Ökologie

Indigene Frauen gegen Bolsonaros Landraub und Waldzerstörung

+++ Zunahme der Landnahme und Regenwaldzerstörung in Brasilien seit Regierungsübernahme des Faschisten Bolsonaro +++ Widerstand indigener Frauen +++Besetzung des Ministeriums für indigene Gesundheit in Brasilia +++ Solidaritätsaktionen in London und Berlin +++

Fotos: Ende Gelände 2019 - ein Nachschlag

Auch in diesem Jahr trugen tausende Aktivist*innen den Kampf um Klimagerechtigkeit und für einen sofortigen Kohleausstieg in das rheinische Braunkohlerevier.
Ende Gelände 2019 - ein Fotorückblick unter https://umbruch-bildarchiv.org/ende-gelaende-2019/

SOLIDARITÄTSAUFRUF #FREEMERLE

Merle wird vorgeworfen, im Rahmen einer Braunkohlebaggerbesetzung am 6. August 2019 im Leipziger Land Hausfriedensbruch begangen zu haben. Aus politischer Überzeugung hat sich Merle bewusst für die Personalienverweigerung entschieden. Um ein einschüchterndes Zeichen zu setzen und die Klimaaktivist*innen vor künftigen Aktionen abzuschrecken, hat sich die Justiz für eine überzogene Maßnahme entschieden: Untersuchungshaft. Wegen Hausfriedensbruch.

[L/Pödi]

Solidarität muss praktisch werden.
Schreibt Merle.

Merle/ UP 009
JSA Regis-Breitingen
Deutzener Straße 80
04565 Regis-Breitingen

(B) Abgang einer WISAG Karre – für Loic, für die Drei, für Antonin Bernanos

 

Wir schicken den Gefangenen und Verfolgten feurige Grüße. Auch wenn wir sie nicht kennen sitzen sie für uns im Knast.

 

 

[L/Pödi] Wir sind nicht alle, uns fehlen die Gefangenen!

Der Haftprüfungstermin soll um 14:00 Uhr im Amtsgericht in der
Bernhard-Göring-Str. stattfinden. Voraussichtlich werden sie vor/um
13:30 Uhr dort eintreffen. Davor sind sie noch in der GeSa Dimitroffwache.

Zeigt euch solidarisch mit den Gefangenen! Kommt zur
Dimitroffwache! Kommt zum Amtsgericht!

Circle-A #9 aus Dresden

Es ist zwei Jahre her, dass wir das Magazin ins Leben gerufen haben. Zwei Jahre lang haben wir unsere Arbeit am Laufen gehalten und viele Dinge auf den Seiten und auf den Straßen angestoßen. In diesen zwei Jahren hat sich viel verändert. Einige Leute kamen, andere gingen. Wir hatten, wie viele andere Projekte auch, ein Auf und Ab. Aber wir haben unsere Arbeit weiter geführt, egal was sich in der Redaktion oder unseren privaten Leben tat.

[L/Pödi] Nach Baggerbesetzung noch zwei Menschen in der GeSa

Nachdem heute morgen ein Bagger im Braunkohletagebau Vereinigtes Schleenhain besetzt wurde (siehe hier: https://de.indymedia.org/node/35516), wurden zehn Menschen in die GeSa Dimitroffwache/Leipzig gesperrt. Die Aktivistis verweigerten die Angabe ihrer Identität. Sie mussten verschiedene Schikanen wie Fotos machen, Fingerabdrücke nehmen und sogar richterlich angeordnete DNA-Entnahme von den Bullen über sich ergehen lassen. Acht der Menschen sind seit dem Nachmittag und späten Abend wieder in Freiheit.
Zwei weitere Menschen sitzen noch immer in der GeSa und sollen morgen früh der*dem Haftrichter*in vorgeführt werden, um eine U-Haft oder ein Unterbindungsgewahrsam für die Dauer des Klima-Camps Leipziger Land zu prüfen. Zeigt euch solidarisch! Kommt zur Kundgebung vor der Dimitroffwache!

Pressemitteilung: Baggerbesetzung Braunkohletagebau Vereinigtes Schleenhain

Braunkohlebagger im Tagebau Vereinigtes Schleenhain von Klimaaktivist*innen besetzt

Seiten

Ökologie abonnieren