Dannenröder Wald

Advent, Advent, ein Bagger brennt- Brandanschlag auf Kieswerk in Solidarität mit dem Danni

In der Nacht vom 28.11. haben wir im Kieswerk in Niederofleiden Feuer gelegt. Wir solidarisieren uns mit der Besetzung  und ihrem Kampf um den Danni.

ENGLISH TEXT BELOW

Flammen für Frey Forst GmbH in Bieben

In der Nacht vom 26.11. wurde in Bieben-Grebenau ein Brandsatz an einem Firmengelände deponiert. Die Firma selbst stellt Harvester und Forstmaschinen zur Rodung des Dannenröder Waldes zur Verfügung.

STRABAG is burning- Rache für die Zerstörung des Dannenröder Waldes

ENGLISH BELOW

 

In der Nacht von Sonntag, den 22.11. haben wir uns dazu entschlossen, den Standort der STRABAG AG in Bad Hersfeld zu besuchen. Die STRABAG AG ist die Firma, die durch die DEGES mit dem Bau der A49 betraut wurde. Damit ist sie eine der Hauptverantwortlichen für die aktuelle Zerstörung des Maulbacher und Dannenröder Waldes, sowie die des Herrenwaldes.

Aus diesem Grund haben wir einen Asphaltfertiger in Brand gesetzt. Angesichts der Vernichtung des Lebensraum Vieler und der Verschmutzung des Wasserschutzgebiets, deie besonders in Zeiten der Klimakatastrophe ein massiver Angriff auf Leben darstellt ist unsere Antwort darauf noch als harmlos anzusehen. Wir hoffen, dass die Wärme unserer Aktion auch die Herzen der Menschen im Wald erreicht. Der Danni mag fallen, doch der Bau der Autobahn wird noch lange dauern. Diese Zeit wird nicht störungsfrei bleiben! Die Verantwortlichen werden ernten, was sie säen!
Jede Firma, die den Ausbau der A49 unterstützt, sollte sich dringlichst überlegen, ihre Hilfe zurückzuziehen. Der Standort der STRABAG AG in Bad Hersfeld ist nicht der einzige Ort, den wir kennen. Ihre werdet fallen, wie die Bäume!

Gegen den Autofetischismus!
Für eine sofortige Verkehrswende und die Befreiung der Arten!
Danni bleibt!

Keine A49!

-----------------------------------------------------------------

In the night of sunday the 11/22, we decided to visit the branch of STRABAG AG in Bad Hersfeld. STRABAG is the company, that at the moment is constructing the highway A49 for the DEGES. Therefore, they are taking lots of responsibility for the destruction of Maulbacher and Dannenröder Forest, as well as the destruction of Herrenwald.

This is the reason, why we decided to set a paving machine on fire. Facing the extermination of an ecosystem and the pollution of a water protection area, which is especially in times of the climate catastrophe a huge attack on living beings, our answer to that is still to be seen as harmless. We hope that the heat of our action is also reaching the hearts of the people, who are fighting inside of the forest at the moment. The trees of Danni might fall, but the construction of the highway will still take a long time. This time will not pass without trouble. Those responsible will be attacked!

Every company, which is supporting the construction of the A49, should urgently think about stopping their work. The location of the STRABAG diggers in Bad Hersfeld is not the only place we know. You will fall, like the trees did!

Against the fetishism of the car industry!
For an immediate transport revolution and the liberation of species!
Danni bleibt!

Stopp A49!

 

Only local images are allowed.

Gewalt statt Asphalt - verteidigt die Dannenröder Waldbesetzung!

Während es im Rest des Landes langsam langweilig wird, gehts im Danni erst richtig los - gerade erst haben wir Hamburg auf Platz 3 des Riot-Award überholt. Aber da ist noch Luft nach oben!

