Feature-Archiv

Zur Situation in der Ukraine

nawa 15.03.2014 - 09:51
Bild Versuch einer Zusammenfassung und Erklärung der Ereignisse in der Ukraine in den letzten drei Wochen, mit einem Blick nach Russland.

Kommt jetzt die Klobürstenrevolution?

((i))ndymedia HronzHronz 10.01.2014 - 18:07
Bild
Eine Demonstration mit mehr als 10.000 Regimegegnern in der Hauptstadt der Republik Hronz wird von den Sicherheitskräften aufgerieben, anschließend kommt es zu Unruhen rund ums Hafenviertel. Mehr als 500 Menschen werden verletzt, zum Teil schwer. Die Sicherheitskräfte, deren Konzept zur Eindämmung der Unruhen bisher schlicht versagte, ruft den Notstand aus, beruft sich dabei auf terroristische Anschläge gegen repräsentative Gebäude und Sicherheitskräfte. Präsident Schillz steht hinter seinen Beamten und deren Forderungen nach Schusswaffengebrauch. Dabei wird pikant, dass der letzte terroristische Anschlag komplett Erfunden wurde.

Internationale Demo am 21.12. in Hamburg

media support 11.12.2013 - 19:27
Bild Mit einer bundesweiten und internationalen Demonstration werden am 21. Dezember für die Verteidigung der Roten Flora, den Erhalt der Esso-Häuser und für ein Bleiberecht der Lampedusa-Refugees in Hamburg auf die Straße gegangen.

Infos: Rote Flora | Kampagne Flora bleibt Unverträglich | Lampedusa in Hamburg | Initiative Esso-Häuser | Antifa supports Rote Flora

Aufrufe: Demoaufruf (de) (pdf) / en / dk / gr | Recht auf Stadt kennt keine Grenzen | Soli-Note Antifaschistischer Gruppen | Aufruf Koepi/Berlin

Indy V 2.0 BETA

Betatesterin 17.11.2013 - 15:43
Bild Am Wochenende vom 25. bis zum 27. Oktober fand ein weiteres Bundesweites Treffen ("BWT", nach dem letzten in Hamburg im Juli) zum Neustart des deutschen Indymedias im Wendland statt. Hierbei wurde der Startschuss für die Beta-Phase gegeben.

Lampedusa in Hamburg

Pipo nis Rassismus aus nis polizei 02.11.2013 - 12:36
Bild In den letzten Wochen sind in Hamburg die Themen: Flucht, Migration und Rassismus in besonderer Art und weise öffentliches Diskussionsthema geworden. Angefangen hat alles am 21.5 mit dem Versuch von Geflüchteten ein Camp zu errichten. Beim bisherigen Höhepunkt der Proteste zog eine Großdemonstration mit 15.000-20.000 Menschen durch die Hamburger Innenstadt und forderte ein Bleiberecht für Alle.


Aktueller Stand | Kommende Veranstaltungen + Aktionen | Hinweise und Tips | Hintergrundinformationen | Aktionen der Letzten Wochen in Hamburg | Andere Infos zur Lage in Hamburg.

Kommende Urteilsverkündung im RZ-Prozess

A 30.10.2013 - 23:11
Bild Am 12. November wird das Landgericht Frankfurt (Main) nach über einem Jahr das Urteil gegen Sonja Suder verkünden. (Prozessberichte) (Aufruf)

BWT zum Indy-Relaunch zum Vierten

Reisende 30.07.2013 - 19:48
Am 6. Juli fand ein Kurz-Treffen der deutschen Indymedia MedienaktivistInnen zum Stand des Relaunches der Seite statt. Es wurde der Funktionsumfang gesichtet und für als für den Start geeignet abgesegnet. Nun beginnt der eigentliche Umzug. Technische Fragen sind noch zu klären. Nächstes Treffen am Wochenende 25.-27. Oktober im Wendland.

War Starts Here - Camp 2013 (Altmark)

nonames 05.07.2013 - 13:19
Bild Nach einem erfolgreichen ersten Anlauf, wird es auch dieses Jahr wieder ein internationales War Starts Here-Camp gegen das Gefechtsübungszentrum (GÜZ) in Sachsen-Anhalt geben.
Vom 21. - 29- Juli sind alle eingeladen gemeinsam antimilitaristisch zu campen, diskutieren und Aktionen zu starten.

