Demo

Demons­tra­tion anläss­lich des Anschlags auf die Soli­da­ri­täts­bri­ga­den in Pirsûs (Suruc)

Wie in vie­len ande­ren Städ­ten ver­sam­mel­ten sich heute auch in Frei­burg zahl­rei­che Men­schen, um der Opfer des Anschla­ges in Pirsûs (türk. Suruc) zu geden­ken und ihre Soli­da­ri­tät mit dem demo­kra­ti­schen Pro­jekt in Rojava zu bekun­den.

DEUTSCHLAND HALT JETZT ENDLICH DIE FRESZE !!!

Deutschland halt endlich die Fresze!!!

Lange haben wir geschwiegen! Lange haben wir uns vorwiegend mit strukturellem Antisemitismus in der Linken beschäftigt, sind aber auch gegen allerlei deutsche Widerlichkeiten zu Felde gezogen. Nun müssen wir jedoch eingestehen: unsere Analyse kam etwas zu kurz, wir haben einige wesentliche gesellschaftliche Entwicklungen der Gegenwart verkannt. Damit ist jetzt Schlusz!!!

[Hamburg] : Tag der deutschen Patrioten am 12.09.15 kaputtmachen!

Good bye Deutschland – den rechten Aufmarsch am 12.09. angreifen!

Pegida und Dresden erscheinen vielen im sich weltoffen gebenden Hamburg fern. Ohne Grund! Oft genug wird bewiesen, dass rassistische Ideologie hier nicht weniger salonfähig ist als im Rest der Republik. Hamburger Behörden und rassistische Bürger_innen arbeiten Hand in Hand. Ob der repressive Umgang der Behörden, die bürgerlichen Initiativen gegen Geflüchtet in Farmsen und Harvestehude oder der Brandanschlag im Drecksnest Escheburg. Diese gesamtgesellschaftlichen Entwicklungen gehen auch an Neonazis nicht vorbei.

Hamburg: Good bye Deutschland – den rechten Aufmarsch am 12.09. angreifen!

Good bye Deutschland – den rechten Aufmarsch am 12.09. angreifen!

Pegida und Dresden erscheinen vielen im sich weltoffen gebenden Hamburg fern. Ohne Grund! Oft genug wird bewiesen, dass rassistische Ideologie hier nicht weniger salonfähig ist als im Rest der Republik. Hamburger Behörden und rassistische Bürger_innen arbeiten Hand in Hand. Ob der repressive Umgang der Behörden, die bürgerlichen Initiativen gegen Geflüchtet in Farmsen und Harvestehude oder der Brandanschlag im Drecksnest Escheburg. Diese gesamtgesellschaftlichen Entwicklungen gehen auch an Neonazis nicht vorbei.

12.09.15 Tag der deutschen Patrioten in Hamburg Großdemo - Gegenaktionen - Anfrage an den Senat

Hamburger Neonazi-Hooligans rufen auf zum „Tag der deutschen Patrioten" - auch PEGIDA-Hamburg will aktiv werden. Wie dem Hamburg Büdnis gegen Rechts vor kurzen bekannt wurde, wollen am 12.9.2015 Hamburger Neonazis unter dem Motto „Tag der deutschen Patrioten“ in Hamburg ihre rassistische Hetze auf die Straße tragen. Sie wollen ihre Veranstaltung unter dem Label „Gemeinsam sind wir stark“ durchführen - also jenem HoGeSa-Label, unter dem  im letzten Jahr bereits gewalttätige Neonazi-Hooligans in Köln und Hannover randaliert haben.

[Potsdam] Spontandemo für die besetzte „la datscha“

 

Mit einer kraftvollen und unangemeldeten Demonstration zogen am Abend des 30. April rund 70 Menschen durch Potsdam Babelsberg. Demonstriert wurde für den Erhalt des autonomen Kulturzentrums „la datscha, das im Herbst 2008 besetzt wurde und heute das letzte Projekt ohne Miet- oder Pachtvertrag in Potsdam ist.

 

1. Mai Hamburg - In die Offensive! 4 größere Demonstrationen 10.30 Uhr Rödingmarkt / 14:00 Uhr Millerntorplatz / 18:00 Uhr Feldstraße/Altona

- Ausblick auf den 1. Mai 2015 -

Für die Demonstration des DGB hat sich, wie schon im letzten Jahr, erneut ein klassenkämpferischer und antikapitalistischer Block (10:30 Uhr, Rödingsmarkt) angekündigt.

Die Parade „Recht auf Stadt – Never mind the papers“ findet ebenfalls wieder statt (14:00 Uhr, Millerntorplatz).

„Die eine“ revolutionäre 1. Mai Demonstration wird es 2015 nicht geben, sondern direkt zwei, was zumindest im Internet bei den Nutzer*innen zu einiger Verwirrung und dem Vorwurf der Spaltung führt. So wird eine der Demonstrationen um 18:00 Uhr wie schon im letzten Jahr an der U-Bahnstation Feldstraße starten und zeitgleich die andere um 18:00 Uhr am Bahnhof Altona.

Aufruf zum anarchistischen Block am 1. Mai 2015 in Hamburg!

AUF DIE STRAßE ZUM ANARCHISTISCHEN BLOCK AM 1. MAI 2015 IN HAMBURG!

Viele reden, wenige handeln. Wenn nur wenige handeln, sterben Viele. Wenn Viele sterben, schweigen die Meisten.

 

Anarchie ist Ordnung ohne Herrschaft!

antikapitalistisch – antifaschistisch – antinational!

Für die Anarchie!

Treffpunkt:
01.05.2015 | 18 Uhr | U-Bahn Feldstrasse | Hamburg
(15 Minuten v o r Demo-Beginn bei dem Anarchy is Order-Transpi)

Bundesweite Mobilisierung gegen Naziaufmarsch in Dortmund am 28.03.15 - Massenblockaden

Am 28. März findet in Dortmund zum 10. Todestag von Thomas Schulz eine antifaschistische Demonstration gegen rechte Gewalt statt. Parallel hierzu haben die Neonazis der Partei “Die Rechte” einen Aufmarsch mit anschließendem RechtsRock-Konzert angekündigt. Offensichtlich handelt es sich hierbei um eine Provokation. Neonazis wollen an dem Jahrestag eines Nazimordes ihre rassistische und antisemitische Ideologie auf die Straße tragen.

Mindestens 1000 Nazis und Hooligans werden erwartet. https://www.ruhrnachrichten.de/staedte/dortmund/44149-Dorstfeld~/Rechter...

Seiten

Demo abonnieren