn wir sie genau in den schlupflöchern angreifen wo sie sich breit machen.

wer nicht feiert hat verloren! antifaschismus in die offensive! für einen militanten antifaschismus!

[KA] AfD-Liste mit Kommunalwahlkandidat*innen veröffentlicht

Am 26. Mai finden in Baden-Württemberg neben den Europawahlen auch die Kommunal- und Ortschaftsratswahlen statt. Nun wurde eine Liste mit Kandidat*innen veröffentlicht. Dort sind Name, Beruf und Adresse zu finden.

[KA] Rechte Akteur*innen der Gelbwestendemo am 09.02.

Gestern fand in Karlsruhe die erste Gelbwestendemo statt. Wie zu erwarten war, wurde das Bild von rechten Akteur*innen und Parolen geprägt.

Seiten

Karlsruhe abonnieren