Repression

Lückenhafte G20-Akten - warum wir einen PUA brauchen

Die Linken-Abgeordnete und Vize-Präsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft - Christiane Schneider hat in einer Verlautbarung vom Wochenende mitgeteilt, dass den Abgeordneten der Hamburgischen Bürgerschaft nun erstmals Zugang zu den "G20-Akten" gewährt wurde. Darunter auch zahlreiche geschwärzte Seiten, die unter anderem einen Rahmenbefehl für die G20-Einsatzkräfte enthielten.

Quelle hier:
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=946489475488774&set=a.1144837186...

Gefahrengebiet, Polizeirassismus, No-Go Area, rechtsfreier Raum? - Cornern in Leipzig-Connewitz

Leipzig, Connewitz: Freitag 22.9./20 Uhr massenhaftes Cornern am BBallplatz am Connewitzer-Kreuz. Holt euch den öffentlichen Raum zurück!Unser Viertel! 

Athen: Gedenken an Pavlos Fyssas mit Feuer in den Straßen

 

Nach der überraschenden Freilassung von Panagiotis Z. in der letzten Woche, gingen die nächtlichen Unruhen im Stadtteil Exarchia sofort zurück, brachen aber in der letzten Nacht umso heftiger wieder aus.

 

Eine Antwort auf den Aufruf zur Solidarität mit den Gefangenen in Hamburg

Während der Verbannung durch die Gefangenschaft sind es wenige Dinge, die dich zum Lächeln bringen, einen angenehmen Gedanken oder erfreuliche Gefühl bieten. Trotzdem kann ich sagen, dass diese Tage im Juli als Hamburg kapitulierte vor dem Chaos der Riots während des G20, den Zusammenstößen mit den Bullen, den brennenden Barrikaden, den Plünderungen, der Zerstörung und dem in Brand setzen von Herrschafts-Symbolen, meinen Gedanken einen Aufschwung gaben. Sehr viel Dank, sowie lebhafte Emotionen überwältigten mich und ein Lächeln erhellte mein Gesicht.

Nique La Police

Video von Sprühaktion gegen "Ball der Polizei" in Frankfurt-Bornheim, 16.09.17 - ACAB

Unterstützt Markéta und Mirek im türkischen Knast

Als die zwei Aktivist*innen Markéta Všelichová und Miroslav Farkas am 13. November 2016 den Grenzübergang „Ibrahim Khalil“ von der Türkei in den Irak überqueren wollten, wurden sie verhaftet. Bei ihrer Festnahme wurde ihnen vorgeworfen, sich an einer terroristischen Vereinigung in Nordsyrien beteiligt zu haben.

Proposal to create an International Anarchist Defence Fund

In summer of 2017 a few activists discussed the idea of creating an International Anarchist Defense Fund.

Why is it needed?
Basically, it is a Fund that is supposed to financially help anarchist who got in trouble for their activism (either repression or medical problems). It’s true, there are a bunch of ABC chapters or other support groups all over the world, but in many places there are still not enough money or activists to maintain a solidarity campaign on their own. Thus, this fund is seen as a way to complement the work existing solidarity groups and to provide support to individuals with no or little support.

Seiten

Repression abonnieren