Antirassismus

HH: Gegen den Polizeistaat BRD: Kämpft und wehrt euch!

Ob Demo-Verbote, verstärkte Repressionen gegen linke Gruppen, verschlechterte Haftbedingungen für politische Gefangene oder die systematische Schikane und Ermordung von migrantischen Jugendlichen – seit Beginn der sogenannten „Corona-Krise“ kriegen wir mehr denn je zu spüren, welchen reaktionären Charakter dieser Staat hat.

Kundgebung gegen Nazis bei der Mülheimer Polizei

130 Menschen haben am vergangenen Samstag den 26. September in der Mülheimer Innenstadt gegen rechte Strukturen bei der Polizei Essen / Mülheim und natürlich auch überall sonst demonstriert. Leute verschiedener politischer Spektren versammelten sich ab 12 Uhr am Stadthafen. Mit Redebeiträgen, einer kleinen Ausstellung in Form einer „Presseschau“, Transparenten und Flyern wurde die, an diesem ersten grauen Septembersamstag, leider etwas spärlich vertretene Mülheimer Öffentlichkeit auf die aktuellen Entwicklungen aufmerksam gemacht.

Aktuelles aus der FREE MUMIA Bewegung

Aktuelle Meldungen über den seit 1981 (!) inhaftierten Journalisten Mumia Abu-Jamal und aus der länderübergreifend vernetzten Solidaritätsbewegung:

 

- juriistische Entwicklungen

- Veranstaltung mit Black Panther Dhouruba bin Wahad in Berlin

- NYC: Freilassung von Black Panther Jalil Muntaqim nach 49 (!) Jahren Haft angeordnet

- Broschüre zur Kritik an der Gefängnisindustrie von FREE THEM ALL Berlin in portugiesisch übersetzt

- Lesung aus Mumias neuesten Büchern am 9. Dezember 2020 in Berlin

- Mumia über Gefängnisindustrie und Polizei im nd & weitere Presse

- Solidarität mit Gefangenen

- Abschaffung der Todesstrafe - überall!

Ein Nachruf: Christian Keck, „Blood & Honour“ und die Nürnberger Nordkurve

Am 12. September 2020 starb der Neonazi Christian Keck an einem Herzinfarkt im Kreise seiner Kameraden. Zu seiner Aufbahrung am 16. September 2020 in Erlangen reisten prominente Nazikader aus dem gesamten Bundesgebiet an. Einen Tag später beteiligten sich ebenfalls Fans des 1. FC Nürnberg u.a. der Gruppen „Ultras Nürnberg 1994“ und der „Red Devils“ an seinem Gedenken ...

Nazikneipe "Lokal 18" in Naumburg angegriffen - III. Weg zerschlagen!

Engagierte Antifas haben im Vorfeld des Naziaufmarschs der Partei „Der III. Weg“ der Naumburger Nazikneipe "Lokal 18" einen Besuch abgestattet. Neben Glasbruch wurde offensichtlich auch für einen neuen Bitumen-Innenanstrich gesorgt.

Antifa heißt Angriff!

Gemeinsam und entschlossen gegen den Faschismus!

 

Adbusting: Verfassungsbeschwerde gegen Hausdurchsuchungen

Das LKA Berlin ist so verzweifelt von überklebten Werbeplakaten, dass es linken Aktivist*innen mit Hausdurchsuchungen zu Leibe rückt. Dagegen klagt nun die Aktivist*in Frida vor dem Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe mit Unterstützung der Rechtswissenschaftler*innen Prof. Dr. Mohamad El-Ghazi (Universität Trier) und Prof. Dr. Andreas Fischer-Lescano (Universität Bremen). "Die Polizei macht sich lächerlich, wenn sie wegen veränderter Poster Hausdurchsuchungen machen" sagt Frida. "Die brauchen da mal dringend Nachhilfe aus Karlsruhe."

Solidaritaet mit Moria: Angriff auf Auslaenderbehoerde und CDU in Hannover

In der Nacht vom 27.09.2020 waren das Buero der CDU und die Auslaenderbehoerde Ziel unserer Wut auf die menschenverachtende Fluechtlingspolitik in Europa und hier in Deutschland. Die Fassade des Gebaeudes der CDU Region Hannover in der Walderseestrasse wurde mit Farbe angegriffen und die Scheiben der Auslaenderbehoerde in der Maschstrasse im Bereich des Eingangs zerschlagen.

Adbusting mit Polizei-Werbung

Die Berliner Polizei macht gerade eine Plakat-Kampagne mit dem Titel "110% Polizei Berlin." Die Kommunikationsguerilla-Gruppe "110% subversiv" hat dazu eine verbesserte und  bis zur Kenntlichkeit entstellte Adbusting- Serie auf die Straßen der Haupstadt gebracht.
Die Aktivist*innen thematisieren Rassismus, Sexismus und Gewalt in der Polizei. Benjamin Jendro, Gewerkschaft der Polizei (GdP) ist hingegen beleidigt: "perfide, menschenverachtend und armselig." Subversika Meyer, Sprecher*in der Aktionsgruppe „110% subversiv“ dazu: "Jed*e Berliner *in weiß: Die Berliner Polizei steht für Gewalt, Rassismus und Mackertum. Und das zeigen wir mit der neuen Serie auf."

[MV] Tag der Deutschen Einheit - Übersicht

Der Tag der deutschen Einheit ist für uns kein Feiertag. Denn Nationalismus und Abschottung können nicht die Antwort auf internationale Probleme  wie Krieg, Verdrängung und Armut sein. Wir treten stattdessen für grenzenlose Solidarität ein. Dass rechte Parteien wie die AfD jedoch diesen Tag für sich nutzen, ist nur logisch. In Mecklenburg-Vorpommern finden gleich mehrere Veranstaltungen statt. Hier ein Überblick:

Seiten

Antirassismus abonnieren