Bayern München Deutschland

Fundis nicht in Ruhe lassen!

Heute wollen die christlichen FundamentalistInnen um den Verein Euro Pro Life wieder mit ihrem "1000 Kreuze Marsch" durch München ziehen um Frauen* das Recht auf körperliche Selbstbestimmung zu verbieten. Wir werden das nicht unwidersprochen hinnehmen und haben uns auch schon in den letzten Nächten mit den Arschlöchern beschäftigt. Exemplarisch für die Münchner Anti-Abtreibungsszene haben wir die Räumlichkeiten folgender Akteure angegriffen:

-Soulsaver (Verantwortlich für antifeministische, homofeindliche und insgesamt zutiefst reaktionäre Propaganda im ganzen Stadtgebiet)

-Praxis Dr. Gero Winkelmann ( Bund katholischer Ärzte, Gründer der "European Pro Life Doctors")

-Pro Femina (Pseudo-Beratungsstelle, die Abtreibungswillige verarscht und unter Druck setzt)

Wir werden euch nicht in Ruhe lassen bis ihr Frauen* in Ruhe lasst! Fundis aufs Maul!

Hanuu ist überall- Die AfD hat mitgeschossen

 

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurden deshalb drei Orte in und um München markiert.

 

Dabei wurden Plakate am Parteibüro der AfD, sowie am Rathaus von München, in welchem auch die AfD sitzt angebracht.

 

 

NO PAG

Anfang Mai ziehen wütende Menschen, in der Nähe des Hauptbahnhofes in München, durch die Straßen. Sie schreiben Bullen-, Staats- und PAGfeindliche Parolen an Wände. "Gegen Bullen, Staaten und Bullenstaaten", "No PAG", "Feuer und Flamme allen Bullenwachen" und so weiter...

Bayern München Deutschland abonnieren