Bildung

Lenin verhüllt

Im Rahmen einer Gedenkaktion zum 17. Juni trafen in Schwerin Befürworter und Gegner des Lenindenkmals aufeinander.

(A-Radio) Buchvorstellung: Work (CrimethInc)

Seit dem 16.6.2014 ist eine Audiodokumentation der Buchvorstellung des CrimethInc-Buchs "Work" online. Die Veranstaltung wurde am 31. Mai 2014 im Rahmen der Linken Buchtage aufgenommen.

Truther HipHopper KRS1 in Berlin

"Woop-woop! That's the sound of da police!
Woop-woop! That's the sound of the beast!"

 

Kennen viele Demogänger, weniger bekannt ist, dass KRS in Alex Johns (Zeitgeist) Doku The Obama Deception – Die Obama Täuschung  http://de.wikipedia.org/wiki/The_Obama_Deception auftritt und schon in seinem "I got next" Album aus den 90ern Andeutungen zu einer Weltverschwörung macht.

 

Ich verlinke in dem Artikel die Verbindungen zu Johns und zeige weitere Beispiele von diskriminierenden politischen Einflüssen im Pop auf, beispielsweise die des Reaggaemusikers Sizzla, der seine Europatournee wegen Homophobievorwürfen abgebrochen werden musste (Stichwort http://de.wikipedia.org/wiki/Battyman-Tune) - und bringe einige Linx zu Grundlagen der Kulturkritik / Kulturindustrie, da Interventionsmöglichkeiten zu dem KRS Konzert zeitlich kaum gegeben sind, um für die Beschäftigung mit der Politisierung der Künste zu werben.

[B] Polizeilich verhinderte Info-Veranstaltung wird morgen nachgeholt

Letzte Woche versuchte ein Großaufgebot der Berliner Polizei die Räume der Friedel54 zu stürmen. An diesem Tag sollte eine Info-Veranstaltung der antifaschistischen Kampagne “Greif ein! – Nazis & Rassist*innen keine Ruhe lassen” aus dem Harzkreis in Sachsen-Anhalt stattfinden, was besagtes Großaufgebot erfolgreich zu verhindern wusste.

Weil wir die Ziele der Kampagne super finden und insbesondere, weil wir die gewaltsame Verhinderung der Veranstaltung nicht einfach so stehen lassen und hinnehmen wollen, wird die Info-Veranstaltung am morgigen Mittwoch (11.06.) um 20:00 Uhr nachgeholt.

"Bunter umso schöner tanzen"

"Bunter umso schöner tanzen" ist ein inklusives Tanzprojekt aus Bremen, bei dem behinderte und nichtbehinderte Menschen gleichberechtigt etwas Schönes zusammen machen können. Thema des Tanzprojekts ist es, ein Gegengewicht zu herrschenden Körperbildern, Schönheitsidealen und Ableism zu setzen.

ALEVITEN KÜREN CDU UND SPD ZUM HEILSBRINGER

ALEVITISCHE VEREINIGUNG AABF ERNENNT DEN SCHLÄCHTER DES ANDEREN ZUM EIGENEN ERLÖSER

 

 

Vor einigen Wochen gingen mehrere zehntausend Menschen in Köln gegen die AKP-Diktatur auf die Straße. Aufgerufen hatte dazu unter anderem die Alevitische Gemeinde Deutschland e.V. (AABF). Neben den alevitischen Gemeinden und Vereinen wurde die Demonstration ebenso von revolutionären Linken, parlamentarischen Oppositionen, Fangruppen etc. getragen.

(A-Radio) Libertärer Mairückblick 2014

Seit dem 6.6.2014 ist der neue Libertäre Podcast mit dem Mairückblick 2014 online: unser ernster und satirischer Blick auf die Geschehnisse des Vormonats.

Ukraine-Berichterstattung: Programmbeschwerde beim Rundfunkrat

„Ich hätte nie gedacht, dass so eine schrille Art der politischen Kommunikation 100 Jahre nach Ausbruch des 1. Weltkrieges möglich ist“ - Interview mit STEFAN SLABY, 5. Juni 2014 - .......

Uni Rostock: Flugblattaktion gegen die Lehre im Dienste des Krieges

 

Die studentische Initiative "Kritische Uni" hat heute mittels einer Flyeraktion am Campus Ulmenstraße auf die Umtriebe der Bundeswehr an der Universität Rostock aufmerksam gemacht; genauer gesagt auf die Zusammenarbeit der Bundeswehr mit der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät.

 

 

 

Repression in Russland: Murmansker Humanist*innen - ausländische Agent*innen?

Aktivist*innen in Russland stehen seit einiger Zeit unter massivem Verfolgungsdruck durch russische Autoritäten. Mit der "Foreign Agent"- und "Extremismus"-Gesetzgebung wurden Instrumente geschaffen, um staatskritische, aber auch sonst die politischen Machthaber*innen störende, Organisationen und Bewegungen zu unterdrücken und auszuschalten. Legale Organisationen werden in diesem Kontext de facto verboten, wenn sie als "Foreign Agent" (ausländische Agenten) eingeordnet werden, denn ihre Weiterarbeit ist unter diesem Umständen so gut wie unmöglich. Mit schwammigen Extremismus-Anklagen werden auch Einzelpersonen, die sich kritisch geäußert haben, mit mehrjährigen Haftstrafen bedroht, und quasi von der Bildfläche entfernt. Umwelt- und Menschenrechtsgruppen sowie andere fortschrittliche Organisationen sollen als Spione gebrandmarkt und öffentlich diskreditiert werden.

 

In diesem Beitrag geht es um die kürzlich bekanntgewordene "Foreign Agent"-Anklage gegen die Murmansker Menschenrechtsorganisation "Humanistische Jugend-Bewegung" (GDM).

Seiten

Bildung abonnieren