Weltweit

B(A)D NEWS Folge 27

 

Wilkommen zur 27ten Auflage von B(A)D NEWS -angry voices from around the world-

Eurer monatlich erscheinenden Radiosendung des anarchistischen und antiautoritären Radio-Netzwerkes dieses mal mit folgenden Themen:

 

[DD] In Solidarität mit Rojava!

 

Wir haben uns heute auf den Weg in die sächsische Provinz gemacht, um ein ganz besonderes sächsisches Wahrzeichen mit den Farben der Freiheit zu schmücken. An der Bastei haben wir eine zehn mal fünfzehn Meter große Fahne der YPJ aufgehängt.

 

 

 

Kiel/Laboe: #Riseup4Rojava - U-Boot/Kriegsdenkmal markiert!

In der Nacht auf den 16.10.19 wurde das U-Boot-Denkmal in Laboe bei Kiel mit einem "Riseup for Rojava" Graffiti markiert! Die Aktion ist ein Beitrag zu den Protesten gegen den Krieg gegen die kurdischen Selbstverwaltungsstrukturen in Nordsyrien/Rojava und die die deutsche Beteiligung durch die Partnerschaft mit der Türkei. Stoppt den Krieg in Syrien! Stoppt die Zusammenarbeit mit der Türkei und jegliche Rüstungsproduktion! #riseup4rojava

[DAN] Lüchower Zeitung mit Rojava-News beklebt

In der Nacht auf den 16.10. haben wir in Lüchow die Fassadenscheiben der lokalen Elbe-Jeetzel-Zeitung mit zwei Dutzend Schlagzeilen aus Rojava beklebt.

[K] Fight4Rojava – smash turkish fascism

+++ 19.10, Köln, 11:00, noch unklar ob Ebertplatz oder Chlodwigplatz +++

Jeder Baum Zaehlt Soli-Erklärung: Kein Kalk für ThyssenKrupp! Solidarität mit Rojava!

 

Soli-Erklärung der Waldbesetzer*innen im Osterholz Wald in Wuppertal: Kein Kalk für ThyssenKrupp! Solidarität mit Rojava!

 

Aktion gegen den Kriegstreiber MTU

Im Zuge des antimilitaristischen Aktionstages gegen den Angriffskrieg der Türkei in Rojava am 15.10. wurde die Produktionsstätte des Unternehmens MTU in Magdeburg markiert. MTU fertigt Stellschrauben, Getriebe, Motoren etc. für den Bau von Panzerfahrzeugen, wie beispielsweise dem Leopard 2 Panzer, für die türkische Armee an, welche nun im Norden Syriens gegen die demokratischen Kräfte der SDF und QSD, YPG und YPJ eingesetzt werden. Im Zusammenhang mit der internationalistischen Kampagne "Riseup4Rojava" wurde der Konzern als Kriegsprofiteur enttarnt. MTU ist Kriegstreiber! Riseup for Rojava!

Sie wollen uns begraben, aber sie vergessen, dass wir Samen sind - Gedenkrede für die Internationalistin Sara

Vor 2 Jahren hatte sich die Internationlist*in Almuth Sarah Handelmann dem kurdischen Freiheitskampf angeschlossen. Sie war überzeugt davon, den Kampf für eine bessere Welt mit allen Mitteln zu führen und wurde als Sara Dorsin Teil der YJA Star.

Am 7. April 2019 wurde sie bei einem türkischen Luftangriff auf die Meyda Verteidigungsgebiete getötet.

Am 13.10.2019 wurde ihr in mit einer rührend schönen und kämpferischen Gedenkfeier erinnert. Im folgenden ein Redebeitrag in deutsch und englischer Sprache von Genoss*innen von Sarah.

Stoppt den Krieg gegen Rojova Rüstungsindustrie blockieren

Im Zugge des Aufrufes "Stoppt den Krieg gegen Rojova! Montag, 14. Oktober: Rüstungsindustrie blockieren"
Besetzten in Bremen, in den Morgenstunden um 07:30 Uhr, ca. 30 Aktivist*innen die Kreuzung Osterdeich/ Verdener Straße.
Der Ort wurde gewählt weil sich dort (Osterdeich 108) Büroräume des Rüstüngskonzerns Rheinmetal befinden.
Die blockade dauerte eine halbe Stunde an und sorgte für Stau im Umliegenden Gebiet.

Seiten

Weltweit abonnieren