Globalisierung

Online Petition gegen den Tod im Mittelmeer

Unter dem Titel "Frau Merkel, lassen Sie keine weiteren Menschen im Mittelmeer sterben" ruft diese Online-Petition dazu auf, das massenhafte Töten im Mittelmeer zu beenden. Mit der Petition soll die personale Verantwortung der politischen Entscheidungsträger herausgestellt und Druck für eine Beendigung des Tötens ausgeübt werden.

HAMBURG SIEHT ROT (1.Mai | 18 Uhr | Bf. Altona)

Die Lage der lohnabhängig Beschäftigten in der Bundesrepublik Deutschland verschlechtert sich zunehmend. Wer noch eine Erwerbsarbeit hat, muss befürchten, sie zu verlieren, oder mit deutlichen Lohneinbußen zurechtkommen. Viele gehen aus Furcht vor der Kündigung sogar krank in ihren Betrieb. Zahlreiche Belegschaften sind durch ungerechte Lohnpolitik und Arbeitsbedingungen gespalten. Viele leben und arbeiten vereinzelt und ohne soziale Beziehung zu ihren Mitmenschen. In den Chefetagen der Unternehmen wird nach dem Prinzip „teile und herrsche“ versucht, entlang der innerbetrieblichen Arbeitsteilung die ArbeiterInnen in „Stammbelegschaft“, LeiharbeiterInnen und Aushilfen oder nach Herkunft und Geschlecht auseinander zu spalten. Auf die Verschlechterungen der Arbeitsverhältnisse der einen folgt früher oder später die Verschlechterung der Arbeitsverhältnisse der anderen.

9. April: Der Tag der Erinnerung und der Opfer in Kolumbien

Gaitan

Viele Wochen und Monate plante die breite Friedensbewegung und politische Opposition diesen Tag mit Demonstrationen im gesamten Territorium und in den Provinzhauptstädten. Hunderttausende nahmen daran teil. Ein kurzer Überblick…

1.Mai - 2. Internationales Fest der Solidarität

Nach dem erfolgreichen “Internationalen Fest der Solidarität“ im vergangenem Jahr möchten wir uns auch in diesem Jahr am 1. Mai, dem internationalen Kampftag der ArbeiterInnen, mit AnwohnernInnen aus dem Gallus und auch aus anderen Stadtteilen treffen.

 

(A-Radio) Libertärer Märzrückblick 2015

Seit dem 7.4.2015 ist der neue Libertäre Podcast mit dem Februarrückblick 2015 online: unser ernster und satirischer Blick auf die Geschehnisse des Vormonats. Mit einem Interview zu Kapitalismuskritik und einer Satire zu Kristina Schröder, Wo herrscht Anarchie u.v.m.

Zeitung von „Perspektive Kommunismus“ zum G7-Gipfel in Bayern

+++ Vom 7. bis 8. Juni findet der G7-Gipfel auf Schloss Elmau in Bayern statt. Die Politik der G7-Staaten steht für ständigen Krieg, für Ausbeutung und die Zerstörung der Natur. Deshalb rufen viele Organisationen dazu auf, den Kampf gegen die kapitalistischen Eliten und ihre Krisenpolitik in die bayrischen Alpen zu tragen. Mit vielfältigen Aktionen, einer Großdemo und Blockaden, wollen wir aufzeigen, dass Widerstand möglich ist und es Alternativen zu diesem System gibt! Diese Zeitung will Hintergründe zu den G7, sozialen Kämpfen und dem Widerstand gegen imperialistische Kriege liefern und so den Protest unterstützen. [Textversion] +++

Zur Vorberetung der G7-Proteste in Elmau

Die Vorbereitungen gegen den G7-Gipfel Anfang Juni 2015 sind im vollen Gange. Hier ein Zwischenstand. Am Wochenende 24-/25. April findet eine weitere "Aktionskonferenz", d.h. Vorbereitungs- und Vernetzungstagung in München statt.

Aktionsbündnis Stop-G7-Elmau ++ Youtube: Stop-g7-elmau-Youtube-Channel

So now you interested should know who sells you Expresso on the phone

on the phone ...

All started as an open experiment and than a DJane of the Established outed her pity rape story after she made use of her arramgement with a Psychiatry where she can go to in a crisis after she said beeing misabused near some mopeds by a gang that used her sexually for money when she was young ,she is not any more ,and a new friend of us left the one a self helping cafe or a cafe with a self helpingidea that eight years and longer lived his loud and silent live as a contact point for people who want to go out at night weather they feel depressed ,have a problem at home ,fear the majority or violence or are not the nineties hip people or other people find yu stink .A discothek and more are nera and the place was one point in an interstig nightlife scene that had allthe underground bads before they became or got famous .There had been cinema and a place to be yourself in a more social way. The seventies style never seemed to end and was okay next to others .It as cheap .

TISA

TiSA – Angriff auf die öffentliche Daseinsvorsorge

Es scheint unvorstellbar: Unsere Schulkantinen werden von Konzernen wie Coca-Cola oder McDonald's betrieben. Höhere Schulen oder einen Krankenhausaufenthalt können sich nur noch Wohlhabende leisten. Deutsche und mexikanische Unternehmen sprechen sich ab, welchen Stundenlohn und wie viele Urlaubstage sie gewähren möchten. Unglaublich? Leider nicht.

TiSA muss verhindert werden!

attac (Österreich, Schweiz) ++ tisa-stoppen ++ Petition in der Schweiz, Kampagnen auf change.org sowie avaaz ++ Bündnisse in  Memmingen, München, ... ++ Bundestwitter ++ Twitter 

 

Seiten

Globalisierung abonnieren