Soziale Kämpfe

Unterstützt Markéta und Mirek im türkischen Knast

Als die zwei Aktivist*innen Markéta Všelichová und Miroslav Farkas am 13. November 2016 den Grenzübergang „Ibrahim Khalil“ von der Türkei in den Irak überqueren wollten, wurden sie verhaftet. Bei ihrer Festnahme wurde ihnen vorgeworfen, sich an einer terroristischen Vereinigung in Nordsyrien beteiligt zu haben.

G20-Geschichte: Interview mit Christiane Schneider, Jan van Aken und Andreas Gerhold

Normal
0
21

Im Zuge meiner Berichterstattung zu den Ereignissen des G20-Gipfels traf ich Menschen, Akteure, Politiker und Verantwortliche und bat um ihre Sicht der Dinge zu den Geschehnissen rund um den G20-Gipfel. Jan van Aken (DIE LINKE) und Christiane Schneider, ebenfalls Linkspartei sowie Andreas Gerhold von den PIRATEN waren drei der Befragten.

Brief von Panagiotis Z. und erneute Zusammenstöße in Athen

MAT im Einsatz auf der Stournari Straße

 

Erklärung des anarchistischen Gefangenen Panagiotis Z.

 

 

 

 

 

Ich habe irgendwo gelesen, dass es auf der ganzen Welt, unter all den Millionen, keine zwei gleichen Jungen oder Mädchen gibt, wie es zwei gleiche Tropfen Wasser gibt. Genauso ist es mit Revolutionär*innen. Jede/r trägt in seiner/ihrer Teilnahme die eigenen Träume, die eigenen Vorlieben. Ihr/sein eigenes Ich, das eigene „Ich kann“. Also wenn es anders wäre. Wären wir entweder Maschinen oder Amöben.

 

Und die Geschichte diese Hure, so wie sie von den beiden geschrieben wird, von den Bürgern und den Kommunist*innen: horizontal, platt. Sie sprechen über Leute, sie sprechen über Massen. Niemand von ihnen könnte je die Intensität, die Leidenschaft, den Höhepunkt fühlen und den Zusammenbruch ganzer Welten, in nur einem Tag vom Leben des Revolutionärs.“

 

Großartig, du wurdest früh getötet

 

Chronis Missios

 

Die Bahn gehört uns Allen - Straßenbahnparty gegen Kontrolle & Überwachung

Am 8. September war in Hannover/Linden am Halim-Dener-Platz ein Stadtteilfest mit anschließendem Kiezspaziergang unter dem Motto "Die Stadt gehört uns Allen - kollektiv und solidarisch gegen Verdrängung und Konkurrenz". http://kiezkollektiv.blogsport.de/2017/09/01/22/

Im Anschluss daran haben wir in verschiedenen Straßenbahnen Flyer, Sekt und Orangensaft verteilt, Musik gehört und Spaß gehabt.

(B) Die Rigaer Straße im Schein des Helikopters – Ein Gefährte im Knast -

Ein 22-Jähriger, der die Besatzung des Hubschraubers mehrfach geblendet haben soll, wurde wenig später im Nahbereich festgenommen. Bei ihm fanden die Beamten neben einem Laserpointer außerdem eine Zwille mit mehreren Stahlkugeln, Pyrotechnik, ein Einhandmesser, Handschuhe und eine Sturmhaube. Der Festgenommene wurde erkennungsdienstlich behandelt und anschließend entlassen.“

….. Wochen später wurde er dann auf seiner Arbeitsstelle überrascht, festgenommen und sitzt seit Mitte Juli 2017 hinter den Mauern des Knastes in Berlin Moabit. Ihm wird vorgeworfen den Helicopter mit einem Laser geblendet zu haben und an den Ausschreitungen in der Rigaer Straße am selben Abend involviert gewesen zu sein.

 

Einfach nur peinlich

32.000 Cops

Wie unfähig ist Deutschlands Polizeiführung? Spätestens bei diesen Zahlen sollten sich die etablierten Medien, die das staatliche Gejammer über den linken Terror begeistert publiziert haben anfangen zu schämen.

Solidarität ist der Schlüssel - Antirepressionskampagne in Herford gestartet

In Herford ist die Antirepressionskampagne "Solidarität ist der Schlüssel" gegen die Kriminalisierung von Antifaschist*innen nach einer Sitzblockade vor einer AfD-Veranstaltung gestartet.

Auf die Plätze fertig los

Freiburg macht sich warm...

„Freude schöner Götterfunken...“

 

Einige Gedanken von „Autonome aus dem Irgendwo“

 

zu den Protesten gegen den G-20 Gipfel in Hamburg vom 6.-8. Juli 2017

 

Seiten

Soziale Kämpfe abonnieren