Freiräume

[BERLIN] Open assembly in solidarity with Biologico squat text / Next Assembly: 24.01, 19.00, Kadterschmiede, Rigaer94

 *** Would be good if people can get tested before; fast tests will also be provided at the assembly for people who can't afford financially or did not have time to get one ***

Über die Jahre war das Biologico ein Bezugs- und Startpunkt für Student*innenkämpfe. In seiner Geschichte beherbergte es linke und anarchistische Student*innen sowie autonome Gruppen in der Universität und  wurde für offene Versammlungen und Veranstaltungen genutzt. Die letzte Student*innengruppe der Abteilung Biologie partizipierte bis 2019 im Squat. Es war ein fruchtbarer Boden für die Verbreitung und Entwicklung anarchistischer Ideen auf dem Universitätscampus, bezüglich der Ideologie der anarchistische Bewegung, der Mittel des Kampfes, der Verteidigungsmethoden der besetzten Gebiete und des Ausstausch von Wissen von einer Generation zur Nächsten. Die Räumung Biologicos an Neujahr ist ein Angriff auf die Student*innen- und anarchistischen Kämpfe im Allgemeinen. Die letzten Jahre hat es die Regierung geschafft zahlreiche politische Räume und Haus-Squats zu räumen. Gleichzeitig ist das Gesundheitssystem unzureichend verwaltet, das neue Bildungsgesetz erinnert an dunkle Zeiten rechtsextremer Regierungen, das Asylrecht wird abgeschafft, Umweltgesetze geben multinationalen Konzernen Raum natürliche Lebensräume zu zerstören, im griechischen Meer finden Hunderte von Pushbacks statt und das Leid Geflüchteter in Konzentrations- und Isolationslagern hat sich seit Beginn der Pandemie verschärft. Gefangene sterben, und die Regierung kümmert sich nicht um die Lebensbedingungen, während gleichzeitig ein neues Gesetz über die Arbeitsbedingungen, das die Hölle mit vielen "Unfällen" legalisiert, die die Arbeiter bereits erleben.

 [eng]

During the years, Biologico has been a reference and starting point for student's struggles. Its history includes left-wing and anarchist students, autonomous groups in the university and has been used for open assemblies and events. The last student group of Biology's department participated in the squat until 2019. It has been a fertile ground for anarchist ideas to be spread and developed in the university campus both regarding the ideology of the anarchist movement, the tools of the struggle, the defense methods of the squatted areas and the sharing of knowledge from one generation to the next one. Biologico's eviction on New Year's Eve is an attack on the students' and anarchist struggle in general. The past years, the goverment has managed to evict numerous political spaces and house squats. At the same time there is a lack of managing of the health system with many people dying due to the pandemic, the new educational bill resembles dark times of extreme right-wing goverments with the asylum being abolished, environmental laws give space to multinational companies to destroy the natural habitats, by hundrends of pushbacks taking place in the greek sea while other refugees suffer intensified in concetration-isolation camps since the beginning of the pandemic of Covid-19. Prisoners die and the goverment appears to not care for the living conditions while at the same time a new bill regarding labour conditions, legalized the living hell that workers had to already experience with many "accidents" proving that death is the only outcome of such policies. 

Pressemitteilung

Freiburger Baumbesetzer*innen am 25.01.2022 vor Gericht +++ Kriminalisierung von Klimagerechtigkeitsbewegung nimmt kein Ende +++ Solidarische Prozessbegleitung erwünscht

(B) Veranstaltung zum Thema Corona und 2G?

(B) Dies ist eine Kritik der Veranstaltung von Glitzerkatapult zum Thema " Wir Anarchist*innen und die Pandemie – Wie haben wir (nicht) auf Corona und die Maßnahmen reagiert?" Der Beitrag wurde auf Indymedia gelöscht. Warum? Es ist nicht unwichtig zu überlegen, wie wir einladen und wen wir alles ausschließen. Da kann man auch einfach mal drüber reden ohne gleich zu löschen. 

