Leipzig

(L) Angriff aufs Wagenplätzchen

Wir sind einige Nachbar*innen und Freund*innen des kleinen Wagenplatzes in der Josephstrasse in Leipzig-Lindenau. Wir haben uns aufgrund aktueller Entwicklungen entschlossen, die Vorgänge um den Platz öffentlich zu machen. Wir haben uns dazu an verschiedenen Stellen umgehört, mit Leuten geredet und im Internet recherchiert.
Zu den allgemeinen Hintergründen der Situation hat die Wagenplatzgruppe selbst bereits einen Artikel verfasst: https://de.indymedia.org/node/37243

[LE]Spontankundgebung #riseup4rojava

Am späten Abend des 1.9 haben wir als Antifaschist*innen in Leipzig eine Spontankundgebung abgehalten. Mit Redebeiträgen wurde auf Şehîd Micha hingewiesen und unsere Verantwortung den Kampf weiterzutragen benannt. Währenddessen klebten wir im Kiez Spruchbänder mit den Symbolen der PKK,YPJ und YPG sowie Parolen zur Verteidigung von Frauenrevolution, dem Kampf gegen Faschismus und Gedenken an Şehîd Micha. Wir schließen uns mit dieser Aktion der Kampagne "Riseup4Rojava" ( riseup4rojava.org/de/) an und rufen zu weiteren Aktionen auf. Solidarität mit Rojava-Tod dem Faschismus!
Video der Aktion: https://www.youtube.com/watch?v=tePNAsdJ4Hg

(le) Männlichkeit und Pro:feminismus: Vom Ende einer Veranstaltung und zum Fehlen einer Praxis

"Von Februar 2018 bis Mai 2019 fand in Leipzig einmal monatlich das pro:feministische[i] Diskussions- und Vernetzungscafé „Männlichkeit im Widerspruch“ statt. Wir, die dreiköpfige Orga-Gruppe, teilen in diesem Text unsere Erfahrungen im Rahmen der Veranstaltung und anknüpfende allgemeinere Gedanken."

Text kopiert von: ficko-magazin.de/mannlichkeit-und-profeminismus

 

[Le] Autonome Demonstration gegen Repression - klein aber fein

Am 23. August 2019 demonstrierten zwischen 100 und 150 Leute in Leipzig Plagwitz/Lindenau gegen die anhaltende Repression seitens des Staates gegenüber linksradikalen Strukturen.

[le] "als wäre ihnen erst 2014 aufgefallen wer in dieser Stadt das sagen hat" - militante chronik gegen die afd

Dem rechten wahlkampf der afd wurde entschlossen entgegengetreten,
im landtags- und kommunalwahljahr 2019 gab es in leipzig zahlreiche angriffe auf funktionäre, mitglieder und infrastukturen der afd.

Für das Leben, für die Freiheit – In Gedenken an Micha und alle anderen Gefallenen

Gedenkdemo für Micha und alle anderen Gefallenen

Vor einer Woche erreichte uns die Nachricht vom Tod unseres Freundes und Weggefährten Micha. Er wurde bereits am 14. Dezember 2018 durch Bomben des türkischen Staates in den südkurdischen Medya-Verteidigungsgebieten im Nordirak getötet.

Leipzig: Wir wählen den autonomen Antifaschismus!

Lasst uns gemeinsam sammeln und die Ergebnisse der Landtagswahl verfolgen. Wir treffen uns am Wahlsonntag den 1. September um 17:45 Uhr am Jahrtausendfeld (West), Haltestelle Koehlerstraße (Ost) und Herderpark (Süd).

Gefährderansprache in Leipzig zum G7 Gipfel in Biarritz

Am Sonntag den 11.August stellte das sächsische LKA einem Leipziger Genossen einen Drohbrief in Form einer Gefährderansprache zu.

1. Jahr Prozess zum Neonaziangriff in Connewitz

Nazihools – Die längste letzte Reihe der Welt

Aktion zum Jahrestag des Prozessbeginns zum Neonaziangriff auf Connewitz „Die längste letzte Reihe der Welt“. War die Polizei vor dem Neonaziangriff informiert?

Eure Toleranz kotzt uns an. Nazis angreifen!

André Poggenburg kommt am Mittwoch, den 21. August, unter dem Motto "Gegen LINKE Intoleranz und Aggression" nach Connewitz – mal wieder: Versuch 5. Bisher vertrat er dabei die rechte Splittervereinigung "Aufbruch deutscher Patrioten Mitteldeutschland" (AdPM), aus der er vor Kurzem ausgetreten ist. Was ihn allerdings nicht vom Auftritt in Connewitz abhält. Er will „Gesicht zeigen (…) gegen gewaltbereiten Linksextremismus“. Angeblich würden die Cops behaupten, Gegenaktivitäten „im Griff“ zu haben, sodass er dieses Mal die Kundgebung wie angemeldet beginnen kann.

Seiten

Leipzig abonnieren