Paris

Paris: Gegen jede Herrschaft

Rue des Ternes, Paris, Nacht des 27. März. Ein Auto mit Diplomatenschild wird in Brand gesteckt.

Racheteam brennt Auto von türkischem Faschisten in Paris nieder

Das Racheteam Şehid Avesta Xabûr hat in Paris das Auto eines türkischen Agenten abgebrannt um damit seiner Wut auf den türkischen, faschistischen Staat und seiner Angriffe auf die Völker Efrîns Ausdruck zu verliehen.

Paris: Aktion gegen türkischen Agenten in Paris

Das Şehîd  Andok Özgür Racheteam hat in Normandie, einem Stadtviertel der französischen Hauptstadt Paris, einen für den türkischen Staat arbeitenden Agenten aufgespürt und sein Auto abgebrannt.

Zum Attentat in Paris

In Paris ermorden islamische Fundamentalisten 12 Menschen. Pegida und die neue Rechte fühlt sich gestärkt, Linke rufen zu mehr "Toleranz" auf und die bürgerliche Presse fürchtet einen "Kampf der Kulturen". Ein Versuch die chaotische Lage zu sortieren.

Paris: In Gedenken an Clément Meric

Am 5. Juni 2013 wurde der An­ti­fa­schist Cle­ment Meric von Fa­schis­t_In­nen in der Pa­ri­ser In­nen­stadt er­mor­det. Zu die­sem An­lass fand an dem Jah­res­tag des Mor­des ein Ak­ti­ons­wo­chen­en­de in Paris statt. Es gab ein Mu­sik­fes­ti­val über zwei Aben­de, an denen lo­ka­le Hip-​Hop Crews aber auch in­ter­na­tio­nal be­kann­te Bands auf­ge­tre­ten sind.
Zum Sams­tag dem 7. Juni 2014 wurde zu einer gro­ßen De­mons­tra­ti­on durch Paris zum Ge­den­ken an Cle­ment und gegen Fa­schis­mus auf­ge­ru­fen, an der 8000 Men­schen aus ver­schie­de­nen po­li­ti­schen Spek­tren und Städ­ten Frank­reichs aber auch aus an­de­ren Län­dern teil­nah­men.

Paris abonnieren