Bildung

Tag der Befreiung Neuköllns

kim 22.04.2014 - 18:16
Bild Veranstaltungsreihe zum Tag der Befreiung Neuköllns. 10.4.-7.5.2014 Am 28.4.2014 ist der 69. Jahrestag der Befreiung Neuköllns durch die Rote Armee. Daher ist auch dieser Tag Anlass zur Auseinandersetzung mit der deutschen Geschichte, aber auch ein Tag zum Feiern!

HRO: "Anpassung ist unsere Stärke."

Neoliberale Plattform in der Partei die Grüne 17.04.2014 - 12:55
Bild Grüne Dissident_innen verbessern Wahlplakate der Grünen am Doberaner Platz

In der Nacht vom 16.4.2014 auf den 17.4.2014 haben wir uns in Rostock in den Auftakt des laufenden Europawahlkampf eingemischt. Unser Ziel waren dabei die Wahlplakate der Grünen am Doberaner Platz. Mit dem Slogan „Anpassung ist unsere Stärke“ haben wir die Plakate rund um die Rostocker Kreisgeschäftsstelle ergänzt. Mit diesem Vorschlag zur Gestaltung ihrer Außendarstellung möchten wir unseren Parteifreund_innen nahe legen, sich auch bei unserer Werbung auf unsere Kernkompetenzen zu besinnen und dem Wählern und Wählerinnen ein realistisches Bild grüner Politik zu vermitteln. Mehr Bilder der neuen Plakatvorschläge finden sich hier:  https://linksunten.indymedia.org/de/node/111062

Chinesische Fabriken Arbeitsbedingungen

Boris 17.04.2014 - 09:57
Ein TV-Bericht des Doku-Magazins "makro" auf 3Sat stellt die Frage, ob Chinas Zeit als Billiglohnland endet.

(B) 1. Mai, 17:00 Unangemeldete Demonstration

wuetend 13.04.2014 - 15:34
Bild sonstiges Dokument Auch am 1. Mai 2014, wie schon in den letzten beiden Jahren, wird es wieder eine unangemeldete Demonstration in Berlin geben, die um 17 Uhr am Mariannenplatz in Kreuzberg startet. Thema ist dieses Jahr "Schnauze voll - Demonstration für ein gutes Leben mit Zugang zu Wohnraum, Bildung, Gesundheit und Kultur für Alle!"

Wir freuen uns nicht nur über eine rege Beteiligung, sondern ganz besonders über viele Schilder, Transpis und Fahnen, damit die Demonstration nach außen und innen erkennbar ist - im Gewühl rund um das Myfest manchmal nicht ganz einfach. Eigene Aufrufe für die Demo und sonstige Mobi-Aktionen sind herzlich erwünscht!

Das Baskenland geht seinen Weg! (HH)

Lagunak Hamburg 09.04.2014 - 14:24
Bild Im Rahmen der VIII. Woche der internationalen Solidarität mit dem Baskenland veranstaltet die Solidaritätsorganisation Lagunak in Hamburg am Donnerstag den 10.04. um 19 Uhr eine Veranstaltung mit baskischen Aktivist_innen im Gängeviertel (Valentinskamp). Nach der Veranstaltung gibt es einen Ausklang mit Musik, Häppchen und Drinks.

Ukraine am Abgrund? – Die Tragödie vom Maidan

rote flocke 04.04.2014 - 21:48
Bild Der Jour­na­list Tho­mas Ei­peldau­er, der sich meh­re­re Tage in Kiew auf­ge­hal­ten hat, wird über die trei­ben­den Kräf­te in der Ukrai­ne spre­chen, wel­che Rolle die Fa­schis­ten auf dem Mai­dan ge­spielt haben und was sie nun in der „Über­gangs­re­gie­rung“ ma­chen. Wel­che In­ter­es­sen Putin, Obama oder Mer­kel an der Ukrai­ne haben und was die Auf­ga­be der re­vo­lu­tio­nä­ren Lin­ken hier und in der Ukrai­ne ist.

Diens­tag | 8.4. | 19 Uhr | B5 | Bri­git­ten­str. 5 | St.​Pauli

Merkel hofiert Hardcore-Faschisten ...

Mirko Weber 26.03.2014 - 12:58
Bild Merkel und Groko verniedlichen Euro-Faschismus in der Ukraine ....... Die Bundesregierung bekennt sich zu ihrer Zusammenarbeit mit dem Anführer der faschistischen Swoboda-Partei in der Ukraine, obwohl sie über dessen antisemitische und rassistische Statements bestens informiert ist. Das bestätigte sie nun in einer Antwort auf eine kleine Anfrage der Linken-Bundestagsabgeordneten Sevim Dagdelen. Zugleich vermeidet sie es, Swoboda als rechtsextrem zu bezeichnen, schreibt die JW.

