Gender

(A-Radio) Libertärer Podcast Februarrückblick 2021

Das A-Radio Berlin präsentiert den neuen Libertären Podcast mit dem Februarrückblick 2021: unser ernster und satirischer Blick auf die Geschehnisse des Vormonats. Mit einem Beitrag zu Hanau, einem Aufruf zum "Gemeinschaftlichen Widerstand", dem Fokusbeitrag zu einer klassenkämpferischen feministischen Streikbewegung, Kropotkin, Wo herrscht Anarchie, Musik u.v.m.

[VS] Mobiaktion zum 8.März: Equal Care Day - Das „Elferwiible“ rennt immer noch

Zum Equal Care Day am 1. März haben wir eine Aktion in Schwenningen gemacht um auf die Doppelbelastung von Frauen* hinzuweisen und auf die Demonstration am Frauen*kampftag zu mobilisieren.

Strajk Kobiet! Haus christlicher Fundamentalist*innen mit Farbe attackiert

Wir haben uns entschieden die "Die Deutsche Gesellschaft zum Schutz von Tradition, Familie und Privateigentum e.V." (TFP) in der Nacht vom 25.2.-26.2.21 mit Farbe anzugreifen. Ein großer Schriftzg "Srtrajk Kobiet!" verziert nun das Einfamilienhaus, die restliche Wand ist mit Farbkugeln versehen.

Wir hatten viele Gründe für unser Handeln.

Adbustings um das Polnische Institut

Pressemitteilung:
Aus Solidarität mit Betroffenen von Repression in Polen haben wir heute rund um das polnische Institut am Hackeschen Markt in Berlin selbstgemachte Plakate und Installationen angebracht.

English below / polski poniżej

[VS] Ihr System ist unsere Krise – Wir kämpfen für Frauen*befreiung und Kommunismus!

 Alle Jahre wieder: überall Valentinstag. Blumen, Schokolade, Werbung, Radio.
Valentinstag? Tag im Zeichen der Liebe? Der Zweisamkeit? Tag an dem wir Frauen* Blumen und Pralinen vom Partner geschenkt bekommen? Ein paar romantische Stunden zu zweit?

Valentinstag ist für uns kein Grund zu feiern und nichts besonderes. Vielmehr zeigt er wie wir Frauen* sein sollen, damit wir dem entsprechen, was von uns eingefordert wird. Der Tag reproduziert nichts als patriarchale Rollenbilder. Klassische zweier Beziehungskonstellation, zwischen Mann und Frau, in den eigenen vier Wänden. Die Frau* wird dafür verwöhnt und beschenkt, dass sie dem Manne ihre Liebe schenkt, voller Hingabe, ohne eigene Bedürfnisse.

 

[Stgt] Frauen*ausbeutungsunternehmen markiert! Für Frauen*befreiung und Kommunismus kämpfen!

 

Im Zuge des Aufrufs der „Perspektive Kommunismus“ zu Aktionen unter dem Motto „Ihr System ist unsere Krise, für Frauen*befreiung und Kommunismus“ haben wir in der Nacht zum 13.02.21 die Niederlassung von „persona service“, einem Leiharbeitsunternehmen in Stuttgart, mit der Parole „Eure Leiharbeit bringt Frauen*armut. Für Frauen*befreiung und Kommunismus“ markiert. Persona service beschäftigt Leiharbeiter*innen in Pflege- und Reinigungstätigkeiten, dem Einzelhandel sowie dem Sozial- und Erziehungsdienst. Das Unternehmen profitiert nicht nur von der ausbeuterischen Zeit- und Leiharbeit, sondern auch von den patriarchalen Strukturen unserer Gesellschaft.

 

 

Riots not roses - gegen Kapitalismus und Patriarchat!

Anlässlich des alljährlichen Valentinstages ist es uns wichtig mal wieder aufzuzeigen, was für ein mieses Stück Scheiße das Patriarchat ist - und inwiefern dies mit der idealisierten Vorstellung der romantischen monogamen Zweierbeziehung, dem Staat und dem Kapitalismus zusammenhängt. Wir kritisieren, dass die romantische monogame Zweierbeziehung unhinterfragt unterdrückende, gesellschaftliche Norm ist! Wir kritisieren, dass diese durch (cis-hetero) Ehe als klassistisches, rassistisches, heterosexistisches, amatonormatives Konstrukt staatlich institutionalisiert und privilegiert ist! Wir kritisieren, dass dies auch noch perfekt vom Kapitalismus kommerzialisiert wird! Die abgefuckte Verstrickung von Patriarchat, Kapitalismus und Staat als drei zentrale Unterdrückungsstrukturen wird hier mehr als deutlich! Smash patriarchy! Stay queer, stay rebel!

MUC: Uns reichen keine Blumen - Wir kämpfen für Frauenbefreiung und Kommunismus!

Am Valentinstag bekommen Frauen überall auf der Welt Blumen geschenkt. Doch davon haben wir nicht viel.

Was macht unsere Liebe stark?

Selbstorganisierung statt Valentinstag

Women Defend Rojava Deutschland erklärt den Valentinstag zum Aktionstag gegen Feminizide und ruft zu kreativer Beteiligung auf. Am 14. Februar soll eine große Öffentlichkeit für die von der Kurdischen Frauenbewegung in Europa (TJK-E) initiierte Kampagne „100 Gründe, den Diktator zu verurteilen“ geschaffen werden. In der Erklärung heißt es:

Seiten

Gender abonnieren