Freiräume

Fotos: tumalwat Aktionstage

 

Vom 26. - 29. September 2019 fanden in Berlin die „Tumalwat"-Aktionstage unter dem Aufruf statt: "Widersetzt euch und besetzt vom 26. bis 29. September 2019 Häuser, Wohnungen, Büros und öffentlichen Raum. Organisiert mit uns Veranstaltungen und Workshops. Kämpft für den Erhalt bedrohter Projekte und Wohnungen und für eine lebenswerte Stadt." Eine Fotostrecke über bewegte Tage in Berlin unter: https://umbruch-bildarchiv.org/tumalwat/

 

 

TuMatWatTage – Solidarische Grüße aus Freiburg in den Knast! Freiheit für die Person aus der LA54!

Freiheit für die Person aus der LA54!

[gefunden auf diewg.noblogs.org] English below

Im Rahmen der Tu Mal Wat Tage letztes Wochenende in Berlin, wurden mehrere Häuser besetzt. Eines davon die VilLA54 in der Landsberger Allee 54 in Berlin Friedrichshain. Das Gebäude ist Teil eines ehemaligen Brauereigeländes und steht seit 7 Jahren leer.¹

Am Samstag wurde die VilLA54 von der Berliner Polizei mit BFE, Klettereinheiten und Feuerwehr brutal geräumt. Trotz des martialischen Vorgehens brauchte die Räumung Stunden, da Menschen in eine Traverse geklettert waren und andere sich auf dem Dach verschanzt hatten.
Viele Menschen der Besetzung hatten ihre Personalien verweigert und wurden dafür von der Polizei schikaniert.²

Ein Mensch ist nach der Räumung nun in Untersuchungshaft!

Vonovia-Auto verschönert

In der Nacht zum 30. September haben wir ein Vonovia-Auto im Freiburger Stühlinger mit Farbe verschönert. Farbe auf Lichtern, Fenstern, Nummernschild und Spiegeln muss jetzt erstmal weg geschrubbt werden, ehe das Auto für Vonovia weiter sein Unheil treiben kann.

[DD] Tu Mal Wat-Solibanner an Polizeiwache

Solibanner in Polizeiauffahrt

<strong>Solidarität mit denen von Repressionen betroffenen Hausbesetzer*innen in Berlin!</strong>

In der Nach zum 30.09. haben wir an einer Dresdner Bullenwache Soligrüße für von Repressionen betroffenen Besetzer*innen hinterlassen. „Unsere Solidarität gegen eure Repression - #tumalwat #besetzen #hotsummerdd “ - ist in der Einfahrt der Polizeistation zu lesen.

 

 

(B) Luxusneubauten mit Bitumen-Flaschen beworfen

Gestern war wieder Besetzungstag in Berlin. Ein passender Tag, wie wir finden, um an die besetzte Teppichfabrik auf Alt-Stralau zu erinnern, welche vor zwei Jahren geräumt wurde und seitdem als Spekulationsobjekt wieder leer steht. Direkt daneben sind in der Zwischenzeit weitere Luxusneubauten entstanden. Zwei von ihnen haben wir gestern Nacht mit zwei Dutzend Bitumen-Flaschen beworfen.

#tu mal wat: besuch in reichensiedlung

nach einem ereignisreichen samstag ließen wir uns durch die stadt treiben, auf der suche nach zielen. Am bärbel bohley ring am nördlichen ende des mauerparks fanden wir einen schweren weißen geländewagen zwischen Luxusbauten im stil einer gated community,

(B) Tu Mal Wat für Ende Geländewagen

Wir haben in der Nacht zu Samstag, 28.September, an mehreren Stellen den Parkplatz eines Jeep-Autohändlers in Berlin-Lichtenberg angezündet. Glücklich segeln wir damit auf der sich erhebenden Welle weltweiten Widerstands gegen den zerstörerischen Kapitalismus mit seinen verheerenden Folgen für die Erde und seine Bewohner_innen. Auf dass der Widerstand im Bewusstsein der Notwendigkeit eines revolutionären Umbruchs handelt anstatt der Befürwortung eines grünen, sich ständig reformierenden kapitalistischen Systems.

[B] vilLA54 besetzt - Tu Mal Wat!

Reißt ihr unsere Raeume nieder, sehn wir uns in euren wieder!

Wir haben im Rahmen der Tumalwat-Aktionstage die ehemalige Brauerei in der Landsberger Alle 54 besetzt. Dort wo Ostberliner Bestandsbauten auf sterile neue Bonzenquartiere treffen, befindet sich dieses wunderschoene Gelaende, das nun bereits seit sieben (!) Jahren leer steht. Anstatt dort einen selbstorganisierten, hierarchiefreien Ort des Zusammenkommens für die gesamte Nachbar*innenschaft aufzubauen, regierte hier bis jetzt wie an so vielen Orten in Berlin der spekulative Leerstand.

(B) Tu Mal Wat mit Feuer: Angriff auf das Amtsgericht Pankow/Weißensee

Mit einigen Botschaften haben die militanten, autonomen Gruppen bereits die Tu Mal Wat Tage begrüßt und auch wir wollen uns mit diesem ersten Gruß und einem Brandsatz, den wir am frühen Freitag Morgen, den 27. September 2019, vor dem Amtsgericht Pankow/Weißensee abstellten, melden.

 

 

[DD] Soligrüße an Tu Mal Wat

Soli-grüsse-tu-mal-wat

Soli-Grüße aus Dresden nach Berlin an alle beteiligte Menschen bei den Tu Mal Wat!-Aktionstagen vo 26. bis 29. September!

Wir freuen uns über jede Aktion, in der sich die Menschen, die die Stadt beleben und bewohnen, sich diese aneignen und miteinander gestalten - Reclaim the city!

Seiten

Freiräume abonnieren