5.4: Refugee Schulstreik Treffen in Berlin!

Refugee Schul- und Unistreik Berlin 19.03.2014 - 16:52
Bild // Wir veröffentlichen hier einen Aufruf des Refugee Schul- und Unistreik Bündnisses Berlin zu einem großen Vernetzungstreffen in Berlin am 5. April: //

Bayern-Präsident wechselt die Kabine

Diego Marados 16.03.2014 - 18:28
Bild Nichts als die Wahrheit. Bayern-Präsident wechselt die Kabine ..... Uli Hoeneß wollte vor Gericht endlich reinen Tisch machen und zumindest nachträglich steuerehrlich werden. Unumwunden gab er zu, dass die Anklage zurecht bestünde, die davon ausging, dass er rund 3,5 Millionen Euro an Steuern hinterzogen habe. Das war schon mal mutig. "Ich habe einen Fehler gemacht", hatte er schon lange vor dem Prozess verlauten lassen. Nun schien es ihm ratsam, geläutert in die Hauptverhandlung zu gehen, um der Anklage gleich von Anfang den Wind aus den Segeln zu nehmen. Voll in die Offensive gegangen im XXXL-Büßerhemd, damit der Staatsanwalt mit seinen fiesen Anschuldigungen gar nicht erst Boden unter die Füße bekommt. 3,5 Millionen Steuerschuld, und er hatte doch bereits 5 Millionen an Kaution hinterlegt! Oder waren es sogar sieben?

[FFM] Georg Voigt Str. 10 besetzt!

leerstelle 15.03.2014 - 14:31
+++ Georg-Voigt-Str. 10 in Frankfurt/Main besetzt +++ Kommt alle und bringt Spaß mit :) +++

Venezuela: Washingtons nackte Kriminalität

Peter Weber 15.03.2014 - 11:03
Auch Venezuela wird vom kriminellen Regime in Washington zu Fall gebracht .... Der von Washington orchestrierte Staatsstreich in der Ukraine hat Venezuela aus den Schlagzeilen herausgehalten. Eine Konfrontation mit dem atomar bewaffneten Russland ist gefährlicher als eine mit Venezuela. Die Gewalt, die Washington gegen Venezuela nahezu gleichzeitig mit der Ukraine losgelassen hat, bezeugt Washingtons nackte Kriminalität.

Crisis in Ukraine

Walter Stappers 05.03.2014 - 13:37
Crisis conditions in Ukraine are potentially the most dangerous since Nazism's scourge terrorized Europe. Washington bears full responsibility. European partners share it. Obama claimed another imperial trophy. Whether he'll keep it is another matter entirely. Vladimir Putin supports resolving conflict conditions responsibly. Western officials irresponsibly criticize him. Media scoundrels bash him mercilessly. He's the only world leader challenging US imperial lawlessness responsibly. He deserves worldwide support.

Internationaler Frauentag 2014

REBELL Wiesbaden 22.02.2014 - 16:19
„Ohne Sozialismus keine Befreiung der Frau – ohne Befreiung der Frau kein Sozialismus!“ - Alexandra Kollontai (russische Revolutionärin)

Am 8. März findet der Internationale Frauentag statt. Er wurde 1910 von der Sozialistin Clara Zetkin ins Leben gerufen und findet seit dem jedes Jahr auf der ganzen Welt statt. Damals forderte die Frauenbewegung vor allem das Wahlrecht für Frauen, Frieden (während des 1. Weltkrieg), bessere Lohn- und Arbeitsbedingungen, Abschaffung des Abtreibungsverbots.

Uni HRO verstößt wieder gegen Zivilklausel

kritischeunihro.blogsport.de 19.02.2014 - 00:05
Bild Die Uni Rostock hat sich in ihrer Grundordnung mit einer sogenannten Zivilklausel darauf verzichtet, keine militärischen Forschungsprojekte durchzuführen. Einem NDR-Bericht zufolge verstieß die Universität Rostock in den Jahren 2011-2013 gegen ihre eigene Zivilklausel. An der Fakultät für Maschinentechnik und Schiffsbau sei in diesen Jahren ein Forschungsprojekt zum Aufspüren von Seeminen vom deutschen Militär mit 330.000 Euro unterstützt worden. Laut dem damaligen Pressesprecher der Uni, Ulrich Ben Vetter, sei das kein Problem für die Zivilklausel, da das Projekt ein „humanitäres Vorhaben“ sei.

[B] Schulstreik für Refugees

lowerclassmagazine.blogsport.de 13.02.2014 - 16:23
Bild In Berlin streikten heute Schülerinnen und Schüler für die Rechte von Geflüchteten.

