Freiräume

[B] Streife abgeworfen. Der Frühling kann beginnen...

 

Wir lesen in den letzten Wochen regelmäßig von Steinwürfen auf Polizeifahrzeuge um den Dorfplatz herum. Nicht erst seit der Razzia, auch in den Wochen davor waren die, um die letzten besetzten Häuser dieser Stadt, schleichenden Bullen zum Abschuss freigegeben. So wie immer. Aber nicht immer können Menschen ihre Zeit damit verbringen, Pflastersteine auf gewalttätige Uniformierte zu werfen.

 

(A-Radio) Libertärer Podcast Märzrückblick 2018

Seit dem 10.4.2018 ist der neue Libertäre Podcast mit dem Märzrückblick 2018 online: unser ernster und satirischer Blick auf die Geschehnisse des Vormonats. Mit News aus aller Welt, dem Fokusbeitrag zur Repression in Russland, unserer Rubrik Alltagssolidarität, einem Interview zum Google-Campus in Berlin, Rojava an der Schule, Gentrifizierung, Wo herrscht Anarchie, Musik u.v.m.

Verteidigt die ZAD

Seit Montag morgen 3 Uhr räumen die französischen Bullen die autonome Zone von Notre-Dames-des-Landes im Westen Frankreichs.

Die Besetzer_innen und Unterstützer_innen haben den Kampf gegen den Bau eines Flughafens gewonnen. Nun gilt es als selbstverwaltete Region

mit kollektiver Landwirtschaft in der Zone zu bleiben. Zahlreiche entschlossene Menschen halten den Angriffen stand und drängen die Gendarmerie an einigen stellen zurück.

(F) "OP Namenlos": Weitere Räumungen in der ZAD !

Räumpanzer im Graben – nddl, April 2018

Seit Montag räumen tausende Militärs zahlreiche Besetzungen in der ZAD NDDL/Notre-Dame-des-Landes. Nach dem über ein halbes Jahrhundert erkämpften Erfolg, das Flughafen-Projekt des Vinci-Konzerns zu verhindern, macht der französische Staat offenbar ernst mit der Räumung des größten autonomen Projektes in Europa. Es gab dieser Tage zahlreiche heftige Auseinandersetzungen auf dem Gebiet. Nach der Räumung von mindestens 30 Wohnorten bis Mitte der Woche schien kurzzeitig Entspannung einzusetzen. Doch es scheint als hätte die vor drei Monaten sukzessive Besetzung der ehemaligen "Schikanen-Straße" – deren Räumung von Teilen der Protestbewegung begünstigt und mitumgesetzt wurde – die Basis für eine ungesehene Militäroperation, die die ZAD existenziell gefährden könnte. In diesen Mittagsstunden haben Auseinandersetzungen im westlichen Teil der ZAD begonnen... Ein kurzer Überblick zu Kontext und aktuellen Geschehnissen.

Soli für die ZAD (Wendland)

Wir, die Bewohner*innen der Gorleben-Region (Wendland), anti-Atomaktivist*innen auf der Suche nach Autonomie, wir, die einen Weg suchen raus von der Matrix des Systems, wir, die wir unsere Fäden spinnen und Netze weben mit unseren haarigen Beinen... Wir sind die Freund*innen von der ZAD (Zone à Défendre) de Notre-Dame-des-Landes.

Beitrag zu den Diskussions- und Chaostagen: Über die Bedeutung der Begriffe „Chaos“ und „Chaostage“

Einen Monat vor den in Berlin angekündigten Diskussions- und Chaostagen werden die ersten Diskussionen bereits geführt. Meistens im eher kleinen Kreis aber auch bei einer Vollversammlung im Mehringhof wurden verschiedene Assoziationen mit den Begriffen „Chaos“ und „Chaostage“ deutlich. Nicht wenige Menschen finden die Verbindung von Diskussion und Chaos im Aufruf zu der Veranstaltungsreihe im Mai problematisch.
Grund genug für einen Versuch den Begriff genauer zu definieren.

Solidarität mit der ZAD.

SOLIDARITÄT MIT DER ZAD.

 

Am gestriegen Tag hat in Frankreich/ Notre dame de Lande/ Nantes die Räumung der ZAD(Zona.A.Defendre) begonnen. Nachdem vor gut 2 Monaten der Bau des Flughafens offiziell gescheitert ist, rückten nun am gestriegen Morgen die Bullen mit  Baggern und Räumungspanzern in die ZAD ein. Mehrere Gebäude wurden bereits zerstört, weitere werden folgen.

Um der ZAD unsere Solidarität zu bekunden haben wir letzte Nacht ein Transparent an der Zugstrecke von Dortmund nach Bochum angebracht. Um möglichst viele Menschen auf die aktuelle Lage in der ZAD aufmerksam zu machen.

 

Solidarität ist eine Waffe. United we stand, together we fight.

 

ZAD PARTOUT

 

Für mehr infos checkt :

 

https://twitter.com/ZAD_NDDL

http://zad.nadir.org/

Freiburg: Kundgebung gegen Räumung in der ZAD

 

 

Um 3 Uhr Nachts am 9. April 2018 begann eine Armada von 2.500 Polizeeinheiten Teile der besetzten Gebiete in Notre-Dame-des-Landes in der Bretagne zu räumen.

 

Dieses Gebiet, landläufig als ZAD bezeichnet, entwickelte sich als selbstverwaltete Zone im Rahmen der Proteste gegen das vom Vinci-Konzern geplante und letztenendes im Januar politisch eingestampfte Projekt eines Flughafens. Fast 2000 Hektar Unrechtstone !

 

 

ZAD Räumung jetzt/Autonome Zone verteidigen und zwar sofort

Heute um 3:00 früh begann der Einmarsch von 2500 Stück französischer Polizei, Militär und Gendarmerie in die autonome Zone im Westen Frankreichs nahe der Stadt Nantes, La ZAD (Zone a defendre, zu verteidigende Zone). Inzwischen sind die ersten Siedlungen angegriffen und geräumt worden. Die ersten Angriffe fanden in der Nacht auf Siedlungen nahe der ehemals verbarrikadierten D 81 statt. Nach stundenlangen Kämpfen fiel der Wachturm an der ersten Kreuzung und mehrere Verkehrsachsen der ZAD wurden von den Bullen besetzt. Am Morgen postierten sie sich in den Feldern und griffen weitere Orte im Süden der ZAD an.
Zur Zeit wird versucht, möglichst viele Straßen durch Barrikaden zu halten und somit weitere Siedlungen vor Angriffen zu schützen. Die Menschen vor Ort arbeiten zusammen, behalten den Überblick und unterstützen sich gegenseitig. Sie brauchen dringend eure Hilfe. Tag und Nacht müssen zahlreiche Barrikaden gebaut und besetzt werden, um die einzige autonome Zone in Europa zu verteidigen.

Seiten

Freiräume abonnieren