Freiheit für die Danni Aktivist*innen. Freiheit für alle politischen Gefangenen! [ffm]

Der Kampf um den Dannenröder Wald spitzt sich zu und die Bullen versuchen weiter mit einem massiven Aufgebot den Widerstand im Wald zu brechen. Die Aktivist*innen bieten den Cops, den Grünen und der CDU weiter die Stirn und lassen sich von der massiven Repression nicht einschüchtern. Während dessen sitzen jedoch noch sieben Aktivist*innen und Genoss*innen in U-Haft in der Frankfurter JVA in Preungesheim. Unsere Solidarität mit ihnen zeigt sich im Kampf gegen die Rodung und den Ausbau der A49, doch auch praktische Solidarität an und in die Knäste ist jetzt gefragt.

Ein Näglein sprießt im Waaalde

Im HerrenlosWald wurden die Spikes mittlerweile ja alle gefunden (https://de.indymedia.org/node/108802)... traurig, dass wir die Bäume nicht langfristig retten konnten, aber gut, dass es sie so verlangsamt hat, ein paar Tage erkauft wurde, und mindestens ein Harvester beschädigt wurde. Zum Glück gibt es noch welche im Danni.

Corona-Lagebericht vom Dannenröder Wald

Karten auf den Tisch: Wie ist die Corona-Situation vor Ort? Auf eine kurze Zusammenfassung der Konzepte innerhalb der Besetzung sowie der Offenlegung zweier Kontaktfälle wird vor allem die Polizei ermutigt, es ebenfalls mal mit der Strategie "maximale Transparenz" zu versuchen. Was soll schon schief gehen?

Entschlossen zum langen Aktionswochenende im Danni

Seit fast zwei Wochen hat die Rodungssaison für den Ausbau der A49 um den Dannenröder Wald – im Herrenlos Wald und Maulbacher Wald – begonnen. Die Hessischen Grünen als Regierungspartei versuchen mit Hilfe eines unfassbaren Aufgebots an Bullen, die Rodung für kapital Interessen durchzusetzen. Gleichzeitig versuchen sie die Verantwortung für die Zerstörung der Wälder von sich zu weisen. Wir werden es nicht zulassen, dass ein ökologisch wertvoller Mischwald wie der Danni für die Interessen von Konzernen abgeholzt wird.

Gedanken zum Widerstand im Danneröder Wald

Der Dannenröder Wald ist akut vom Ausbau der A49 bedroht. Der Ausbau ist ein 40 Jahre alter Planungsdinosaurier und der heutigen Situation mit voranschreitendem Klimawandel, dem Sterben von Wäldern aufgrund von Trockenheit und Schädlingsbefall nicht mehr angemessen. Der Wald bildet außerdem einen wichtigen Grundwasserspeicher für die gesamte Region und darüber hinaus. Der Widerspruch zwischen Wachstum und Nachhaltigkeit im kapitalistischen System wird auch am Ausbau der A49 deutlich.

Die Frage nach der Schuld oder wieso Ereignisse nie kausal sind.

Heute (streng genommen gestern) ereignete sich auf der A3 ein Auffahrunfall mit einer schwerverletzten Person. Dieser Unfall wird mit dem Protest am Dannenröder Wald in Verbindung gebracht, weil die Ursache des Staus, in welchem der Unfall geschah, eine Blockade der A3 durch eine autonome Kleingruppe war. In Folge dessen entstand ein unglaublicher Shitstorm, an dem sich selbst Bundespolitiker*innen und Herausgeber*innen nationaler Zeitungen beteiligt haben. Das Presseteam der Waldbesetzung hat ein Statement dazu veröffentlicht, in dem sie letztendlich darum bittet, erst ab morgen mit der Politisierung des Geschehenen zu beginnen und den heutigen Tag dem Mitgefühl für die verletzte Person zu widmen. Im Folgenden mein Versuch, das geschehene zu prozessieren und in einen ersten Rahmen zu setzen. Disclaimer: Aufgrund der Uhrzeit habe ich den Artikel nicht mehr Korrektur gelesen.

Dannenröder Wald abonnieren