Bildung

Bildungsstreik 2014: Für den gemeinsamen Kampf von Auszubildenden, Schülern und Studierenden!

 

Am 25. Juni findet der bundesweite Bildungsstreik 2014 statt. In vielen Städten Deutschlands demonstrieren SchülerInnen, Studierende und Azubis für ein fortschrittliches Bildungssystem. Im Fokus steht aber vor allem die chronische Unterfinanzierung des Bildungssektors.

 

In letzter Zeit verband sich die Kritik am Bildungssystem oft mit der Forderung nach ausreichendem und bezahlbarem Wohnraum, sowie der Solidarität mit den Flüchtlingen. Der REBELL unterstützt die Proteste und beteiligt sich aktiv an ihnen.

 

FSB betrachtet Murmansker Humanistische Jugend-Bewegung als „Ausländischen Agenten“

Titelbild der "Jugend für Menschenrechte Zeitung"

Am Montag fand in Murmansk der erste Prozesstag gegen die Menschenrechtsorganisation Humanistische Jugend-Bewegung (GDM) statt. Auf Drängen des russischen Geheimdienstes FSB hatte die Staatsanwaltschaft das Verfahren zur Einstufung der Organisation als „Ausländischer Agent“ eingeleitet. Das zugrunde liegende Gesetz war Ende 2012 in Kraft getreten und behandelt Nichtregierungsorganisationen (NGO), die sich mit Unterstützung aus dem Ausland politisch betätigen. Die Einordnung als „Ausländischer Agent“ kommt einer Schließung der Organisation gleich, da eine Weiterarbeit mit diesem Status praktisch unmöglich ist.

Lenin verhüllt

Im Rahmen einer Gedenkaktion zum 17. Juni trafen in Schwerin Befürworter und Gegner des Lenindenkmals aufeinander.

(A-Radio) Buchvorstellung: Work (CrimethInc)

Seit dem 16.6.2014 ist eine Audiodokumentation der Buchvorstellung des CrimethInc-Buchs "Work" online. Die Veranstaltung wurde am 31. Mai 2014 im Rahmen der Linken Buchtage aufgenommen.

Truther HipHopper KRS1 in Berlin

"Woop-woop! That's the sound of da police!
Woop-woop! That's the sound of the beast!"

 

Kennen viele Demogänger, weniger bekannt ist, dass KRS in Alex Johns (Zeitgeist) Doku The Obama Deception – Die Obama Täuschung  http://de.wikipedia.org/wiki/The_Obama_Deception auftritt und schon in seinem "I got next" Album aus den 90ern Andeutungen zu einer Weltverschwörung macht.

 

Ich verlinke in dem Artikel die Verbindungen zu Johns und zeige weitere Beispiele von diskriminierenden politischen Einflüssen im Pop auf, beispielsweise die des Reaggaemusikers Sizzla, der seine Europatournee wegen Homophobievorwürfen abgebrochen werden musste (Stichwort http://de.wikipedia.org/wiki/Battyman-Tune) - und bringe einige Linx zu Grundlagen der Kulturkritik / Kulturindustrie, da Interventionsmöglichkeiten zu dem KRS Konzert zeitlich kaum gegeben sind, um für die Beschäftigung mit der Politisierung der Künste zu werben.

[B] Polizeilich verhinderte Info-Veranstaltung wird morgen nachgeholt

Letzte Woche versuchte ein Großaufgebot der Berliner Polizei die Räume der Friedel54 zu stürmen. An diesem Tag sollte eine Info-Veranstaltung der antifaschistischen Kampagne “Greif ein! – Nazis & Rassist*innen keine Ruhe lassen” aus dem Harzkreis in Sachsen-Anhalt stattfinden, was besagtes Großaufgebot erfolgreich zu verhindern wusste.

Weil wir die Ziele der Kampagne super finden und insbesondere, weil wir die gewaltsame Verhinderung der Veranstaltung nicht einfach so stehen lassen und hinnehmen wollen, wird die Info-Veranstaltung am morgigen Mittwoch (11.06.) um 20:00 Uhr nachgeholt.

"Bunter umso schöner tanzen"

"Bunter umso schöner tanzen" ist ein inklusives Tanzprojekt aus Bremen, bei dem behinderte und nichtbehinderte Menschen gleichberechtigt etwas Schönes zusammen machen können. Thema des Tanzprojekts ist es, ein Gegengewicht zu herrschenden Körperbildern, Schönheitsidealen und Ableism zu setzen.

ALEVITEN KÜREN CDU UND SPD ZUM HEILSBRINGER

ALEVITISCHE VEREINIGUNG AABF ERNENNT DEN SCHLÄCHTER DES ANDEREN ZUM EIGENEN ERLÖSER

 

 

Vor einigen Wochen gingen mehrere zehntausend Menschen in Köln gegen die AKP-Diktatur auf die Straße. Aufgerufen hatte dazu unter anderem die Alevitische Gemeinde Deutschland e.V. (AABF). Neben den alevitischen Gemeinden und Vereinen wurde die Demonstration ebenso von revolutionären Linken, parlamentarischen Oppositionen, Fangruppen etc. getragen.

(A-Radio) Libertärer Mairückblick 2014

Seit dem 6.6.2014 ist der neue Libertäre Podcast mit dem Mairückblick 2014 online: unser ernster und satirischer Blick auf die Geschehnisse des Vormonats.

Ukraine-Berichterstattung: Programmbeschwerde beim Rundfunkrat

„Ich hätte nie gedacht, dass so eine schrille Art der politischen Kommunikation 100 Jahre nach Ausbruch des 1. Weltkrieges möglich ist“ - Interview mit STEFAN SLABY, 5. Juni 2014 - .......

Seiten

Bildung abonnieren