Wetter toll, Leute da, Stimmung kämpferisch, Bullen in Divisionsstärke angerückt – alle Voraussetzungen für eine gelungene Demonstration waren gegeben, als heute gegen 10 Uhr die ersten SchülerInnen vor dem Berliner Roten Rathaus ankamen. Ein Bündnis aus linken Gruppen und SchülerInnen-Initiativen hatte aufgerufen, im Mittelpunkt stand die Solidarität mit den Kämpfen der Flüchtlinge, die derzeit in vielen Ländern Europas für ihre Rechte kämpfen.

Jeder 5. Berliner wird vom SpDi beobachtet

Manuel B. 13.02.2014 - 12:55
Beim Deutschen Bundestag ist eine Petition von Frau Dr. Gisela Rochow, Mitarbeiterin des Sozialpsychiatrischen Dienstes Berlin- Charlottenburg anhängig, die die Zwangsbehandlung mit Psychopharmaka für alle psychisch Kranken fordert unabhängig von der Schwere der Krankheit. Damit wäre das gesetzlich verankerte Recht auf Patientenverfügung, Unversehrtheit des Körpers und das Selbstbestimmungsrecht des Menschen ausgehebelt.




Wie kommt es zu einer Betreuung?

Christian 13.02.2014 - 12:01
Man denkt, dass es nur alte Menschen betrifft, ganz und gar nicht. Es geht auch um junge Menschen, die Probleme mit dem Job-Center haben, Personen die wegen Krankheit Erwerbsunfähigkeitsrente oder Sozialhilfe beantragen oder um Eheleute und deren Kinder im Sorgerechtsverfahren. Schneller als man gucken kann, hat man eine Betreuung.

Kommt zu den Squatting Days 2014 in Hamburg!

squattingdays.noblogs.org 11.02.2014 - 17:49
.

[HRO] Aktionsauswertung "Kritische Uni" Teil 2

kritischeunihro.blogsport.de 10.02.2014 - 09:13
Bild Im Wintersemester 2013/14 thematisierte in Rostock eine Gruppe namens „Kritische Uni“ öffentlich, dass es an der Uni mehrere Dozierende mit Verbindungen zu rechten Netzwerken und Ideologien gibt. Als Mittel ihrer Wahl nutzen die Studierenden dafür Flugblätter und einen Blog (Link zum Flugblatt mit den Vorwürfen:  http://kritischeunihro.blogsport.de/2013/10/14/extremismus-der-mitte-rostocker-profs-und-der-rechte-rand/ ). Die Aktion sorgte für ziemlichen Wirbel in der Stadt. Deshalb möchten wir in drei Teilen die Aktion öffentlich auswerten. Bereits erschienen ist eine chronologische Darstellung der Aktion und der Reaktion in und außerhalb der Universität Rostock (  http://kritischeunihro.blogsport.de/2014/02/05/die-flugblattaktion-extremismus-der-mitte-an-der-uni-rostock-kritischer-rueckblick-und-versuch-einer-auswertung/ ). In der Chronologie wurde versucht, das Geschehen darzustellen, zu analysieren und vorsichtig zu interpretieren. Nun wagen wir auch ein die Aktion kritisch beleuchtendes Resümee.

Turmsprengung

Autor des Beitrags *fg* 06.02.2014 - 21:50
Bild Schon bemerkenswert, in Bockenheim wird Frankfurter Geschichte weggesprengt und hier scheint das kein Thema zu sein. Ok, wir haben unseren Webspace und unsere Blogs, was willst da noch hier reinsetzen? Um dir dann wieder unqualifizierte Reaktionen anzuhören oder gleich gelöscht zu werden? Indymedia hat eben nicht mehr die Funktion wie früher.

[HRO] Uni HRO: Aktionsauswertung Kritische Uni

kritischeunihro.blogsport.de 04.02.2014 - 20:43
Bild Die Flugblattaktion “Extremismus der Mitte” an der Uni Rostock: Kritischer Rückblick und Versuch einer Auswertung

Im Wintersemester 2013/14 thematisierte in Rostock eine Gruppe namens „Kritische Uni“ öffentlich, dass es an der Uni mehrere Dozierende mit Verbindungen zu rechten Netzwerken und Ideologien gibt. Als Mittel ihrer Wahl nutzen die Studierenden dafür Flugblätter und einen Blog (Link zum Flugblatt mit den Vorwürfen:  http://kritischeunihro.blogsport.de/2013/10/14/extremismus-der-mitte-rostocker-profs-und-der-rechte-rand/ ). Die Aktion sorgte für ziemlichen Wirbel in der Stadt. Deshalb möchten wir in drei Teilen die Aktion öffentlich auswerten. Im Folgenden soll versucht werden, das Geschehen darzustellen, zu analysieren und vorsichtig zu interpretieren. Daraufhin wagen wir auch ein die Aktion kritisch beleuchtendes Resümee. Zuletzt folgt eine Darstellung der häufigsten Erwiderungen auf den Flyer und einige Erklärungen dazu.

