Feminismus

[Jena] Commerzbank und Deutsche Bank angegriffen

Heute Nacht haben wir die Deutsche Bank und Commerzbank in Jena eingeknallt und ihre Fassaden verschönert.

[KA] Revolutionäre 1. Mai Demonstration in Karlsruhe

 

Heute am 1. Mai konnten wir mit 600 Menschen auf der revolutionären 1. Mai Demonstration, trotz der widrigen Umstände durch die Pandemie, ein starkes Zeichen setzen und unsere klar antikapitalistische Haltung auf der Straße demonstrieren.

 

 

Heraus zum 1. Mai gegen den III. Weg – Aktionskarten & aktueller Stand

Nachdem in Zwickau, Plauen und Leipzig die Versammlungen vom III. Weg und die Gegenkundgebungen (teilweise) verboten wurden sind, ist die Situation extrem unübersichtlich.

Laut einigen Angaben Klagen die Nazis momentan gegen diese Verbote in Leipzig und Plauen.

Eine weiter Anmeldung liegt für Jena vor. Diese ist aktuell nicht verboten. Sie findet später als Leipzig und Plauen statt und könnte nach diesen beiden Städte an dem Tag zusätzlich stattfinden.

ZÜRICH: Angriff gegen Filiale des türk Faschismus - fight4revolution!

Briefkasten von zwei Stützen des türkischen Faschismus in der Schweiz gesprengt. Es lebe der Widerstand der Guerilla in Metina, Avasin und Zap!

Mailbox of two supportive pillars of turkish fasism blewn up. Long live the Guerilla's resistance in Metina, Avasin and Zap!

[english version below]

(Gemeinschaftliche) Umgänge mit sexualisierter Gewalt: ein Praxisbeispiel

Stand: April 2021

Seit nun schon einem halben Jahr arbeiten wir in Freiburg im Breisgau (DE) Fälle sexualisierter Gewalt auf, welche durch eine gewaltausübende Person verübt wurden. In der letzten Veröffentlichung, welche ihr z.B. im Koraktor von Dezember 2020 oder auch bei barrikade.info (https://barrikade.info/article/3980) nachlesen könnt, sind wir viel darauf eingegangen, warum wir mit Transformativer Gerechtigkeit (TG) arbeiten und was das Konzept dahinter ist. Im nachfolgenden Text möchten wir nun näher beschreiben, wie wir dies konkret umsetzen und mit was für weiteren Fragestellungen und Auseinandersetzungen wir uns bei der Arbeit mit TG konfrontiert sehen. Wir, die Menschen, die diese Arbeit dabei gerade machen, beschreibt dabei etwa ein Dutzend Menschen aus feministischen, emanzipatorischen Kreisen in der Stadt und vor allem den sich überschneidenden Umfeldern von betroffenen Personen und der gewaltausübenden Person. Nach einem ersten Teil zur konkreten Entstehung des TG-Prozesses und der Struktur, stellen wir danach unsere Vorstellung von Definitions- und Handlungsmacht als zwei grundlegende Aspekte unserer Arbeit vor.

[HAL] Aufruf zur #NoAlQuds Demo in Berlin; 8.Mai

Gegen jeden Antisemitismus!

Auf nach Berlin!

 

Halle fährt nach Berlin. Wir werden die Genossen aus Berlin am 8. Mai bei dem Gegenprotest gegen den Antisemitischen Al-Quds-Marsch zu unterstützen. Wenn wieder Tausende von Antisemiten durch die Hauptstadt des Täterstaates Marschieren wollen, darf das nicht unkommentiert bleiben. Also nehmt eure Bezugsgruppen und kommt mit nach Berlin!

 

 

8. Mai 2021 um 13:30 Uhr
Antifaschistische Kundgebung
U-Bhf. Adenauerplatz (Berlin-Charlottenburg)

 

 

 

Weitere Infos findet ihr bei den Genossen von NoAlquds Berlin

https://keinalqudstag.noblogs.org/

 

 

Soli-Aktion mit trans*Fläche: Vonovia Auto besprüht

Vonovia Auto, auf das "Trans*Fläche" und ein Herz gesprüht wurde

Liebe Trans*fläche, wir liefen seit Tagen durch die Stadt auf der Suche nach einer geeigneten Leinwand. Wir meinen sie gefunden zu haben. Ihr nehmt uns die Räume, wir holen sie uns zurück! Solidarität mit der Trans*fläche! Eine Gruppe autonomer FLINTA* aus Leipzig

[S] Stadtteilmobilisierung: Rein in die Viertel und heraus zum 1. Mai!

 

Wir haben heute den sonnigen Tag genutzt, um in verschiedenen Stadtteilen Stuttgarts zum 1. Mai zu mobilisieren. Los ging‘s zeitgleich in drei Vierteln mit drei Mobilisierungsteams, ausgestattet mit Lautsprecherwägen, Unmengen an Flyern, Plakaten und weiterem Material zur Stadtverschönerung.

 

 

SIEMENS Auto angezündet

 

Es lebe der weltweite Widerstand!

 

 

Gestern, in der Nacht zum 24.4 Haben wir ein SIEMENS Firmentransporter in Neu-Isenburg mit einem Brandsatz angezündet. Wir haben dabei ausgeschlossen, dass Menschen verletzt werden oder andere Fahrzeuge zu Schaden kommen.

 

Wir sehen uns als Teil einer Weltweiten Bewegung die eine revolutionäre Umwälzung anstrebt. Daher haben wir uns entschieden den Kampf der kurdischen Freiheitsbewegung auch hier zu führen. Wir leben in dem gleichen unterdrückerischen System, das Ideen einer befreiten Gesellschaft bekämpft und mit dem Faschismus kooperiert.

 

 

Seiten

Feminismus abonnieren