Indien

Stoppt die Kriminalisierung von Menschenrechts-Aktivist*innen in Indien!

In einer landesweiten Polizeirazzia wurden am 28. August 2018 in Indien mehrere Wohnungen von regimekritischen Aktivist*innen durchsucht, darunter Priester, Schriftsteller und Anwälte. Fünf prominente Menschenrechtsaktivist*innen wurden unter einer Vielzahl von Anklagepunkten festgenommen, einschließlich terroristischer Straftaten. Eine der Beschuldigten ist die Gewerkschafterin und Anwältin Sudha Bharadwaj. Fotos und ein Video dokumentieren erste Protestaktionen gegen ihre Verhaftung und die der anderen Beschuldigten. In Berlin gab es am 5. September eine Protestkundgebung von Amnesty International am Brandenburger Tor. Zum Video: http://www.umbruch-bildarchiv.de/bildarchiv/ereignis/280818indien.html

Fotos: Indien Holcim-Leiharbeiter kämpfen für ein Leben in Würde

Leiharbeiter des Zementwerkes ACC in Jamul

Das Zementwerk ACC in Jamul (Zentralindien) steht vor der Schließung. Was danach mit den 824 beschäftigten Leiharbeiter*innen passiert, ist völlig unklar. Seit mehr als 20 Jahren kämpfen sie für ihre Festanstellung und ein Leben in Würde. Jetzt geht der Kampf in eine neue Phase. Saline von Umbruch Bildarchiv war im August 2015 einige Tage mit ihnen unterwegs. Ihre Fotos zeigen einen kleinen Ausschnitt aus dem Bewegungsalltag, in dem es nicht nur um Widerstand, sondern auch um den Aufbau von Alternativen geht.

Fotos und ein Video unter: http://www.umbruch-bildarchiv.de/bildarchiv/ereignis/indien_pcss.html

UNTERSTÜTZT DEN VOLKSKRIEG IN INDIEN

Veranstaltung anlässlich der internationalen Aktionstage – gegen das faschistische Modi-Regime, gegen Operation Green Hunt, zur Unterstützung des Volkskrieges in Indien – die vom 29. bis zum 31. Januar stattfinden.

Am 30.01.2015 um 19:00 wird das Bündnis gegen imperialistische Agrression eine Veranstaltung im Rahmen des SoL-Café machen.

 

30.01.2015 - 19:00

Internationales Zentrum B5

Brigittenstr. 5 - St. Pauli

Indien abonnieren