Repression

Solidarität mit dem Anarchisten Giannis Michailidis, im Hungerstreik seit 23.5. - Aufruf zur Demonstration am 24.6. um 18 Uhr am Kottbusser Tor [+ENG]

Seit dem 23. Mai ist der im Maladrinos Gefängnis in Präventivhaft befindliche Anarchist Giannis Michailidis im Hungerstreik um seine sofortige Freilassung zu fordern. Er hat 3/5 seiner 20 jährigen Haftstrafe und 2/5 seiner Strafe für Gefängsnisflucht abgesessen. Wie vorgesehen hat ihn die Gefängnisbehörde am 29. Dezember 2021 aufgefordert seinen Antrag auf bedingte Entlassung zu unterzeichnen. Giannis Michailidis fordert jetzt durch den Hungerstreik sein Recht, aus dem Gefängnis entlassen zu werd

Autonomes Blättchen Nr. 49 erscheinen

wie immer in eurem infoladen oder hier zum download

3 Podcasts von „Wie viele sind hinter Gittern“ – Ausgabe Juni 2022

Zu folgenden Themen:

 

Italien: Todkranker Knast-Rebell Andreas Krebs bleibt weiter inhaftiert

-Neue Verhaftungen gegen türkisch-kurdische Exilstrukturen in der BRD

-Internet Plattform-Verbot, linksunten.indymedia1 – Neues Strafverfahren

[LE + B] Hausdurchsuchungen im Antifa Ost-Verfahren – Johannes Domhöver ist Kronzeuge

Heute, am 15. Juni 2022, gab es erneut Hausdurchsuchungen rund um das Antifa Ost-Verfahren.

Johannes Domhöver befindet sich derzeit in einem Zeugenschutzprogramm und tritt als Kronzeuge im Verfahren auf. Aus seinen Aussagen bei der Polizei resultierten die Hausdurchsuchungen des heutigen Tages.

Bis dato sind Durchsuchungen an zwei Adressen, sowohl in Leipzig als auch in Berlin, bekannt. Bei mindestens einer Person wurde die DNA auf der Wache entnommen.

Zwei Personen wird vorgeworfen, Mitglied der Vereinigung zu sein, bzw. an Tatkomplexen beteiligt gewesen zu sein.

[B] Statement zum Verbot der Demos zum Nakba-Tag und der Solidarität mit Palästinenser*innen

Am 13., 14. und 15. Mai sollten in Berlin Demonstrationen anlässlich der Nakba, also der Vertreibung und Flucht von hunderttausenden Palästinenser*innen im Rahmen der Staatsgründung Israels, stattfinden. Diese wurden kurzfristig von der Polizei verboten. Es waren allerdings nicht die ersten pro-palästinensischen Demos, die aufgrund eines Generalverdachts pauschal verboten wurden.

Prognosen über zukünftiges Verhalten - eine Gefangenenperspektive!

Prognosen durchziehen viele Bereiche des Lebens, damit auch des Straf- und Polizeirechts. Im Strafvollzug, wie auch im sogenannten Maßregelvollzug sind kriminalprognostische Sachverständigengutachten an der Tagesordnung, wenn sich die Frage stellt, ob vollzugsöffnende Maßnahmen (z.B. Hafturlaub) oder eine Entlassung auf Bewährung gewährt werden soll. Im Zusammenhang mit dem Verbot von Demonstrationen, sogenannten Gefährder*innen-Ansprachen oder dem Unterbindungsgewahrsam wird ebenfalls auf Prognosen zurückgegriffen.

 

International day of action in defence of Exarchia neighbourhood - Athens

The construction of the metro station on Exarchia square and the redevelopment of Strefi Hill are expected to start during the summer months, according to reports in the mainstream media, but also according to notifications by the Municipality of Athens to shops located in the square. On the 25 of June we call for an International day of action in defence of Exarchia neighbourhood.

Keine Bullen-Wache am Kotti!

Transparent am NKZ

Am Kotti in Berlin-Kreuzberg soll eine Polizei-Wache entstehen - der Berliner Senat treibt dieses peinliche und unnütze Prestige-Projekt voran. Aber:

[B]We are all § 129 a,b,c,d - Open assembly for offensive solidarity

Friday June 24th
19:00

New Yorck im Bethanien
Marielle-Franco-Platz 2A
10997 Berlin
Germany

Deutsch unten

Following on from the discussion days on the 6th, 7th and 8th of May, we would like to take this opportunity to call for the next open assembly, in order to reflect upon what we discussed in May and attempt to move forward.  These days renewed our assertion that an open and public assembly on this topic, as was common in previous years, is a much needed tool in developing a collective and dynamic solidarity. With cases such as these aiming to isolate both us from each other and radical ideas from society, open assemblies go against this, turning the state´s tactics against them and ensuring we do not internalize their repression.

Soligeld für von sexualisierter Gewalt betroffene Gefährt:innen

.....english below......

In letzter Zeit mehren sich Outings von Menschen, die sexualisierte Gewalt in unseren Strukturen erfahren haben. Wir sind froh, dass das Schweigen darüber mehr und mehr gebrochen wird. Jedoch finden wir es wichtig darauf hinzuweisen, dass allein ein Lob über ihren „Mut“ den Betroffenen selbst nicht sonderlich weiter hilft. Im Hintergrund müssen sie sich ggf. mit Angst vor Rache durch die gewaltausübenden Personen, mit psychischen Folgen ihrer Erfahrungen, mit beschissenen Reaktionen ihres Umfeldes und/ oder mit (Straf-)Verfahren herumschlagen.

Seiten

Repression abonnieren