Update Aktionswoche in Solidarität mit dem Biologico - 10. bis 17.1.

Im Zusammenhang mit der Aktionswoche für den geräumten Steki Biologiko in Thessaloniki mal ein kurzes Update über die Ereignisse der letzten Tage in Griechenland.

Kritik am Kollektiv des Køpi Haus während der Räumung des Wagenplatzes von der Interkiezionale / Criticism of the Køp​​​​​​​i Haus collective during the eviction period of the Wagenplatz by Interkiezionale

**** english below ****

Als Interkiezionale, einer Koordination zur Verteidigung bedrohter Projekte, bei der auch Einzelpersonen des Køpiwagenplatzes und der Køpi aktiv sind, wollen wir eine problematische Situation ansprechen, die während der Räumung des Køpiwagenplatzes ihren Höhepunkt erreicht hat, die aber schon seit einiger Zeit spürbar war.

**** english ****

As Interkiezionale, a coordination is defending the threatened projects, where also individuals from Køpi house and Køpi Wagenplatz beeing part of feel the need to address a problematic situation with the Kopi collective that during the Kopiplatz eviction has reached its highest levels, but that had already been felt for some time.

(B) Ende einer Securitas Streife während der Biologico Aktionswoche

securitas

 

Biologico ist eine Besetzung, die seit 34 Jahren in der größten Universität in Thessaloniki bestand und Silvester geräumt wurde. Es wurde zu einer internationalen Action Week vom 10. - 17.01. aufgerufen! Diesem Aufruf folgen wir gerne, denn auch wir sehen die Stadt als Konfliktfeld und erkennen die Notwendigkeit befreite Räume zu schaffen und zu verteidigen.

 

 

Zwei auf einen Streich! Vonovia-Büros im Leipziger Osten angegriffen

(english version below)

Vergangene Nacht haben wir die Vonovia-Büros in der Gorkistraße sowie in der Baunackstraße im Leipziger Osten entglast. Wir verstehen diese Aktion als Beitrag zur militanten Kampagne gegen Vonovia, zu der kürzlich eine lesenswerte Broschüre erschienen ist, auf die wir hier gerne verweisen. Zudem wollen wir mit dem Angriff einen kleinen Beitrag zur Aktionswoche für das am 31.12.2021 geräumte Squat „Biologico“ in Thessaloniki leisten. Erst gestern drangen erneut Cops in das Universitätsgebäude ein, um eine Neubesetzung zu verhindern. 15 Genoss*innen wurden dabei verhaftet.

[LE] Erneute Vorladungen im B34-Verfahren zur DNA-Abnahme

Nachdem die DNA-Entnahme bei den Beschuldigten vorletztes Jahr auf juristischem Wege abgewendet werden konnte, wollen es die Cops dieses Jahr wohl nochmal versuchen. Alle vier Beschuldigten haben erneut Post erhalten, mit welcher sie aufgefordert werden, ihre DNA abzugeben: Dafür sollen sie am 18.01.22 in die Dimitroffwache kommen.
Wie auch zuvor wollen die Cops auch gleich noch eine ED-Behandlung durchführen, diesmal mit richterlicher Anordnung.

Um den Cops zu zeigen, dass wir ihre Maßnahmen nicht widerstandslos hinnehmen, kommt zur Kundgebung* am 18.01.22 um 9:00 Uhr vor der Dimitroffwache.

In Solidarität mit den von Repression Betroffenen!
Ob schuldig oder nicht - Nieder mit der Repression!

*Zur Zeit sind Veranstaltungen mal wieder deutlich eingeschränkt, achtet auf euch und andere!

Wuppertal: Update aus dem Osterholz und Informationen zum Soli-Konto

Leider verdichten sich die Hinweise, dass die Räumung der Bäumhäuser und der Beginn der Rodungen unmittelbar bevorstehn. Kommt in den Wald. Wenn das nicht möglich sein sollte, zeigt eure Solidarität.

Seiten

Freiräume abonnieren