Bildung

[HRO] Rojava verteidigen - Kämpferische Sponti am 12.10.

Rojava verteidigen!
Anlässlich des anhaltenden Angriffes der türkischen Faschisten auf Rojava, waren wir heute (12.10.) erneut, unangemeldet, in Rostock auf der Straße. Mit ca. 100 Genoss*innen zogen wir entschlossen und lautstark durch die gut gefüllte Innenstadt. Mit Flyern wurden Passanten über den Anlass der Demo und die Rolle der BRD, in diesem Krieg, informiert.
Wir haben uns bewusst dazu entschieden die Demo nicht anzumelden, da es bei vergangenen Veranstaltungen immer wieder zu Übergriffen und Provokationen durch die Bullen kam. So konnten wir ungestört, mit viel Feuerwerk, unter der Flagge der kurdischen Arbeiterpartei unsere Wut auf die Straße tragen!

2. Oktober - Gedenken an den '99 von Nazis Ermordeten Patrick Thürmer

In Gedenken an Patrick Thürmer und allen Opfer rechter Gewalt finden am 3. Oktober 2019 in Hohenstein Ernstthal und Chemnitz verschiedene Veranstaltungen statt. Anlass ist der Mord an den 17-Jährigen Punk aus Hohenstein-Ernstthal, welcher am 2. Oktober 1999 brutal von Neonazis ermordet wurde.

(B) Luxusneubauten mit Bitumen-Flaschen beworfen

Gestern war wieder Besetzungstag in Berlin. Ein passender Tag, wie wir finden, um an die besetzte Teppichfabrik auf Alt-Stralau zu erinnern, welche vor zwei Jahren geräumt wurde und seitdem als Spekulationsobjekt wieder leer steht. Direkt daneben sind in der Zwischenzeit weitere Luxusneubauten entstanden. Zwei von ihnen haben wir gestern Nacht mit zwei Dutzend Bitumen-Flaschen beworfen.

[DD] Soligrüße an Tu Mal Wat

Soli-grüsse-tu-mal-wat

Soli-Grüße aus Dresden nach Berlin an alle beteiligte Menschen bei den Tu Mal Wat!-Aktionstagen vo 26. bis 29. September!

Wir freuen uns über jede Aktion, in der sich die Menschen, die die Stadt beleben und bewohnen, sich diese aneignen und miteinander gestalten - Reclaim the city!

(B) Risse in der kapitalistischen Stadt - Tu mal wat!

Wir haben in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag für Risse in der kapitalistischen Stadt gesorgt.

Getroffen hat es die zwei Scheiben von Engel & Völkers in Friedenau, gemeint waren die ökonomischen Zwängen die dafür sorgen, das Menschen tagtäglich aus ihren Wohnungen fliegen, das horrende Dividenden bei Wohnungsunternehmen wie DW oder Vonovia ausgezahlt, das Menschen auf der Straße leben müssen...

Mobi-Foto für Tu Mal Wat Aktionstage!

Tu Mal Wat

Der KÜFACORNER36 solidarisiert sich mit den Tu Mal Wat! Aktionstagen vom 26. - 29.09.2019 in Berlin.

Beteiligt euch und macht euch grade!

Gegen die Stadt der Reichen!

https://tumalwat.noblogs.org/

 

[TÜ] Cyber Valley: The wrong Amazon is burning

In dieser Nacht haben wir Amazon besucht und Farbe hinterlassen.

[B] Mobi Bild für Tu mal wat!

 

Aktionstage in Berlin vom 26. - 29.09.2019

 

Sei dabei!

 

Konzertuierende Sitzung des Max-Punk-Instituts für Rebellische Kultur im Technologiepark Tübingen

 

Tübingen/ Obere Viehweide/ Baufeld 13 – Am Abend des 16.09.2019 trafen sich zum Sonnenuntergang rund 40 AdvancedRebellious Citizens der Stadt Tübingen und den umliegenden Gemeinden zur Konzertuierenden Sitzung des Max-Punk-Instituts für Rebellische Kultur. Ort der Veranstaltung war das Baufeld 13 im Technologiepark auf der Oberen Viehweide, dem zukünftigen Sitz des MPI-RK.

 

 

Stellungnahme zum "Ausgeladen" Festival in Hamburg

Unbekannte beschrifteten ein Plakat des Ausgeladen Festivals mit dem Wort "Abgesagt"

Ende September soll auf der Reeperbahn ein Festival stattfinden. Diese Stellungnahme soll darlegen warum wir uns, als antifaschistische Gruppen, von diesem Spektakel distanzieren und es sogar verurteilen.

Dieses Festival hat nämlich nicht umsonst den Namen „Ausgeladen“.

Seiten

Bildung abonnieren