Links: Webseite des Camps | Programm | Presse | Aktionstag | Newsticker | ...

Texte und Diskussionen: Camp-Reader | 'Start The Word - Krieg den Brief' | 'Störmanöver an der Heimatfront' | 'Militär in den Straßen' - NATO-Strategiepapier

Videos: Geheimprojekt Hillersleben-Doku über das GÜZ Teil 1, Teil 2, Teil 3 | Bericht zu Schnöggersburg (mdr) | Bericht zu Camp 2012 (mdr) | Videoschnitt zum Camp 2012 | Virtueller Rundgang durch die Ausstellung "Störmanöver an der Heimatfront"

"Reclaim the Fields Camp 2013" im Rheinland

RtF 31.05.2013 - 11:56
Bild
Diesen Spätsommer (23.08. - 06.09.) wird das vom europaweiten "Reclaim the Fields"- Netzwerk organisierte Sommercamp im Rheinland stattfinden - in Überschneidung mit dem Klimacamp (und mit gemeinsamen Aktionstagen vom 30.08 bis zum 02.09.), das sich gegen den Braunkohleabbau im Rheinischen Revier richtet. Mit diesem Artikel sollen einige Hintergründe zum Reclaim the Fields Camp erläutert und verbreitet werden, genauso wie Überlegungen angestellt werden, was die Perspektiven einer kämpferischen Bewegugung für eine antikapitalistische und fruchtbare Landwirtschaft sein können.
Inhalt: Was ist Reclaim the Fields? | Was hat RtF mit Braunkohleabbau zu tun? | Der Aufruf zum Camp | Deutschsprachiges RtF-Netzwerk? | Solidarische Landwirtschaft im Rheinland | Wie ist das RtF-Camp eingebettet in weitere Kämpfe diesen Sommer?

Roadmap Indymedia-Relaunch

bwt-Besucher 26.05.2013 - 13:12
Bei einem weiteren Bundesweiten Treffen (bwt) der de.indymedia.org-Gemeinde (Letzte Treffen im Oktober 2012 und im Februar 2013 je in Hamburg) im Wendland vom 3. bis zum 5. Mai 2013 wurden in einem sehr arbeitsintensiven Treffen viele Punkte geklärt und somit die Grundlagen für einen Relaunch der Seite geschaffen, aber auch noch viele strittige Punkte aufgedeckt, die noch zur Diskussion stehen. Die neue Seite bringt neue Möglichkeiten, weshalb einerseits Spenden benötigt sowie auch helfende Hände gesucht werden. Das nächste Treffen ist Anfang Juli in Hamburg.

Blockupy 2013

autonomes Medienkollektiv Rhein/Main 20.05.2013 - 11:14
Bild
Blockupy kommt wieder: Vom 30. Mai bis 1. Juni ruft das Bündnis zu europaweiten Aktionstagen gegen die autoritäre Krisenpolitik von Bundesregierung und Troika (EU, EZB, IWF) in Frankfurt/Main auf.


Am Sitz der Europäischen Zentralbank (EZB), im Zentrum des europäischen Krisenregimes, wird ein kämpferisches Signal der Solidarität an alle Betroffenen der aktuellen Spar- und Kürzungspolitik senden.

Quicklinks: Homepage | Termine | Camp Guide | Regionale Buendnisse | Presse | Aktionstag | Demo | Spenden | Facebook | Mitfahrzentrale

Videos: Blockupy und die radikale Linke | Anreise | Blockupy der europäischen Zentralbank | Zeil, Airport, EZB | Abbruch | Bunte Aktionen

Artikel: Klonkrieger gegen AktivistInnen | Markierungen ( 1 , 2) | Solidaritätsaktion in Bremen

Antira/Antifa in die Offensive!

Antiras 15.04.2013 - 18:34
Bild Seit 2012 leisten Geflüchtete in der gesamten BRD verstärkt Widerstand gegen die menschenverachtende und rassistische Logik von Abschiebung, Lagern und rassistischen Gesetzen wie der Residenzpflicht, sowie gegen den alltäglichen Rassismus in der Deutschland. Sie marschierten von Würzburg nach Berlin, Würzburg nach Berlin bauten ein Protestcamp in Berlin auf und besetzten eine Schule. Im März 2013 fuhr die Refugees' Revolution Bustour über 3000km durch Deutschland und vernetzte die kämpfenden Refugees bundesweit.

