FFM; Frankfurt am Main

Zweiter Prozess

Bericht und Einschätzung zum zweiten Prozess im Zuge des revolutionären Ersten Mai 2021 in Frankfurt.

[FFM/OF] Sexismus & Misogynie; is there any problem?

über Linksradikale, ihren Sexismus, die fehlenden Auseinandersetzungen und Konsequenzen in Frankfurt und darüber hinaus

Erster Prozess

Bericht und Einschätzung zum ersten Prozess im Zuge des revolutionären ersten Mai 2021 in Frankfurt. Die nächsten zwei Verfahren sind

06.12.21 9h Amtsgericht (nicht öffentlich) (KV, Widerstand, Pyro, Vermummung, Landfriedensbruch)

17.01.22 9h Amtsgericht (gefährliche Körperverletzung, Landfriedensbruch)

Kundgebungen jeweils 8.15h, Amtsgericht Gebäude E

Angriff auf graue Wölfe

Angriff auf die Grauen Wölfe in Frankfurt – Wir haben heute 3 Fahrzeuge der grauen Wölfe an ihrem Deutschlandweiten Hauptsitz in Frankfurt am Main angezündet.

Wir haben die ATF (Almanya Türk Federasyon) als Teil des türkischen Faschismus auf deutschem Boden angegriffen. Unsere Aktion richtet sich ganz klar gegen das türkische Regime und die faschistische Organisierung, keinesfalls pauschal gegen die in Deutschland lebenden Türken.

Die ATF ist der Dachverband der sogenannten grauen Wölfe. Diese stellen die größte rechtsradikale Organisation in Deutschland dar. Viel zu unbehelligt. Das haben wir geändert.

Repressionen, Hausdurchsuchung, Gerichtstermine, Solidarität nach dem 1. Mai FFM

Der revolutionäre erste Mai 2021 in Frankfurt am Main war ein starker und kämpferischer Tag unseres Klasse. Nun antwortet der Staat mit Repressionen. Im folgenden findet ihr einen Überblick der Geschehnisse der letzten Wochen und wie es weiter geht. Und einen Appell.

Für eine kämpferische Beteiligung an der „Keine Stadt ohne Uns“ Demo.

United we Fight against the city of the rich! Während sich immer weniger Menschen das Leben in der Stadt leisten können, verdrängt oder zwangsgeräumt werden, greift der Staat mit seinen Bullen unsere Freiräume an. Wir sind wütend und sagen: es reicht! Es braucht eine kämpferische Bewegung für eine Stadt für alle!

[FFM] Spontandemo nach Urteil gegen Antifas in Stuttgart

Angesichts der Urteilsverkündung mehrjähriger Haftstrafen im Prozess gegen die Stuttgarter Antifaschisten Jo und Dy nahmen sich am gestrigen Abend etwa 100 Antifaschist*innen selbstbestimmt die Straßen Frankfurts und brachten lautstark ihre Solidarität mit den verurteilten Genossen zum Ausdruck.

 

[FFM] Revolutionärer Block auf Demo "Für das Leben, gegen den Kapitalismus"

„Für den gemeinsamen Kampf, dem Kampf, der den Schmerz in Wut verwandelt, die Wut in Rebellion und die Rebellion in ein Morgen.“ Schon länger geistert die Botschaft durch die verschiedenen linken Strukturen in der Region – die Zapatistas kommen. Für viele Genoss:innen – gerade der jüngeren Generation – schon gar kein Begriff mehr, waren sie nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion der erste große Aufstand gegen den Neoliberalismus, Neokolonialismus und ihren scheinbar unaufhaltsamen Siegeszug.

Witching Hour bei Instone

Steine auf den Gentrifizierscheißverein Instone

Seiten

FFM; Frankfurt am Main abonnieren