Gruppenstatements

Climate justice needs social revolution-

Regionen: 
Ruhrgebiet
Themen: 
Globalisierung
Ökologie
Der Kampf um den Erhalt des Hambacher Forstes ist ein Symbolkampf geworden. Können im Kapitalismus Forderungen von organisierten Bewegungen entgegen Konzerneinteressen und Machtapparate des Staates umgesetzt werden? Wir haben in den letzten Wochen gesehen, was eine entschlossene und aktionsreiche Bewegung ermöglicht: große Öffentlichkeit, Massenmobilisierungen, Gerichtsentscheid zur Gunsten der Bewegung, Stopp der Räumungen, Wiederbesetzungen, große Boykottkampagne des Konzerns usw. und dass ein Wandel im Klimapolitik der BRD erst dann greifbarer wird, wenn militante, radikale und grenzüberschreitende Aktionen unterstützt von massenhaften Protesten organisiert werden.

Kurzvorstellung der Antifaschistischen Jugend 76

Regionen: 
Baden-Württemberg
Themen: 
Antifa
Kurzvorstellung der Antifaschistischen Jugend 76:

Fair gehandelte Bananen bei Lidl

Regionen: 
Deutschland/Südamerika
Themen: 
Antirassismus
Globalisierung
Ökologie
Repression
Soziale Kämpfe
Mit unserer Kampagne „Fairness eintüten!“ fordern wir Supermärkte auf, sich für bessere Arbeitsbedingungen einzusetzen: Denn Menschen in Costa Rica, Ecuador und anderen Ländern schuften unter miserablen Bedingungen, um bei uns die Supermarktregale zu füllen. Jetzt hat Lidl angekündigt, künftig nur noch fair gehandelte Bananen zu verkaufen.

Es bleibt kaum Zeit das JEFTA-Handelsabkommen zu verhindern

Regionen: 
Europa/Japan
Themen: 
Globalisierung
Ökologie
Weltweit
JEFTA kann schlimme Folgen für uns alle haben – es betrifft unser Wasser, unseren Nahverkehr, unsere Gesundheitsdaten und unsere Umwelt. Das zeigt eine von uns beauftragte Studie.[1] Jetzt müssen wir sichergehen, dass die Abgeordneten sie auch lesen. Das EU-Parlament kann es noch drehen – und das Handelsabkommen JEFTA verhindern. Doch es bleibt kaum Zeit.

Ende Gelände für Braunkohle und Uranfabriken

Regionen: 
Deutschland
Themen: 
Atom
Militarismus
Ökologie
Repression
Weltweit
Liebe Freundinnen und Freunde, neben den Aktivitäten rund um den Hambacher Wald und den Braunkohle-Ausstieg (mehr dazu unten) gibt es auch bei der Stilllegung der Urananreicherungsanlage in Gronau und der Brennelementefabrik in Lingen Bewegung und wir brauchen deshalb in den kommenden Wochen und Monaten dringend eure Unterstützung, damit wir den nötigen politischen Druck für die Stilllegung der Uranfabriken entfalten können. Konkret gibt es drei aktuelle Entwicklungen:

Warum wir nicht mit der Jugendorga Revo zusammenarbeiten

Regionen: 
Dresden Sachsen
Themen: 
Freiräume
Repression
Während des Bildungsstreiks am 22. Juni 2018 sahen manche von euch vielleicht unsere Basisgewerkschaft FAU mit der kommunistischen Jugendorganisation ‚Revolution‘ zusammen demonstrieren und ihr habt euch darüber gewundert. Die gute Nachricht ist: Wir wunderten uns auch! Mit Freund_innen des Staatssozialismus (= Staatskapitalismus) haben wir wenig gemein. Die Jugendorganisation Revo versucht sich jedoch immer wieder die Teilnahme an emanzipatorischen Bündnissen mal zu erschleichen, mal zu erbetteln, mal zu erpressen. Eine Sammlung eines fundierten, inhaltlichen Standpunkts gegen diese und ähnliche Organisationen nahm bei uns einige Zeit in Anspruch. Nun fassen wir unsere Diskussionen in einem umfangreichen Statement zusammen.

Den Kohlewahnsinn stoppen

Regionen: 
Deutschland
Themen: 
Ökologie
Repression
Soziale Kämpfe
Rodungsstopp für RWE. 50.000 Menschen demonstrieren am Hambacher Wald. Die Anti-Kohle-Bewegung wächst. Das ist großartig! Jetzt bringen wir unsere Forderung ins ganze Land – mit Aufklebern. Bitte machen Sie mit. Fordern Sie jetzt einen schnellen Kohleausstieg und bestellen Sie kostenlos unsere Aufkleber.

Revolutionäre Solidarität mit dem Kampf der Frauen* in Rojava und Shengal

Regionen: 
Bundesweit
Themen: 
Globalisierung
Die Rote Hilfe International hat anlässlich des 8. März 2018 die Celox-Kampagne initiiert. Es wird Geld gesammelt, um die Frauen*einheiten in Rojava und Shengal durch die Finanzierung von lebenswichtiger, militärischer, medizinischer Ausrüstung, in Form von blutstillenden Celox-Verbänden zu unterstützen. Wir rufen dazu, auf an der Kampagne teilzunehmen und Geld für den Kauf der Verbände zu sammeln.

Zwei wichtige Atom-News

Regionen: 
Deutschland
Themen: 
Atom
Ökologie
Repression
Weltweit
In Gronau hat der Urananreicherer Urenco bei einem Besuch der Bundestagsabgeordneten Zdebel (Linke) und Kotting-Uhl (Grüne) überraschend angekündigt, man habe "konzernintern" beschlossen, dass die AKWs in Tihange und Doel nicht mehr aus Gronau mit angereichertem Uran beliefert werden. Dies ist das erste Mal, dass uns eine solche Einschränkung bekanntgeworden ist. Und sie erhöht den Druck auf die EDF-Brennelementefabrik in Lingen, ebenfalls "freiwillig" auf die hochgefährlichen Brennelementexporte nach Belgien zu verzichten. Hier müssen wir nun unseren Druck verstärken.

50.000! WE WILL END COAL!

Regionen: 
Deutschland
Themen: 
Ökologie
Repression
Was für ein Tag: Über 50.000 Menschen kamen dieses Wochenende zum Hambacher Wald. In bester Feierlaune. Denn RWE hat vor Gericht eine krachende Niederlage einstecken müssen. Der uralte Wald darf vorerst nicht gerodet werden.[1] Diese Runde ging an uns, doch die größte Auseinandersetzung steht noch bevor – um den Klimakiller Nummer eins: die Braunkohle. Dafür war dieser Samstag ein grandioser Auftakt. Noch nie haben so viele Menschen aus allen Ecken der Gesellschaft für den Kohleausstieg demonstriert.

Seiten