Auch andere Initiativen, Bündnisse und Gruppen unterstützen diesen Widerstand und organisieren unterschiedliche Kampagnen und Veranstaltungen. Dieser Artikel soll eine Sammlung zu den aktuellen Kämpfen und Aktionen sein.

[M] 10.000 gegen Faschismus

Wanderer 13.04.2013 - 21:46
Bild 10.000 Antifas zogen vom Stachus über die Theresienwiese und dem Oberlandesrericht über das Innenministerium friedlich zum Marienplatz. Dies ist ein deutliches Signal, dass nun endlich eine Debatte über den staatlichen und sonstigen Rassismus und latenten Faschismus in der Gesellschaft geführt werden muss.

Bundesweiter antirassistischer Widerstand

ATESH 25.03.2013 - 01:26
Bild Seit 2012 leisten Geflüchtete in der gesamten BRD verstärkt Widerstand gegen die menschenverachtende und rassistische Logik von Abschiebung, Lagern und rassistischen Gesetzen wie der Residenzpflicht, sowie gegen den alltäglichen Rassismus in der Deutschland. Sie marschierten von Würzburg nach Berlin, Würzburg nach Berlin bauten ein Protestcamp in Berlin auf und besetzten eine Schule. Im März 2013 fuhr die Refugees' Revolution Bustour über 3000km durch Deutschland und vernetzte die kämpfenden Refugees bundesweit. Am 23.03. zog erneut eine Demonstration mit tausenden Teilnehmer_innen zum Bundestag. Der Kampf der Geflüchteten ist noch lange nicht vorbei und muss weiter unterstützt werden!

Weitere Termine:
06.04. „Gegen Rassismus und Ausgrenzung“ - Bundesweite Demo 14 Uhr Hamburg HBF
Aufruf | Anreise |Facebook | Mobivideo
19.04. - 21.04. Flüchtlingsfrauenkonferenz in Hamburg
Aufruf
25.05. Bundesweite Demo zum 20. Jahrestag der faktischen Abschaffung des Asylrechts Berlin & 20 Jahre Mordanschlag von Solingen.
Aufruf
13.06. - 16.06. Internationales Flüchtlingstribunal gegen Deutschland
Homepage

The Deadline is dead. Long live the deadline!

einer von indy, translation by uli 05.03.2013 - 17:53
From 15 to 17 February 2013 took place in Hamburg a national meeting (BWT) for de.indymedia.org. This time, with greater participation than last time (!). The most important decision: de.indymedia.org will be not on 1 April 2013 off! But: There is still much to do, but the continued existence is assured. By this summer should be something as a new page go online. Next meeting: Either on 19.-21. April, 26-28th April or 3.-5. May.

Die Deadline ist vom Tisch - es lebe die Deadline

Einer von Indy 21.02.2013 - 14:37

Vom 15. bis zum 17. Februar 2013 fand in Hamburg ein bundesweites Treffen (BWT) für de.indymedia.org statt. Diesmal mit größerer Beteiligung als beim letzten Mal. Der wichtiste Beschluss zuerst: de.indymedia.org wird nicht am 1. April 2013 abgeschaltet! Aber: Es gibt noch viel zu tun, damit der Weiterbestand gesichert ist. Bis zum Sommer soll möglichst eine neue Seite online gehen. Nächstes Treffen: Am 3.- 5. Mai im Wendland.

Kolumbien:4 Wochen Blockaden vs Öl und Staat

solchacxco 31.01.2013 - 23:26
Bild Arauca- Kolumbien: Seitdem 21. Januar 2013 massenhafte Blockaden gegen transnationale Öl-Unternehmen und gegen die staatlichen Politik. Soziale Bewegungen drohen mit „zivilen Streiks“ und der Ausweitung auf 4 weitere Departamentos im Zentralosten Kolumbiens.

GR: Repression und Widerstand

(A)narcho 13.01.2013 - 14:24
Bild In Griechenland geht´s momentan hoch her, im Guten wie im Schlechten.
Eine kleine, unvollständige Zusammenfassung...

