Baden-Württemberg

Freiheit für die anarchistischen Gefangenen in Belarus und weltweit!

Der 18. März als Tag der politischen Gefangenen ist für uns Anlass an unsere eingekerkerten anarchistischen Freunde und Freundinnen in Belarus sowie an alle von staatlicher Repression bedrohten und betroffenen Menschen zu erinnern. Lassen wir uns nicht einschüchtern und schließen uns zusammen!

VIDEO - Bosch AS Bietigheim Geschäftsführer Hanns Ketteler in Benningen besucht

Heute haben wütende Arbeiter:innen aus der Region und Aktive von Solidarität und Klassenkampf, Hanns Ketteler, Geschäftführer von Bosch AS Bietigheim-Bissingen, bei sich zu Hause in Benningen am Neckar konfrontiert. Ketteler setzt den Abbau der Produktion vor Ort durch und vernichtet damit Arbeitplätze und Perspektiven von hunderten Menschen. In Benningen wurden Plakate und Transpis aufgehängt und vor dem Haus von Ketteler eine Botschaft mit Sprühkreide hinterlassen.

Zum Video der Aktion: https://www.youtube.com/watch?v=PhkRH46_4Oo

 

[BaWü] antifascist action! statt AfD-Landesparteitag

Eigentlich sollte am Wochenende vom 06. und 07. Februar der Landesparteitag der baden-württembergischen AfD statt finden. Dieser hätte neben der Wahl der KandiadtInnen für die Bundestagswahl auch den Startschuss für ihren Landtagswahlkampf dargestellt. Der Landesparteitag wurde zwar kurzfristig abgesagt, engagierte Antifas waren aber trotzdem aktiv und haben das Wochenende genutzt um in Tübingen/Reutlingen, in Stuttgart, Karlsruhe, Villingen-Schwenningen und Mannheim im Rahmen der Kampagne „antifascist action! - Gegen rechte Krisenlösungen“ auf unterschiedlichen Ebenen gegen die AfD und rechte Krisenlösungen aktiv zu werden.

 

 

Solidarität mit Nicole und Martin

Ein Interview auf Radio Floria ist der Auftakt für eine Solidaritätsarbeit für Nicole und Martin, zwei politische Gefangene, über die bisher noch relativ wenig bekannt ist. Selbst auf Antipressionsdemonstrationen sind sie oft noch unbekannt. Dabei sind sie nun bereits über 3 Monate inhaftiert. Hier gibt es einige Informationen, ein Radiointerview, die Postadresse der Beiden  und am Schluss einen Solidaritätsaufruf

State-protected environmental devastation: solidarity with Carola!

"Progetti come l'A49 nella foresta di Dannenröder stanno legalmente distruggendo le fondamenta della vita su questo pianeta. Ci può essere solo una conseguenza di questa affermazione: abbiamo bisogno di un cambiamento di sistema"

Solidarietà con Carola e con tutti gli attivisti che si oppongono alla costruzione della A49!

Solidarität mit der LU15 – die Geschichte zweier Hausdurchsuchungen und fortgesetzter Repression

Morgens um sechs von Bullen in Deiner Wohnung geweckt werden – für die Bewohner*innen des selbstverwalteten-Wohnprojekts LU15 in Tübingen wurde dieser Albtraum gleich zweimal in diesem Jahr Realität.

Bundeswehr Adbusting

Heute mittag, am 23.9.2020, haben wir in einer Mittelstadt in Baden-Württemberg endlich eine ehrliche Werbung der Bundeswehr entdeckt. Darüber haben wir uns sehr gefreut.

Solidarität mit den gerazzten in BaWü und Grüße an Jo in Stammheim!

Transpi: Kein Freund, kein Helfer. Ab auf die Müllhalde!

Wir senden solidarische Grüße an die von den Razzien am 02.06. Betroffenen und an Jo, der seitdem in der Stammheimer JVA in U-Haft sitzt. Die Hausdurchsuchungen fanden laut der Polizei im Zusammenhang mit einem antifaschistischem Angriff auf Neonazis statt. Wohnungen wurden gestürmt, DNA-Abnahmen durchgeführt und Jo wurde in den Knast verschleppt. Dabei wurde in TÜbingen das Hausprojekt Lu15 dieses Jahr nun schon zum zweiten Mal gestürmt und durchsucht. Wir stehen solidarisch mit den Menschen, die das gerade durchleben müssen und sehen das ganze als Angriff auf uns alle und unsere Strukturen.

[S] Antifaschismus ist legitim und notwendig! Solidarität mit allen von Repression Betroffenen!

Heute morgen kam es in mehreren Städten Baden-Württembergs zu Hausdurchsuchungen, Beschlagnahmungen und DNA-Entnahmen. Eine Person wurde in U-Haft gesteckt, alle anderen sind wieder auf freiem Fuß. Die Durchsuchungen stehen laut der Ermittlungsgruppe "Arena" im Zusammenhang einer Auseinandersetzung zwischen Nazis der selbsternannten Gewerkschaft "Zentrum Automobil" und AntifaschistInnen.

Keine Gewerkschaft, sondern NSU und Blood & Honour Umfeld

Auch wenn in der Presse anderes zu lesen ist: Bei "Zentrum Automobil" handelt es sich um keine Gewerkschaft, sondern um einen faschistischen Verein. Ihr Gründer und Vorsitzender, Oliver Hilburger, komponierte mit seiner Nazi-Band "Noie Werte" den Soundtrack für das NSU-Bekennervideo, das in Nazikreisen herumging, lange bevor die Öffentlichkeit etwas von der Existenz des NSU erfuhr. Seine Verbindungen sowohl in das direkte NSU-Umfeld als auch zum mittlerweile verbotenen, militanten Nazinetzwerk Blood & Honor sind umfangreich und lange bekannt. Demnach geht es nicht um "Linke gegen Gewerkschaften", sondern um eine Auseinandersetzung zwischen AntifaschistInnen und Freunden von Naziterroristen.

Seiten

Baden-Württemberg abonnieren