Antirassismus

Mach das mal Anders - Antiautoritärer 1. Mai in Hamburg-Harburg

Auf die Straße für eine Perspektive jenseits von Kapital, Nation und Autorität!

[De} Update zum 9. und 16. März in Dessau

Am 7. März 1945 wurde Dessau von den Alliierten bombardiert. Insofern der 7. März auf einen Wochentag fällt, planen Neonazis am Wochenende darauf einen sogenannten „Trauermarsch“, bei dem sie die Täter und Opfer des NS umkehren wollen und die Geschichte verklären.

Call/Einladung zur Diskussionsrunde “Wie können wir kritisches Gedenken denken?”

Einladung an politisches (Gedenk-)Initiativen zum Austausch und Diskussion

Wir, die initiative kritisches gedenken erlangen, befassen uns mit der Aufarbeitung des antisemitischen Attentats auf Shlomo Lewin und Frida Poeschke, das am 19. Dezember 1980 in Erlangen von dem Neonazi Uwe Behrendt verübt wurde. Behrendt, ein rechter Burschenschafter, war Mitglied der Wehrsportgruppe Hoffmann und entging der Strafverfolgung durch eine Flucht in den Libanon, wo er aus ungeklärten Umständen zu Tode kam. Wie später auch bei den Taten des NSU ermittelten die staatlichen Behörden zunächst im persönlichen Umfeld der Ermordeten.

Fotos: 13. Gedenkmarsch für die Opfer des Kolonialismus

Rund 150 Menschen beteiligten sich am vergangenen Samstag am 13. Gedenkmarsch zur Erinnerung an die afrikanischen Opfer von Versklavung, Menschenhandel, Kolonialismus und rassistischer Gewalt.
Eine Fotoseite unter: https://umbruch-bildarchiv.org/antikolonialer-gedenkmarsch-2/

Frauen*kampfttag 8. März und jeden Tag

Frauen*kampftag ist nicht nur einmal im Jahr, die meisten von uns kämpfen jeden Tag. Das wollen wir mit der Aktionswoche symbolisch aufzeigen. Ganz egal ob glitzernd oder militant, wichtig ist der Widerstand! Macht eure Kämpfe sichtbar, seid wütend und zeigt das!

Feministische Intervention: Glasbruch und Farbe für einen rechten Buchladen in Frankfurt/Main!

 

Heute Nacht (24/25.2.2019) haben wir die „Nibelungenbuchhandlung“ ansässig in der Spohrstraße 41 im Frankfurter Nordend, betrieben von dem Rechten Arno Juhre, angegriffen.  Er hegt seit vielen Jahren Kontakte zur evangelikalen und extrem rechten Szene. Bereits 2000 wird in Antifa Infoblättern auf seine Vernetzung innerhalb dieser Strukturen hingewiesen.  Trotz Glasbruch und Farbinterventionen 2013 gegen den Laden des Faschisten, stehen hier rechte, antisemitische, antifeministische und evangelikale Bücher weiterhin im Angebot; online wie auch vor Ort. Beispielhaft ist hier die Biographie: „General Felix Steiner: Befehlshaber der europäischen Freiwilligen in der Waffen-SS im Kampf gegen den Kommunismus“ von W. Schutz. In diesem wird ein General der Waffen-SS, eine Organisation, die maßgeblich  an der Planung und Durchführung der Shoah beteiligt war, heroisiert. Faschismus ist nicht nur die radikalste Form der Ausbeutung sondern auch die des Patriarchats. Bald ist 8.März, aber jeder Tag ist Frauenkampftag! Haltet die Aufgaben offen und schreitet gegen den sich vollziehenden Rechtsruck aktiv ein!