(B) Politik mit und gegen die Lager

^_^ 12.12.2012 - 20:51
Bild "Wir wünschen uns eine Gesetzesverschärfung" sagte der integrationspolitische Sprecher der CDU im Berliner Abgeordnetenhaus Kurt Wansner letzten Freitag auf einer AnwohnerInnenversammlung im Norden Kreuzbergs und meinte die Asylgesetzgebung, die ihm und vielen seiner ParteikollegInnen immer noch zu unbeschränkt erscheint und die durch den Flüchtlingsstreik wirkungsvoll in der Kritik steht. Dabei knüpfte er an die bundes- und europaweite Debatte um Migration und Abschottung an, die derzeit aufgrund zunehmender Flüchtlingszahlen auch regional wegen der Unterbringung von AsylbewerberInnen geführt wird. Auf lokaler Ebene greifen die Verantwortlichen gern zu sozialtechnokratischen Lösungen, richten Notunterkünfte ein und weisen die Verantwortung von sich. Dieser Artikel geht exemplarisch auf das Berliner "Unterbringungskonzept" eingehen. Derzeit leben rund 5.000 Flüchtlinge in der Hauptstadt in Gemeinschaftsunterkünften (1000 davon in Notunterkünften).

Deadline for de.indymedia.org

imc-germany 09.11.2012 - 18:03
Bild In July only a very small number of media activists (from Hamburg,Berlin, and Nuremberg) met in Hamburg at a Germany-wide de.indymedia.org meeting. The meeting was exclusively dedicated to the purpose of discussing if and how the website could be maintained. Against the background of taking stock of the current situation, they decided that spring 2013 should be fixed as a deadline for themselves and the project. Till then, the goal is to find more activists and switch to a new CMS (or, at least, make a start). Should those two goals not be achieved, then de.indymedia.org will be deactivated and archived.

Deadline für de.indymedia.org

imc-de 10.10.2012 - 19:53
Bild
Im Juli trafen sich in Hamburg einige sehr wenige Medianaktivisten (Berlin, Hamburg und Nürnberg) zu einem bundesweiten de.indymedia.org-Treffen. Es ging ausschließlich darum, wie und ob der Betrieb der Seite weiter gewährleistet werden kann. Nach einer Bestandsaufnahme kamen sie zu dem Entschluss, dem Projekt de.indymedia.org und sich eine Frist bis zum Frühjahr 2013 zu geben. Bis dahin sollen wieder mehr Aktive gefunden werden und auf ein neues CMS umgestellt (oder zumindest damit begonnen) werden. Werden diese beide Ziele nicht erreicht, so wird de.indymedia.org deaktiviert und archiviert.


Diskussionsveranstaltung in Hamburg, 28.November 19 Uhr, Centro Sociale
Deadline-Diskussion in Hamburg

Refugee Proteste erreichen Berlin

Solidarität_muss_praktisch_werden 06.10.2012 - 14:26
Bild Der Refugee Protest March erreicht Berlin, Aktivist*innen sind entschlossen solange zu bleiben, bis die BRD alle Forderungen erfüllt und die Lebensbedingungen von Geflüchteten verbessert:
„Wir, Asylsuchende, Flüchtlinge, Migranten und Aktivisten sind Teil der Protestbewegung, die sich aus den Lagerunterkünften über ganz Deutschland ausbreitet. Wir werden auf der Strasse kämpfen bis unsere Rechte und Forderungen erfüllt sind. Wir gehen nicht zurück ins Lager!“ (carawane berlin)

Leipzig: Never forgive - Never forget

Rassismus tötet! 04.10.2012 - 06:01
Bild Die bundesweite Kampagne "Rassismus tötet!" plant nach den erfolgreichen Mobilisierungen nach Rostock und Hoyerswerda, die natürlich in Zusammenarbeit mit anderen Bündnissen/Initiativen statt fanden, weitere Aktionen und Proteste. Aktuell steht die Unterstützung des Flüchtlingsprotestmarsches nach Berlin an, hier wird es am 13.Oktober eine Demonstration zum Bundestag geben. Es folgt eine Demonstration Ende Oktober in Leipzig und eine Mitte November in Mölln. Dieser Artikel will vermitteln, weshalb die nächste Station der Kampagne Leipzig sein wird.

