Bildung

(B): Protest-Adbustings gegen Luxus-Neubau

Adbusting-Protest gegen gentryfizierende Neubauten in Neukölln.

Dresden: Zweite Ausgabe von „Alles oder Nix“ erschienen!

Seit Anfang Januar liegt in Dresden die zweite Ausgabe der anarchistischen Zeitung „Alles oder Nix“ aus. Nun ist sie auch hier (https://allesodernix.noblogs.org/files/2018/03/Alles-oder-Nix-2017.pdf) online zu lesen.
Wie im vergangenen Jahr liefert die Zeitschrift einen Überblick von Aktionen welche im vergangenen Jahr in Dresden gelaufen sind. Außerdem findet ihr darin ein Interview der Ortsgruppe der Roten Hilfe, ein Reisebericht nach Kurdistan und vieles mehr.
Gönnt euch also.

Großer Dank geht an die Druckerei und alle Unterstützer*innen, welche für uns da waren.
(A)lles oder Nix!

[HH] Wir holen uns den Montag zurück!

Wir holen uns den Montag zurück! Kommt pünktlich am 19.03. zu den gemeinsamen Anreisetreffpunkten:

Jeweils 18 Uhr Sternschanze & Reisezentrum Hauptbahnhof!

Bringt eure Bezugsgruppen, Freund_innen und Transpis mt. No pasaran!

Bitte auf allen Kanälen weiterleiten!

R153 UP!

"Erhebt euch, ihr habt nichts zu verlieren außer euren Stacheldrahtzäunen!" ~ Aus dem Krypto-Anarchistischen Manifest von 1988

[HRO] Vorabaktion im Stadtteil Evershagen!

Am morgigen Montag, dem 12.03., will die AfD in PEGIDA-Manier gegen „Islamisierung“ in Evershagen demonstrieren.

Hier findet sich ein Aufruf zu Gegenprotesten.

Im Rahmen einer Vorabaktion versammelten sich spontan am heutigen Sonntag Nachmittag, also einen Tag vor dem rassistischen Aufmarsch, ungefähr 50 Menschen in Evershagen. Zusammen wurde die Route der AfD abgelaufen, mit Anwohner*innen geredet, Flyer verteilt und rechte Propaganda entfernt sowie linke Sticker verklebt.

[FFM] Frankfurter Vertriebenen-Funktionärin als Rednerin bei Neonazi-Sommerfest angekündigt

 

Bei dem diesjährigen Sommerfest der neonazistischen "Gedächtnisstätte e.V." in Guthmannshausen (Thüringen) im August wird Gerlinde Groß, Vorsitzende der "Landsmannschaft Ost- und Westpreußen" in Frankfurt a.M., als Rednerin angekündigt.

 

Ein Blick zurück ist einer Nach vorn

 

Blicken wir auf das letzte Jahr in Mecklenburg-Vorpommern (MV), ist der daraus resultierende Blick in die Zukunft alarmierend.

Der Text will eine (unvollständige) Grundlage zur Analyse der rechten Bewegung und Radikalisierung der AfD in Mecklenburg-Vorpommern bieten und so dazu beitragen bundesweite Entwicklungen besser zu verstehen.

 

Seiten

Bildung abonnieren