Weltweit

(Nürtingen) Grünen-Büro besucht - Kriegstreiber markieren!

Heute wurde dem Grünen Büro in Nürtingen ein Besuch abgestattet. Die Briefkästen wurden mit Bauschaum bearbeitet und das Schild der Grünen mit roter Farbe verschönert. Zudem wurde eine klar Botschaft hinterlassen: Die Grünen sind Kriegstreiber! Keine andere Partei hat eine so klare Vorstellung von der zukünftigen Außenpolitik Deutschlands, in führender Rolle innerhalb der EU, die wieder aktiver, selbstbewusster, aggressiver gestaltet werden soll. So fordern sie beispielsweise ein militärisches Eingreifen in den Ukraine Konflikt und unterstützen dabei faschistische Kräfte.

 

 

(A-Radio) Libertärer Podcast Septemberrückblick 2021

Das A-Radio Berlin präsentiert den neuen Libertären Podcast mit dem Septemberrückblick 2021: unser ernster und satirischer Blick auf die Geschehnisse des Vormonats. Mit News aus aller Welt, Infos zum §129-Prozess in Berlin, ein Interview zum neuen Album von Geigerzähler, ein Beitrag zum Haftantritt von Jan in Nürnberg, Kropotkin, Wo herrscht Anarchie, Musik u.v.m.

Support Marbré - Lass uns unsere Räume verteidigen - Die Stadt der Reichen angreifen!

Die Türen des Marbré haben sich in September 2020 geöffnet und seitdem ließen der Marmorstaub und die Glaswolle Platz für  Wohnraum und einen Raum der radikalen, selbstorganisierten und autonomen* politischen Organisierung. In diesem Ort begegnen und lernen sich unterschiedliche Perspektive kennen, die einen unkommerzielen Umgang gegen Kapitalismus und jede Art der Unterdrückungen tragen, auf der Suche des Bruches mit dem Staat und allem Bestehenden. Die Hauptlinien um die sich Menschen rund um das Marbré herum organisieren sind das Wohnen, die Kämpfe gegen Gentrifizierung, soziale Kämpfe, verschiedene Arte des Einsperrens (Knäste, Abschiebelager, Zwangsunterbringung..), Spezismus, Feminismus und Grenzen.Der Raum wird durch eine offene Vollversammlung organisiert und freut sich auf neue Menschen und neue Gruppen.

Anarchistische Seite aus Luxemburg

Neue multilinguale anarchistische Seite aus Luxemburg

papiermache.noblogs.org

From Ljubljana to Berlin - Greets 4 KØPIPLATZ !

Pozdravljeni, dragi ljudje iz Berlina.
Prijatelji so nas obvestili, da bodo KØPIPLATZ 15. oktobra napadli policisti.
Tudi v Ljubljani poznamo grd obraz gentrifikacije. Ruševina ROG v središču mesta je trenutno kot globoka rana v srcu Ljubljane. Vendar potrebujemo takšne kraje, kjer se lahko srečujemo, ustvarjamo, praznujemo in organiziramo.
Čutimo in se borimo z vami.
Solidarnostni pozdrav KØPI in KØPIPLATZ iz METELKOVA (Ljubljana)
http://metelkova.goucher.edu/

Da Bologna A Berlino - Defend KOPI

Cari compagni,
Due amici di Berlino ci hanno portato la notizia che il KOPI Wagenplatz sarà sfrattato il 15 ottobre. Così abbiamo fatto questa foto da soli.
Qui a Bologna non siamo estranei agli sfratti. La perdita dell'XM24 ci fa ancora male e la rabbia è profonda.
Sappiate che non siete soli e che stiamo lottando insieme.
Da Bologna a Berlino siamo tutti antifascisti!

Saluti di solidarietà da LÀ BAS (Bologna)
https://labasbo.org/

Da Genova a Berlino - Defend KOPI

+++ENGLISH and GERMAN below+++

Cari abusivi della Kopiwagenplatz.
Abbiamo ricevuto la notizia dell'imminente tentativo di sfratto. Questo ci rende tristi e arrabbiati. Vorremmo inviarvi i nostri più calorosi saluti e la nostra solidarietà. Qui al Centro Sociale sappiamo fin troppo bene cosa vuol dire perdere spazio libero. Anche noi siamo stati sfrattati, ma abbiamo potuto occupare un nuovo spazio e continuare i nostri progetti. Speriamo che possiate rimanere e, in caso contrario, che ci siano 1, 2, molte nuove occupazioni.

Fuoco e fiamme per ogni stato!
Solidarietà da Buridda (Genova)
https://buridda.org/

Türkisches Konsulat in Straßburg mit Molotowcocktails angegriffen!

Die Apoistische Jugendiniative hat am Abend des 2. Oktober das türkische Konsulat in Straßburg mit Molotowcocktails angegriffen.

From Barcelona 2 Berlin - Defend KOPI

Saludos solidarios desde La Calavia (Barcelona)
German & English below.

[S] Kundgebung: Solidarität mit der afghanischen Bevölkerung

Kundgebung: Samstag, 2.Oktober, 14 Uhr, Marienplatz – Stuttgart

Der Truppenabzug ist einen Monat her und eben solange haben die Taliban ihre Kontrolle über Afghanistan gefestigt. Die Situation verschlimmert sich zunehmend.

Seiten

Weltweit abonnieren