Aufruf zur Demonstration zur Frauen - JVA Chemnitz am 9. März 2019

GG/BO Soligruppen: 9. März 2019 | 13:00 | vor dem Zentralen Hörsaal- und Seminargebäude der TU Chemnitz in der Reichenhainer Straße

Seit 2017 organisieren wir, die Solidaritätsgruppen der Gefangenen-Gewerkschaft/Bundesweite Organisation, Solidaritätsdemonstrationen für die Gefangenen-Gewerkschafterinnen in der Frauen-JVA Chemnitz. Unterstützt werden wir von feministischen, anarchistischen und basisgewerkschaftlichen Gruppen und Organisationen. Anlass ist jeweils der Frauenkampftag am 8. März, also der Tag der Kämpfe der Frauen um Befreiung und Gerechtigkeit, auch der Frauen, die in der JVA Chemnitz festgehalten werden. Dieses Jahr verorten wir uns dabei in der Bewegung für einen Frauen*streik.

(((((((HEUTE))))))) Münster - Dezentrale Aktionen gegen AfD Neujahrsempfang und Cops - KARTE

Aufruf zu den Protesten gegen den AfD-Neujahrsempfang

Am 22. Februar 2019 möchte die AfD erneut einen „Neujahrsempfang“ im Münsteraner Rathaus abhalten. Als Redner soll der AfD-Bundesvorsitzende Jörg Meuthen auftreten. Beim letzten AfD-„Neujahrsempfang“ vor zwei Jahren protestierten dagegen 10.000 Menschen. Auch in diesem Jahr werden wir ein starkes Zeichen gegen den Rechtsruck und für eine solidarische Gesellschaft setzen.

HASHTAG:

[Dresden]: Der Kampf gegen die AfD geht weiter.

 

Guten Tag Dirk König,

 

in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch haben wir deinen Imbisswagen abgebrannt. In der Presse gibst du dich als Opfer von "linker Gewalt" und den Umständen, welche dich legitimieren mit der AfD zusammen zu arbeiten. Um dir und allen anderen noch einmal auf die Sprünge zu helfen und aufzuzeigen, dass du nicht erst seit "einer Baustelle" als Supporter der AfD angesehen werden kannst, hier nochmal einige vergangene Termine:

 

Am 13.8.18 hielt der Faschist Felix Menzel auf Einladung der AfD Dresden einen Vortrag in deinem Lokal, nachdem kurzfristig die eigentliche Location ausgefallen ist.

 

Am 1.- 2.9.18 fand das Sommerfest "950 Jahre Löbtau" statt. Im Rahmen dessen wurde die AfD auf der "Mephisto Wiese" von dir mit eingeladen um gemeinsam zu feiern.

 

Zudem haben unsere Beobachtungen ergeben, dass deine Location nach und vor anderen AfD Veranstaltung einen Raum für deren Mitglieder geboten hat und Infrastruktur zur Verfügung gestellt wurde.

 

Und nicht zuletzt sollte am 21.2.2019 unter dem Motto "Kommunaler Wohnungsbau braucht keine neue Woba" eine Veranstaltung der AfD stattfinden.

 

Damit sollte deutlich werden, dass das Mephisto nicht irgendeine arme Kneipe gewesen ist, welche "zufällig ausgewählt" wurde. Vielmehr handelt es sich um ein festen Bestandteil in der Struktur der Dresdner AfD.

 

 

Wir sagen es noch einmal deutlich, gerade im Hinblick auf die Landtagswahlen dieses Jahr, nicht nur jedes Mitglied der AfD wird unseren Hass zu spüren bekommen, sondern auch sämtliche Personen, Supporter_innen oder Strukturen, welche die AfD auf irgendeine Art und Weise unterstützen.

 

Mit feindlichen Grüßen.

Morgen 22.9.19 AFD - Neujahrempfang in Münster blockieren! No Nazis - No Cops

Morgen ist es soweit, wir gehen gegen den Neujahrsempfang der AfD in Münster auf die Straße. Damit ihr bei den verschiedenen Kundgebungen in der Stadt den Überblick behaltet, haben wir euch ein Karte mit den wichtigsten Informationen erstellt. Bis morgen!

https://keinenmeter.noblogs.org/

Seiten

Antirassismus abonnieren