Gruppenstatements

0,1 Millimeter bis zum Super-GAU

Regionen: 
Deutschland
Themen: 
Atom
Militarismus
Ökologie
Repression
Liebe Freundin, lieber Freund, im AKW Neckarwestheim 2 geschieht ungeheuerliches: Im Dampferzeuger, dort wo das heiße Wasser aus dem Reaktorkern durch unzählige dünne Röhren fließt, um das Wasser für die Turbinen zu erhitzen, sind über 100 Rohre rissig. Weitere 23 sind von Lochfraß betroffen. Die Risse ziehen sich quer um die Rohre. Die normalerweise 1,2 Millimeter starken Wände sind stellenweise nur noch 0,1 Millimeter dick. Dabei müssen die Rohre teilweise Druckunterschiede von 80 bar und Temperaturschwankungen von mehreren Hundert Grad aushalten.

Die Gegenmacht in täglichen Kämpfen organisieren!

Regionen: 
Ruhrgebiet
Themen: 
Militarismus
Repression
Soziale Kämpfe
Seit vielen Jahren rüstet die deutsche Polizei auf und übt die Bekämpfung von Protestbewegungen in urbanen Gebieten. Während des G20 Gipfels in Hamburg wurde durch den Einsatz hoch aufgerüsteter Polizei und militarisierter Spezialeinsatzkräfte das bisherige Ausmaß der inneren Militarisierung deutlich sichtbar. Im Namen der Terrorismusbekämpfung ging der bürgerliche Staat mit allen Mitteln gegen die linken Massenproteste vor. Die öffentliche Hetze, Repression und Kriminalisierung linker Kräfte seitens des bürgerlichen Staates haben ein unwirkliches Ausmaß angenommen und dauern noch an.

Infoveranstaltung zur Energiewende mit Claudia Kemfert am 9.11. in Hamburg

Regionen: 
Norddeutschland
Themen: 
Atom
Globalisierung
Militarismus
Ökologie
Repression
30. Oktober 2018 - Es war ein heißer Sommer: Hitzerekorde in vielen deutschen Städten, Kampf gegen die Rodung im Hambacher Forst für noch mehr Kohle - und sieben tickende AKW-Zeitbomben immer noch am Netz. Höchste Zeit, sich Gedanken zu machen über eine echte Energiewende... .ausgestrahlt hat dazu die Energie-Expertin Prof. Dr. Claudia Kemfert eingeladen, die sich in ihrem Vortrag "Die wirtschaftlichen Chancen einer klugen Energiewende - ohne Atom und Kohle" mit den brennenden Fragen rund um die Erneuerbaren Energien auseinandersetzen wird. WANN: 9. November, um 19 Uhr WO: GLS Bank, Düsternstraße 1, 20355 Hamburg, 5. OG

Ethnic communities resist racism by Australian politicians

Regionen: 
Australia
Themen: 
Antirassismus
Repression
Soziale Kämpfe
Australian politicians are starting to sound alarmingly like Trump. From the Home Affairs Minister Peter Dutton trying to scare Melbournians from going out to dinner1,2, to politicians thundering in Federal Parliament about a 'final solution' and an end to non-white immigration3, and the Minister for Indigenous Affairs eagerly voting for a Neo-Nazi slogan.4 We know that politics like this sees a spike in racist abuse towards our communities.5 But we are standing up.

Erklärung der NEA: Keine Entsolidarisierung mit den Betroffenen von Nazi-Gewalt!

Regionen: 
Berlin
Themen: 
Antifa
Am 4. September 2018 wurde ein Antifaschist in der U7 am Bayerischen Platz von einer Person niedergestochen, nachdem er diese mit der rechten Symbolik in ihrem Tattoomotiv konfrontierte. Über eine Woche lang erfolgte weder eine Skandalisierung der Tat, noch eine Solidarisierung mit dem Betroffenen aus der linken und antifaschistischen Szene. Auch innerhalb linker Publikationsmedien und »Social«-Media-Seiten wurde der Angriff auf den Antifaschisten nicht thematisiert, obwohl sogar die bürgerliche Presse darauf reagierte. 1 2 3 Als wir davon mitbekamen, veröffentlichten wir eine Solidaritätserklärung. 4

JEFTA - letzte Chance

Regionen: 
Europe
Unser Trinkwasser, unseren Nahverkehr, unsere Umwelt: JEFTA stellt alles in Frage. Das EU-Japan-Abkommen muss dringend nachverhandelt werden. Darum besuchen wir jetzt die Europaabgeordneten in ihren Büros. Das Interesse an unserer Aktionswoche ist groß – das freut uns. Leider kam es bei der Planung zu Verwirrung bei den Uhrzeiten

Urenco's Rückzieher: Weiter Uran für Tihange&Doel // Sa: Ende-Gelände-Demo

Regionen: 
Deutschland
Themen: 
Atom
Ökologie
Repression
Dieses Wochenende: Ende-Gelände für die Baunkohle! Mehr Infos unten oder www.ende-gelaende.org/de/ -------------------- Liebe Freundinnen und Freunde, im Schatten der Braunkohle-Bagger geht die Auseinandersetzung um die Belieferung der belgischen Riss-AKW weiter: Im Rahmen ihrer Gesetzes-Initiative für Stilllegung der Uranfabriken in Gronau und Lingen und Exportverbot des Uran-Brennstoffs haben die Bundestagsabgeordneten der Linken und von Bündnis 90/Die Grünen Anfang Oktober die Urananreicherungsanlage Gronau besucht. Bei diesem Besuch hatte der Chef von Urenco Deutschland, Joachim Ohnemus, bekundet, dass Urenco in Zukunft auf Uranlieferungen von Gronau nach Belgien „intern“ verzichten wolle.

Atomkraft-Befürworter*innen regen sich

Regionen: 
Deutschland
Themen: 
Atom
Militarismus
Ökologie
Repression
Sie nennen sich Klimaschutzaktivist*innen und fordern die Rückkehr zur Atomkraft. Am vergangenen Samstag haben sich auf dem Münchener Marienplatz Atomkraftbefürworter*innen beim „Nuclear Pride Fest“ zu einem schaurigen Stelldichein versammelt.

Seiten