Gruppenstatements

Rechtsextreme treiben mit ihrem Hass und Rassismus die Politik vor sich her

Regionen: 
Deutschland
Themen: 
Antifa
Antirassismus
Ein rechter Mob zieht marodierend durch Chemnitz. Macht Jagd auf Menschen, zeigt den Hitlergruß – und die Polizei schaut zu.[1] Die Bilder von Montag machen fassungslos. Der Krawall der Rechten, das Schweigen der Mehrheit, das Versagen von Politik und Polizei – sie markieren den bisherigen Tiefpunkt einer besorgniserregenden Entwicklung. Rechtsextreme treiben mit ihrem Hass und Rassismus die Politik vor sich her. Politiker/innen gehen auf die Hetze ein, machen Zugeständnisse. So ist ein gesellschaftliches Klima entstanden, in dem ernsthaft diskutiert wird, Menschen zur Abschreckung im Mittelmeer ertrinken zu lassen.[2] Es ist ein Klima, in dem Seenotretter/innen vor Gericht stehen. Länder bauen Zäune, anstatt Leben zu retten. (Für den ganzen Text die Überschrift anklicken.)

Chemnitz

Regionen: 
Deutschland
Themen: 
Antifa
Antirassismus
Repression
Soziale Kämpfe
Weltweit
Dear friends across Germany, 80 years after the Third Reich, people are making the Nazi salute and mobs are chasing people through our streets again. We simply can’t accept that. Sign this viral open letter with just one click -- once we hit 200,000 signatures, Avaaz will print it in Chemnitz’s biggest paper, then take it national: SIGN: https://secure.avaaz.org/campaign/en/chemnitz_offener_brief_11/?bvjguib&v=109730&cl=14968345902&_checksum=59b14740efbe65758fa3579181b70b4bb5270d02e5db2baf2d5fc7b3d0ed3899&signup=1 (Click the headline for the complete text.)

The children Dutton tried to hide

Regionen: 
Australia
Themen: 
Antifa
Antirassismus
Repression
Pictured is a little boy who was born behind bars in detention on the Pacific island of Nauru, used by the Australian government as a prison camp for refugees. The only life he's known is guards shouting, steel fences, and unending detention on a tiny island the size of Melbourne's airport. Where he's called by a number, not even his name. But today, I get to share his photo with you – to ask for your help uncovering a lie. Home Affairs Minister Peter Dutton said he had "every child out of detention"1, but after 5 long years, there are still 112 children detained offshore on Nauru. (For the complete text click on the headline.)

Atom-Mahnwache vor dem Bundesumweltministerium / Solidarität mit Hambacher Forst

Regionen: 
Deutschland 2018
Themen: 
Atom
Ökologie
Repression
Liebe Freundinnen und Freunde, wir möchten euch nochmals zur Atom-Mahnwache vor dem Bundesumweltministerium am morgigen Donnerstag (30.8.) in Bonn, Robert-Schuman-Platz 3, um 17 Uhr einladen. Das Motto lautet: "Frau Schulze - Keine Kumpanei mit der Atomlobby". Es geht um die Verharmlosung der Risse in Tihange 2 und Doel 3, um einen sofortigen Exportstopp für Brennelemente und angereichertes Uran samt Stilllegung der beiden Uranfabriken und um eine komplette Neubesetzung der Reaktorsicherheitskommission, die immer noch vor allem aus z. T. hochrangigen Angestellten der Atomkonzerne besteht. Da liefert dann EDF-Framatome die Brennelemente von Lingen nach Tihange und Doel, modernisiert die "Sicherheitsleittechnik" für Doel und ist sogar Miteigentümerin - aber absolut keine Befangenheit, wenn es in der RSK um die Bewertung von Tihange 2 und Doel 3 geht ... das darf so nicht weitergehen, sonst schwimmt der Atomausstieg irgendwo in der Ferne davon. (Für den ganzen Text die Überschrift anklicken.)

Chemnitz ist überall!

