Wien

[Wien] Auto von türkischer Faschorestaurant-Kette Kent gesmasht

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag den 30.März 2018 haben wir
alle Fensterscheiben eines PKWs der Restaurantkette Kent eingeschlagen.

Spätestens seit dem Propaganda-Besuch von Diktator Recep Tayyip Erdogan 2014
in Wien, bei dem er vor AKP-AnhängerInnen eine Rede gehalten hat,
wurde klar das die Restaurantkette "KENT" die AKP und die grauen Wölfe unterstützt.
Damals stellte die Restaurantkette das Catering für die Propagandarede von Erdogan in der Wiener Albert-Schultz-Halle.
Vor etwas mehr als einem Jahr im März 2017 hat das Kent einem Sohn des Diktators,
Bilal Erdogan, Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt um Stimmung bei mehreren hundert Wahlberechtigten
für die von seinem Vater angestrebte Verfassungsänderung zu machen.
Der Geschäftsführer der Restaurantkette Kent, Temel Tütüncü, ist stolz auf die Freundschaft mit den Erdogans.

[Wien] Afrin ist überall - sogar auf der Votivkirche

In Solidarität mit den kämpfenden Kurd*innen und Internationalist*innen!
In Erinnerung an die Gefallenen.

[Wien] Angriff auf Immobilienmesse, Auto angezündet

In der Nacht vor der Eröffnung der Messe haben wir ein Auto einer Immobilienfirma vor dem Haupteingang der Messse in Brand gesetzt.

CALL MAYDAY 2018 Wien

https://www.mayday.jetzt/index.php/2018/03/05/call-2018-mayday/ MAYDAY MAYDAY
nach einem Jahr Pause wird es am Nachmittag des 1.Mai 2018 wieder MAYDAY durch die Straßen Wiens schallen.

[Wien]Neujahrsempfang - Großdemo gegen die Regierung

Am Samstag, 13.1., demonstrierten 10.000e in Wien gegen die neue schwarz/blaue Regierung.

Wien: Lest und lebt die Revolte!

Treue Gefährt*innen,
die anarchistische Zeitung "REVOLTE" aus Wien geht mit der 25.Nummer nun in das 3. Jahr ihres Bestehens!
Durch sich ständig verändernde Bedingungen wollen auch wir unser Verständnis der Welt, in der wir leben, immer wieder aufs Neue auf die Probe stellen. Daher haben wir ein paar kleinere Umgestaltungen der Zeitung sowie ein neues Editorial erstellt.

[Wien] Tag X: Proteste gegen die Regierungsangelobung

Am Montag, dem 18.12., wurde in Wien die blau-schwarze Regierung angelobt. Von Antirassist*innen und Antifaschist*innen wurde der Tag zum Tag X ernannt und massig Proteste wurden vorbereitet. 

[Wien] Angelobung Regierung - Wütend am Tag X durch die Stadt

Am Tag der Regierungsangelobung, dem Tag X, gab es in Wien unterschiedlichste Protestformen. Hier ein kleiner Bericht aus anarchistischer Perspektive mit Verweis auf eine Reportage über die angemeldeten Demonstrationszüge.

Wien: Gefängnisse mit Farbe attackiert

 

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden in Wien folgende Knäste mit Farbe attackiert:

 Justizanstalt Favoriten

 Justizanstalt Mittersteig

 Justizanstalt Simmering

 PAZ Hernals

 

 Wir haben dafür Christbaumkugeln aus Glas mit Farbe gefüllt und mit Wachs verschlossen.

 Diese Methode eignet sich vor allem, wenn ein längerer Transportweg nötig ist und ein leises Aufprallen gewünscht ist. Außerdem kann bei dieser Methode leichter sauber gearbeitet werden als bei Wachskugeln.

 Unsere Aktion ist im Kontext der Angelobung der rechtsextremen Regierung morgen Montag geschehen, gegen die der Widerstand auf die Straßen getragen werden soll.

 

Wir finden es wichtig, dass der wachsende institutionalisierte Rechtsextremismus entschieden bekämpft wird.

 Allerdings gilt unser Widerstand allen Regierungen, rechtsextrem wie linksliberal!

 Denn alle Regierung brauchen Gefängnisse – für Menschen, die gegen das Regiert-Werden auf die Straße gehen und den zunehmend repressiven Alltag sabotieren. Mit allen, die in den kommenden Tagen beim Sabotieren der Regierung in die Gefängnisse gesperrt werden, wollen wir uns besonders solidarisieren!

 

Lasst uns die Gegangenen nicht vergessen! Jeder Tag ist Tag X!

 

 

 

Seiten

Wien abonnieren