Aufruf: Never forgive, Never forget – Remembering means fighting

Mobilisierende Gruppen: Initiativkreis Antirassismus Leipzig / "Rassismus tötet!" Leipzig | Kampagne „Rassismus tötet!“

Bundesweite Kampagne: Facebook | Twitter | Youtube | Audio |

Videodoku: Rassismus an Supermarktkassen

Filmpiraten 29.09.2012 - 12:56
Bild "Wechselgeld?! – gibt's nicht!" so der Titel der 25-minütigen Filmpiraten-Doku über das Gutscheinsystem für Flüchtlinge. 1993 schuf die damalige Bundesregierung das Asylbewerberleistungsgesetz, ein diskriminierendes Sondergesetz für asylsuchende Menschen in Deutschland. Seitdem erhalten Flüchtlinge in vielen Landkreisen und freien Städten Gutscheine, um sich damit Lebensmittel zu kaufen. In Thüringen, wo der Film entstanden ist, wurde das ohnehin einschränkende Asylbewerberleistungsgesetzim Vergleich zu einigen anderen Bundesländern in den letzten Jahre besonders restriktiv auslegt. In der neusten Entwicklung kündigte jedoch der thüringische Innenminister Geibert Mitte September eine Lockerung dieser Praxis an, indem er den Landkreisen die Gutscheinparaxis nicht mehr vorgibt, sondern frei stellt, ob sie Gutscheine oder Bargeld auszahlen. Dennoch wollen einige Landkreise weiterhin an dem Gutscheinsystem festhalten.

Niemals Hoyerswerda vergessen

alerta sachsen 05.09.2012 - 12:01
Bild Am 17. September 1991, begannen im ostsächsischen Hoyerswerda die bis dahin heftigsten rassistischen Angriffe seit dem Ende des Nationalsozialismus. In Erinnerung an die damaligen Ereignisse errichtete die unterstützenswerte Initiative “Pogrom 1991″ im letzten Jahr in Hoyerswerda ein provisorisches Mahnmal und rief zu einer Demonstration auf. Nach den Vorfällen im letzten Jahr wird es in diesem Jahr noch einmal eine Demonstration in Hoyerswerda geben.

Wir möchten an den Fall Hoyerswerda erinnern, weil er aus dem öffentlichen Bewusstsein so schnell wieder verschwunden ist, dass auch Linke kaum noch davon wissen. Dabei nahmen die Überfälle auf MigrantInnen, VertragsarbeiterInnen und Asylsuchende damals Ausmaße an, die BeobachterInnen von einem Pogrom sprechen ließ. Tatsächlich war Hoyerswerda ein “Vorbild”, nach dem sich rassistische Deutsche kein Jahr später auch in Rostock-Lichtenhagen zusammenrotteten.

Aufruf 2012: Initiative Pogrom 91 und Kampagne „Rassismus tötet!“ | Aufruf 2011: Initiative “Pogrom 91” | Aufruf 2006: Antifa AG

Mobilisierende Gruppen: Initiative Pogrom 91 | Kampagne „Rassismus tötet!“

Mobilisierung: FACEBOOK-VERANSTALTUNG (ladet Leute ein)

Bundesweites Antifacamp und Naziaufmarsch in Dortmund

[Bundesweites Antifacamp Dortmund] 03.08.2012 - 20:48
Bild Das für den 24.8.2012 bis zum 2.9.2012 geplante, bundesweite Antifacamp wurde von der Stadt und Polizei Dortmund verunmöglicht! Aktuell befindet sich das Camp deshalb im Exil im AZ Mülheim. Von hier aus werden wir in den nächsten Tagen in Dortmund aktiv gegen Neonazis, Rassismus, Militarismus und soziale Ausgrenzung. Wir werden aber auch die Stadt Dortmund mit den Konsequenzen ihrer Blockadehaltung konfrontieren und klarstellen, dass Antifaschismus mehr ist als einmal im Jahr ein Straßenfest gegen rechts zu organisieren.

