Feminismus

[K] Polizeieinsatz im Autonomen Zentrum

Gestern Nacht, am Freitag den 06. Mai, kam es am Autonomen Zentrum Köln bei einem Soli-Konzert für Repressionskosten zu einem provokanten und äußerst aggressiven Polizeieinsatz. Der angebliche Grund: Ruhestörung.

[S] Bericht zum revoluionären 1. Mai 2022

+++ unangekündigte Vorabbenddemo in Waiblingen +++ Antikapitalistischer Block auf DGB-Demo verteidigt sich gegen Polizeigewalt +++ 800 Leute auf revolutionärer Demo +++ Durchbrochene Bullenketten +++ großer Andrang beim internationalistischen Straßenfest +++

Trotz weiter hohem Repressionsniveau in den letzten Monaten in Stuttgart, haben zahlreiche Menschen den 1.Mai zum Anlass genommen, um gegen Krise, Krieg und Kapitalismus auf die Straße zu gehen

Gründungserklärung von Kappa - kommunistische Gruppe aus Leipzig

kleines K in eckigen Klammern

Unter der herrschenden Ordnung treibt die Gesellschaft von einer Krise in die nächste. Die kapitalistische Misere stellt sich in der Gegenwart als Anhäufung massiven Elends, Gewalt und humanitärer Katastrophen dar.
Wir sind ein Zusammenschluss von Personen aus Leipzig, die die radikale Kritik an diesen gesellschaftlichen Zuständen – auch praktisch – organisieren möchten.

[RMK] Revolutionäre Spontandemonstration zum 1. Mai in Waiblingen

Am 30.04.22 haben wir in der Waiblinger Innenstadt eine unangemeldete revolutionäre 1. Mai Vorabend Demonstration organisiert, an der sich ca. 70 Personen beteiligt haben.

 

Aufruf zur Solidarität mit der kurdischen Freiheitsbewegung +++ Offener Brief an die Linken (Klima-)Kräfte in Deutschland +++ Einladung zum Internationalistischen Jugendfestival in Lützerath 28.05.22 +++

Als Teil der linken Klimagerechtigkeitsbewegung in Deutschland rufen wir
dazu auf, sich mit dem Kampf der Kurdischen Freiheitsbewegung in allen 4
Teilen Kurdistans (Iran, Irak, Syrien und Türkei) zu solidarisieren. Um
uns kennenzulernen und um der krisengeprägten Realität einen gemeinsamen
Aufbruch entgegenzusetzen, laden wir euch alle zum
internationalistischen Jugendfestival in Lützerath am 28. Mai 2022 ein!
Wir wollen einen Ort der Begegnung schaffen, der revolutionären
Perspektiven und des Austausches. Gemeinsam kämpfen heißt gefährlich zu
werden.

Alte Handelsbörse Leipzig angegriffen - kein Platz für AbtreibungsgegnerInnen!

Gestern Nacht wurde die Alte Handelsbörse am Naschmarkt großflächig mit roter Farbe angegriffen. Denn die Stadt Leipzig stellt diesen Ort am 30.04.2022 dem „Bundesverband Lebensrecht“zur Verfügung, damit die fundamentalen AbtreibungsgegnerInnen / Frauenfeinde, dort einen Kongress abhalten können.

 

 

[FAZ] In Frankfurt zuhause? Aber ohne Vonovia!

 

 

Heute tanzten wir munter und leise

in Richtung gemeinschaftlich organisierte Utopia

denn dort gibt es ganz sicher kein Vonovia

Mieten und Dividenden sind vergessen

und stattdessen

Alles für Alle

Denn Wohnraum ist keine kapitalistische Falle

Komm auch du mit uns auf diese Reise.

 

 

 

In den frühen Morgenstunden des 25. April 2022 haben wir, eine Feministische Autonome Zelle, mehrere Autos des Immobilienkonzerns Vonovia im Frankfurter Süden beschädigt: Drei Fahrzeuge (PKWs und Transporter) um den Heimatring haben wir tiefergelegt und einen Transporter am Melanchtonplatz angezündet. Jeweils haben wir eine Gefährdung von Menschen ausgeschlossen und das Risiko, nahestehende Fahrzeuge zu beschädigen, minimiert. Damit schließen wir uns den bisherigen Aktionen anderer Feministischer Autonomer Zellen an, die bereits an anderen Orten Vonovia-Eigentum attackiert haben.Wieso wir es gerade auf Vonovia abgesehen haben, lässt sich in den Texten i und ii nachlesen. Unsere Aktion reiht sich in die fast unüberschaubare Vielzahl an Aktionen gegen den Konzern ein, von Mieter*innenorganisationen bis Brandanschlägen.

[B] We take back the night – also on the 1.May! Let’s join the anarchist block!

ENGLISH BELOW!

Liebe Kompliz*innen,
Wir rufen dieses Jahr auch am Tag nach der antipatriarchalen Walpurgisnacht auf, sich die Straßen Berlins zu nehmen. Der 1. Mai ist ein Tag des gemeinsamen Kampfes und dort wollen wir zusammen im anarchistischen Block laufen. Wir schließen uns dem Aufruf der Koordination des anarchistischen Blocks an.

[RMK] Mobiaktion 1. Mai in Fellbach

Wir haben einen Teil dazu beigetragen auf den 1. Mai zu mobilisieren.

Wir haben in Fellbach am Bahnhof Mobiflyer, die Zeitung der Perspektive Kommunismus verteilt und währenddessen ein Banner gegenüber vom Gleis angebracht.

Der erste Mai ist kein Tag zum Bratwurst essen, der erste Mai ist der internationale Kampftag der Arbeiter:innenklasse, unser Kampftag.

Am ersten Mai gehen wir auf die Straße für die Befreiung der Arbeiter:innen.

Für die Befreiung der Frau.

Für den Kommunismus.

10:00 Stuttgart Marienplatz & 14:00 Waiblingen Bahnhof - antikapitalistische Bereiche auf der DGB-Demonstration // 11:30 Schlossplatz Stuttgart - revolutionäre 1. Mai Demo

 

https://vimeo.com/703303057

Seiten

Feminismus abonnieren