Regionen: 
global
Themen: 
Antifa
Antirassismus
Repression
Soziale Kämpfe
Weltweit

[BI-Newsletter] Termine im September - Demo in Hannover

Liebe Freundinnen und Freunde, mit diesem Newsletter möchten wir das Ende der Sommerpause einläuten und euch über die anstehenden Aktionen im September informieren. Wir haben den August genutzt, um schon einmal die Weichen für das zweite Halbjahr zu stellen und befinden uns bereits in der Vorbereitung zu zahlreichen Veranstaltungen. So soll uns die herbstlich/winterliche Reiseroute über Hannover und Salzgitter ins Rheinland führen, mit einem abschließenden Ausflug nach Polen. An allen Orten wird es themenbezogene Aktionen geben, über die wir euch im Laufe des zweiten Halbjahres informieren werden. (Für den ganzen Text klickt die Überschrift.)

Anti-Atom- und Anti-Braunkohle-Proteste bei Energieminister Altmaier in Münster

Themen: 
Ökologie
Repression
Liebe Freundinnen und Freunde, der Druck auf den Hambacher Forst durch die RWE-Braunkohle-Bagger nimmt zu - aber auch die vernetzten Proteste zwischen Anti-Atom- und Klimabewegung. So gab am Donnerstag kurzfristig eine Mahnwache mit ca. 25 Leuten beim Besuch von Bundes-Wirtschafts- und Energieminister Peter Altmaier in Münster mit der Forderung konsequent aus Atom- und Kohlekraft auszusteigen und den Hambacher Forst zu erhalten. Altmaiers bisherige Ablehnung einer Stilllegung von UAA/Brennelementefabrik sowie seine Ablehnung eines Brennelemente-Exportstopps wurden kritisiert und ein umgehender Kohleausstieg samt Rodungsstopp im Hambacher Forst gefordert. (Für den ganzen Text auf die Überschrift klicken.)

Wald schützen, Kohle stoppen

Regionen: 
Deutschland
Themen: 
Ökologie
Repression
Soziale Kämpfe
RWE sägt am Kohleausstieg! Der Energiekonzern will für seinen rheinischen Tagebau weiter den Großteil des einzigartigen Hambacher Waldes abholzen – obwohl die Kohlekommission gerade den Ausstieg aus dem Klima-Killer plant. Jetzt muss die Bundesregierung durchgreifen und die Rodung eines der ältesten Wälder Deutschlands stoppen! Die Kettensägen liegen schon bereit. Der Energieriese RWE will in den nächsten Wochen das Herzstück des Hambacher Waldes abholzen, um im rheinischen Braunkohlerevier jahrelang weiter Kohle zu fördern.[1] Dabei verhandelt die Regierung eigentlich mit Kohlelobby und Umweltschützer/innen über den Ausstieg aus der Kohle. Zieht RWE die Rodung durch, wäre das eine Ohrfeige für alle Beteiligten. Die Verhandlungen könnten scheitern – und damit der gesamte Kohleausstieg. (Überschrift anklicken, um das gesamte Statement zu sehen.)

This is our moment

Regionen: 
Australia
Themen: 
Antirassismus
Ökologie
Repression
In the face of rising temperatures, extreme weather and damage to the places we love and rely on, there is a devastating lack of courage, vision and leadership on climate change in [the Australian] Parliament right now. This week, we’ve heard news that Malcolm Turnbull intends to throw the last scraps of a climate policy in the bin. [1] Meanwhile, both Labor and the LNP continue to support Adani’s climate disaster of a coal mine, even as Adani gets closer and closer to financing the project. (For the full text click on the headline.)

SOS: Wir sehen orange

Regionen: 
global
Themen: 
Antirassismus
Globalisierung
Repression
Weltweit
Das Boot schlägt leck, läuft voll Wasser, versinkt. Hunderte Menschen ertrinken – und die Bundesregierung guckt weg. Mehr als 850 Menschen sind im Juni und Juli im Mittelmeer gestorben.[1] Statt das Sterben zu beenden, diskutiert Europa über Abschottung und Italien und Malta verbieten der zivilen Seenotrettung das Retten. (Für den ganzen Text die Überschrift anklicken.)

Seiten