Dessau-Roßlau

[De] Was bisher geschah....

… schon im Vorfeld des 10.03. kam es in Dessau immer wieder zu Einschüchterungsversuchen, Provokationen und auch einem versuchten Angriff auf Antifaschist*Innen und Menschen aus dem bürgerlich- linken Spektrum von Seiten der ortsansässigen Neonazis.

[De] Wir lassen uns nicht einschüchtern – Am 17.03. nach Dessau!

Am kommenden Samstag, dem 17. März, wollen Mitglieder freier Kameradschaften und rechtsextremer Parteien einen geschichtsrevisionistischen Trauermarsch in Dessau durchführen. Sie wollen einzig den deutschen „Opfern“ gedenken und ignorieren dabei vollständig  die Gründe des alliierten Bombardements, welches bsonders am 7. März 1945 schwere Zerstörungen in der Stadt verursachte. Dessau war nicht nur Gauhauptstadt, sondern auch ein Rüstungszentrum, in welchem neben Flugzeugen auch das Schädlingsbekämpfungmittel Zyklon B hergestellt wurde. Über 1 Million Menschen sind damit von den Nationalsozialisten ermordet worden.

[De]++Letzte Infos für den 10.3. in Dessau++

Morgen startet der 1. Teil unserer Kampagne "Make Dessau Nazifrei Again". Da uns bisher nichts von einer Anmeldung der Faschos bekannt ist, gehen wir von einem relativ ruhigen Demonstrationstag in Dessau aus. Um euch aber nicht unvorbereitet in den morgigen Tag zu schicken, haben wir alle wichtigen Infos für euch hier zusammengestellt.

Video: Im Gedenken an Oury Jalloh! Demo zum 13. Todestag in Dessau

Am 07. Januar 2018 fand in Dessau die alljährliche Gedenkdemonstration für Oury Jalloh statt. An Ourys 13. Todestag beteiligten sich über 4000 Menschen, um für die Aufklärung des Falls zu demonstrieren.

[De] +++Update für den 11. März in Dessau+++

Hiermit veröffentlichen wir alle wichtigen Infos , inklusive Aktionskarte, für den kommenden Samstag in Dessau.

[De} +++Neonazistische Kundgebungen am 7. und 11. März in Dessau bestätigt+++

Keinen Meter den Faschisten, Gedenkdemonstration für due von den Nazis ermodeten Menschen, 11.03. | 11:00 Hbf Dessau

Jetzt ist es Gewissheit, die regionale rechtsextreme Szene wird am 7. und 11. März ihre revisionistischen Veranstaltungen durchführen wollen.

Der 7. März ist der offizielle Tag des Gedenkens an die Zerstörung Dessaus durch alliierte Bomberverbände und wird seit Jahren von Neonazis für ihre menschenverachtende Weltanschauung missbraucht. Am darauf folgenden Samstag marschieren sie normalerweise durch die Stadt und vergießen ihre Tränen selbstverständlich nur für deutsche „Opfer“ der Luftangriffe.

[De] Aktuelle Infos und erster Mobiflyer für den 11.03.2017 in Dessau

Das Jahr hat begonnen und wir kommen so langsam in die heiße Phase der Vorbereitungen für usere Aktionen rund um den 7. März 2017.

Um den Nazis möglichst wenig Raum für ihren geschichtsrevesionistischen „Trauermarsch“ durch Dessau zu geben, haben wir eine eigene Gedenkdemonstration angemeldet. Wir wollen an alle von Nazis und Rassist_innen ermordeten Menschen  erinnern und somit dem Opferkult der Nazis entgegen wirken. Besondere Beachtung schenken wir den in Dessau ermordeten Menschen, wie Alberto Adriano , Hans -Joachim Sbrzesny, Oury Jalloh usw.

Nichts und Niemand ist vergesssen!!!

[Rsl] Die Entwicklung rechter Aktivitäten in Roßlau (Sachsen-Anhalt)

Die Doppelstadt Dessau-Roßlau ist seit geraumer Zeit immer wieder und immer häufiger Schauplatz rechtsextremer Aufmärsche und Aktivitäten gewesen. Auch am Wochenende zogen wieder Neonazis aus ganz Sachsen-Anhalt durch die Straßen Roßlaus. Unter dem Motto „Gegen linken Terror“ mobilisierten die hiesigen AktivistInnen zum 08.10.2016 in die Schifferstadt. Der Aufmarsch war eine Reaktion zu dem Angriff auf das Wohnhaus eines bekannten Neonazis.

[De] +++ Nazidemo am 08.10. gegen „linken Terror“ in Roßlau angemeldet +++

Nach einem Angriff auf das Wohnhaus von Alexander Weinert ( Führungsfigur Freie Kameradschaften) in Roßlau haben die örtlichen Evolutionsbremsen nun eine Demonstration gegen linken Terror angemeldet und wollen am 8.Oktober ab 12:00 einen Aufzug durch Roßlau starten.

 

Gegen den Naziaufmarsch am 06.10.15 in Roßlau

+++Update zum Naziaufmarsch am 06.10. in Roßlau+++

Die Rassist_innen werden sich zu 18:00 Uhr an der Grundschule in der Waldstraße treffen. Sobald die Dunkelheit einsetzt beginnen sie vermutlich von dort ihren "Lichterspaziergang".

Wir rufen dazu auf sich ab 17:00 Uhr vor der zukünftigen Flüchtlingsunterkunft in der Waldstraße 15 einzufinden. Dort erhaltet ihr auch Aktionskarten.

Seiten

Dessau-Roßlau abonnieren