Macht mit beim Politzelt auf dem Wutzrock!

Organisatorinnen des Wutzrock-Politzeltes 03.02.2014 - 13:36
Die Gelgenheit euren Themen dem Publikum des Wutzrockfestivals nahe zubringen!

ÖDP,Reichsbürger bei "Wir haben es satt" Demo

Icke 25.01.2014 - 01:16
Trotz Demoflyern die sich dezidiert gegen Rassist_Innen und andere Hängengebliebene wenden, gibt es viele Besucher_Innen von ÖDP bis zu "Reichsbürgern".


"Als Reichsbürgerbewegung werden Gruppen von Anhängern von Verschwörungstheorien bezeichnet, die behaupten, das Deutsche Reich bestehe fort", so Wikipedia.

- - - - - -

Theaterwissenschaft Leipzig vor Kürzungen

Inga Bendukat, Eva Döhne, Elisa Oehme 23.01.2014 - 09:09
Leipzig,Zwei Institute weniger lautet die Antwort des Rektorats auf die untragbaren Forderungen des sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst (SMWK), ab 2015 erneut 24 Stellen an der Universität Leipzig zu streichen. Nachdem die Rektorin Prof. Dr. Beate Schücking der Universität Leipzig gestern im Senat die Kürzungspläne für die kommenden Jahre bekanntgegeben hat, möchten wir an dieser Stelle als FSR der Theaterwissenschaft Position beziehen.

[HRO] Flyeraktion zu Snowdens Ehrendoktor

Kritische Uni 20.01.2014 - 16:19
Doppelmoral an der Uni Rostock. Die Philosophische Fakultät will Edward Snowden für sein Engagement einen Ehrendoktortitel verleihen. Gleichzeitig verfolgt sie kritische Student_innen, zensiert und überwacht.
Darauf wurde von der Initiative "Kritische Uni" anlässlich einer Podiumsdisskussion am 20.1.2014 durch eine Flyeraktion aufgedeckt.
Begleitet wurde diese Aktion davon, dass Flyer und Plakate im dem Veranstaltungsgebäude Audimax durch Mitarbeiter_innen entfernt wurden.
die "Snowden Enthüllungen" abfeiern und gleichzeitig kritisches Gedankengut entfernen, so sieht Hochschulpolitik in Rostock aus.
Ganz erfolgreich war das jedoch nicht, da die Flyer in verschiedensten Gebäuden der Universität ausgelegt und verteilt wurden.

Grüne Woche: Kletteraktion gegen Tierquälerei

support 19.01.2014 - 03:09
Bild „Bloß nicht genau hinsehen“ – Luftiger Protest gegen Tierausbeutung zur Grünen Woche am Berliner Funkturm
Kletternde Aktivist*innen des Bündnisses „Grüne Woche demaskieren!“ entrollten am Samstagmittag ein Transparent mit der Aufschrift „Bloß nicht genau hinsehen“ vom alten Funkturm auf dem Messegelände. Der Protest richtete sich gegen die gezielte Verschleierung von Tierausbeutung durch die Agrarindustrie.

Zensur und Überwachung an der Uni HRO

kritischeunihro.blogsport.de 18.01.2014 - 17:20
Bild Ein Ehrendoktor für Edward Snowden? Zensur und Überwachung an der Uni Rostock

Die Leitung der Philosophischen Fakultät an der Uni Rostock macht zur zeit bundesweit Schlagzeilen mit dem Versuch, dem Ex-Geheimdienstzuarbeiter und "Whistleblower" Edward Snowden einen Ehrendoktortitel zu verleien. Um dieses Anliegen medial zu unterfüttern, findet u.a. am nächsten Montag im Audimax eine Podiumsdiskussion mit dem grünen Bundestagsabgeordneten Ströbele statt. Ströbele inszenierte sich im Sommer 2013 durch einen Besuch bei Edward Snowden in Russland und mit der Forderung nach einen Asyl in Deutschland als Voreiter im Kampf gegen Zensur und Überwachung. Bei dem aktuellen Hype drohen zwei Dinge aus dem Fokus zu geraten. Zum einen war es ausgerechnet die von Stöbele mitgetragenen Rot-Grüne Bundesregierung, die nach 9/11 ein bisher nicht gekanntes Maß an staatlicher Überwachung forcierte. Zum anderen ist es an der Uni Rostock durchaus üblich, Studierenden mit Überwachung und Zensur zu begegnen. Dafür liefert der Text im folgenden einige Beispiele und Belege.
<< 200 / 200