Infos: Homepage | Ticker | Mobi-Video | Mobi-Jingle | Soli-Kampagne | Programm

24.8. Camp verboten? Wir sind trotzdem da! | Alle nach Dortmund! Jetzt erst recht | 25.8. Antifacamp im Exil erfolgreich gestartet! | Outing von Dennis Giemsch in Lüdgendortmund | Aktionen im Ruhrpott | 26.8. Polizei Dortmund stört Camp-Veranstaltung | Das Wort zum Sonntag | Antifas stören Wahlparty im Dortmunder Rathaus | 27.8. Antimilitaristischer Aktionstag | Rede von OB Sierau geht in Pfeifkonzert unter | Tagesbericht | 28.8. Slime auf dem Antifacamp im Exil | Soziale Kämpfe nach Dortmund getragen | Antifa-Radio im Exil | 29.8. Gedenk- und Diskussionsveranstaltung zum Mord an Mehmet Kubaşik | 30.8. Stadtrundgang, Outing & Nazikundgebung | Angriff auf Jobcenter | 31.8. Naziaufmarsch vom BverG verboten | Stadtrundgang durch Dortmund-Dorstfeld | Autonome Vorabenddemo | 1.9. Abschließende Erklärung von Alerta

Antifa-Radio | Naziaufmarsch | EA/CC/Ticker | Infoquellen | Programm | Aufrufe

Klimacamps 2012

Anti-Kohle-Medienwerkstatt 25.07.2012 - 20:32
Bild
Eine ganze Reihe an Aktivitäten gegen Braunkohle finden diesen Sommer in Deutschland statt, die in diesem Artikel dokumentiert werden sollen. Aus diesen Kämpfen kristallisiert sich eine neue emanzipatorische Klimabewegung, die spät kommt - aber besser als nie.Wie schon im letzten Jahr finden diesen Sommer zwei Klimacamps statt, an beiden großen deutschen Braunkohlerevieren: Rheinisches Revier und Lausitz. Auch im Mitteldeutschen Revier wird es in diesem Jahr ein Klimcamp geben. Da die Anti-Kohle-Bewegung im vergangenen Jahr Zulauf hatte, rechnen beide Camps mit mehr Teilnehmer_innen als im letzten Jahr. Im Rheinland ist mit größeren Verkehrsbehinderungen im Uhrwerksystem des Kohlereviers zu rechnen. Neben den beiden Camps existiert schon seit dem 14. April eine Waldbesetzung, die die notwendigen Rodungsarbeiten für den Weiterbetrieb des Tagebaus Hambach blockieren will und für die heiße Phase ab Herbst eine Unterstützungskampagne plant. Des weiteren will sich dieser Artikel mit den Perspektiven dieser Bewegung auseinandersetzen und sie in einen globalen Kontext stellen.

InhaltKlimacamp Rheinland | Klimacamp Lausitz | Waldbesetzung | Hambacher Forst 180 | Aktuelle Repression gegen Klimaaktivist_innen | Kohle und Klimarelevanz | Kohlewiderstand international | Postfossilismus
Links Klimacamp Rheinland | Klimacamp Lausitz | WaldbesetzungVideos Klimacamp Rheinland 2011 | Klimacamp Lausitz 2011 | Waldbesetzung: 1, 2

No Border Camp Köln / Düsseldorf

media 08.07.2012 - 12:34
Bild Vom 13. - 22.07.2012 das No Border Camp inKöln/Düsseldorf
Ende der 90er Jahre fanden die ersten Grenzcamps an der Ostgrenze der BRD statt, um die (kolonial-)rassistische Gewalt des europäischenGrenzregimeszu markieren. Das diesjährige Camp wird in Köln/Düsseldorfstattfinden, da der Flughafen Düsseldorf zu einem wichtigen Drehkreuz im europäischen Abschiebesystem geworden ist. Aus dem Camp heraus wollen wir uns mitverschiedenen Aktionen entschlossen gegen diese rassistischen Praxen positionieren.
Auf dem Camp soll es darum gehen, die selbstorganisierten Kämpfe vonRefugees, People of Colour, Schwarzen (…) sichtbarer miteinanderzuvernetzen und zu stärken.


Weiteres: Homepage | Aufruf | Twitter
Mobi Video: http://vimeo.com/44736999 | Jingle: dt/en/fr/castellano/farsi
Berichte: Camp kann beginnen | NBC started |
Pressemitteilungen: NoBorder Camp PM Nr. 1 | NoBorder Camp PM Nr. 2 | NoBorder Camp PM Nr. 3 | NoBorder Camp PM Nr. 4 | NBCBericht Nr. 1
Refugee Resistance Düsseldorf: Resistance ofRefugees
<< 48 / 48