Weltweit

(A-Radio) Libertärer Podcast Septemberrückblick 2019

Seit dem 14.10.2019 ist der neue Libertäre Podcast mit dem Septemberrückblick 2019 online: unser ernster und satirischer Blick auf die Geschehnisse des Vormonats. Mit News aus aller Welt, einem Beitrag zur Repression gegen anarchistische Strukturen in Exarcheia, einem Interview zur dreitägigen Backhaus Besetzung in Frankfurt/Main, Wo herrscht Anarchie, Musik u.v.m.

ZF-Niederlassung markiert #RiseUp4Rojava

In der Nacht zum 14. Oktober haben wir im Zuge des Aktionstags von RiseUp4Rojava eine Niederlassung der Rüstungsfirma ZF Friedrichshafen mit roter und grüner Farbe markiert.

Rojava Solidarität in Potsdam

Demo und Soli Aktion für Rojava

[VS] Gegen die Militärinvasion der Türkei auf Rojava - Demo und Angriff türkischer Faschisten in Villingen

In VS-Villingen demonstrierten am Samstag den 12. Oktober fast hundert Menschen ihre Solidarität mit Rojava. Im Anschluss an eine Kundgebung in der Villinger Innenstadt nahmen sich die zahlreiche TeilnehmerInnen die Straße und starten eine kämpferische Demo in die Fußgängerzone.

[B] Solidarische Kneipenbesuche - Stoppt die Invasion in Kurdistan!

Am Freitagabend zogen wir mit Transparenten, Infoflyern, einem Redebeitrag sowie einer Spendendose durch diverse Berliner Kneipen, um auf den Krieg in Rojava und anstehende Aktionen aufmerksam zu machen. Im Anschluss, an unsere kurze Unterbrechung des Kneipenalltags, motivierten wir die solidarischen Anwesenden für ein Soli-Foto.

Paris: Besetzung des Einkaufszentrums "Italie 2" auf Initiative von Extinction Rebellion.

"Die Gewalt: ja oder nein?“

Veröffentlicht bei Lundimatin#211 am 8.10.2019, übersetzt von Pipette Relais

Am Samstag, den 5. Oktober 2019, organisierte die Aktivisten- und Umweltbewegung Extinction Rebellion (XR) eine "letzte Besetzung vor dem Ende der Welt". Die im vergangenen Monat angekündigte Aktion, war als Aperitif der "Oktoberrebellion" gedacht, die XR diese Woche auf internationaler Ebene gestartet hat. Dieses Datum entsprach auch dem 47. Samstag nach dem Gelbwesten-Kalender, und einige XR-Mitglieder, begleitet von verschiedenen Kollektiven, sowohl gelben als auch aktivistischen, hatten eine "Verbindung zwischen ökologischen und sozialen Kämpfen" gefordert. Und so überlegten sie, den besetzten Ort in ein "Volkshaus" zu verwandeln.

solidarität mit rojava - feuer gegen diplomatenauto

 

wir grüßen die freund_innen in rojava und alle die gegen den türkischen faschismus kämpfen.
als zeichen der solidarität haben wir letzte nacht an einem türkischen diplomatenauto feuer gelegt. es stand 200m vor der spdzentrale am halleschen ufer.

fight4rojava!

#RiseUp4Rojava - Redebeitrag bei Fridays for Future

Heute wurde bei einer FfF-Kundgebung am Gesundbrunnen ein Redebeitrag zur Lage in Rojava gehalten (siehe unten). Im Anschluss sangen alle gemeinsam "Heyho, take me by the hand, strong in Solidarity we stand, fight for climate justice, fight for climate justice".
Im Gedenken an die Betroffenen des antisemitischen Anschlags in Halle zog die sonst lautstarke Demo schweigend an der Synagoge auf der Route vorbei.
Angesichts der aktuellen Kriegssituation in Rojava und dem erstarkenden Faschismus weltweit müssen wir stärker denn je zusammenhalten und unsere Kämpfe verbinden!
#Riseup4Rojava

Seiten

Weltweit abonnieren