Soziale Kämpfe

Stop G7 - Auf nach Elmau!

In nur wenigen Tagen ist es soweit. Dann trifft sich die Gruppe der Sieben (G7) auf Schloss Elmau in Bayern.
Teilnehmer sind die Staats- und Regierungschefs Deutschlands, der USA, Japans, Großbritanniens, Frankreichs, Italiens und Kanadas, sowie tausende Deligierte und Journalisten. Die Politik der G7-Staaten bedeutet nichts anderes als neoliberale Wirtschaftspolitik, Krieg und Militarisierung, Ausbeutung, Armut und Hunger. Wir werden vom 3. bis 8. Juni lautstark unseren Protest und Widerstand gegen die Politik der G7 auf die Straße tragen.

[PK] Fight G7 – Mobivideo und Stand der Mobilisierung

In den vergangenen Monaten hat die Mobilisierung zum G7-Gipfel an Fahrt aufgenommen. Im gesamten Bundesgebiet mobilisieren Organisationen und Zusammenhänge zu Protesten gegen das Gipfeltreffen der mächtigsten Industriestaaten. In vielen Städten wurden lokale Bündnisse gegründet die sich ebenfalls an den Vorbereitungen der geplanten Proteste beteiligen. Vom 7. bis 8. Juni treffen sich die Staats- und Regierungschefs der G7 (Gruppe der Sieben) auf Schloss Elmau in Bayern. Die Politik der G7-Staaten steht für ständigen Krieg, für Ausbeutung und die Zerstörung der Natur. Mit vielfältigen Aktionen, einem Camp sowie Großdemonstration und Blockaden wollen wir aufzeigen, dass Widerstand möglich ist und es Alternativen zu diesem System gibt.

Der antikapitalistische Protest gegen den Gipfel bündelt die tagtäglichen Kämpfe gegen das kapitalistische Krisensystem. Krieg, prekäre Arebit und Arbeitslosigkeit, Umweltzerstörung, rassistische Flüchtlingspolitik, Neokolonialismus – all dies, und noch mehr sind Gründe gegen den G7 auf die Straße zu gehen. Lasst uns Anfang Juni gemeinsam unseren Widerstand gegen die kapitalistischen Eliten und ihre Krisenpolitik in die bayrischen Alpen tragen.

EINIGE GEDANKEN.....über das Verfassungsreferendum in Irland am 22.05.2015 bezüglich der Einführung der sogenannten Homo-Ehe

 

Irland stimmt für Homo-Ehe, DIE MEHRHEIT DER IREN ist für die Homo-Ehe, DIE IREN haben sich ganz grundsätzlich zur Homo-Ehe bekannt.

 

 

Das Bombardement  rückwärtsgewandter Schichten der Gesellschaft bzgl. des Überstülpens von bestimmten Formen der sexuellen Orientierung anlässlich des Ergebnisses des Volksentscheides in Irland kennt ja keine Grenzen. Von daher ist es vielleicht notwendig einige Punkte etwas gerade zu rücken.

 

Friedensnobelpreis 2015 geht an... Poroschenko?

Friedensnobelpreis-Kandidaten

Der Friedensnobelpreis wird seit 1901 verliehen. Viele würdige Persönlichkeiten, die wirklich für den Weltfrieden gekämpft hatten, wurden damit ausgezeichnet. Es gab aber solche Kandidaturen, die man Friedenskämpfer nicht zu nennen sind.

Zur Tarifeinheit

 

Im Manager Magazin und auf Spiegel-Online entdeckt man im neuen Tarifeinheitsgesetz einen Grund zum Feiern. Endlich ist es vorbei mit der Macht der Spartengewerkschaften, die – zumindest theoretisch – die deutsche Industrie ständig hätten lahmlegen können:

 

Nichts anders haben Spartengewerkschaften wie die GDL (für Lokführer), die Vereinigung Cockpit (für Piloten) oder der Marburger Bund (für Ärzte) in der Vergangenheit getan: Betriebe in die Knie gezwungen, - man könnte auch sagen, erpresst - um Partikularinteressen durchzusetzen.

 

2x dramatisch zuspitzender Hungerstreiks in Berlin Pankow und JVA Essen

 

2x dramatisch zuspitzender Hungerstreiks in Berlin Pankow und JVA Essen

 

 

 

Hungerstreik am 51. Tag (26. Mai)

 

Gplaferit kämpft mittlerweile unter dem Einsatz ihres Lebens

 

 

 

 

 

Die Gefangene Gülaferit Ünsal setzt sich für das Recht auf freie Kommunikation und nicht gemobbt zu werden und nicht mit Gewalt im Knast überzogen zu werden ein.

 

Sie wehrt sich gegen den Gesinnungsparagraphen 129b.

 

Gülaferit befindet sich seit dem 06. April im Hungerstreik.

 

 

 

 

 

Movilización transnac. en lugar G7, Zúñiga, Sánchez, Uribe / Transnat. Mobilisierug geg G7

Berlín, 20.05.2015, Mehringhof
Movilización transnacionales para libertad de movimientos, la autonomía y la buena vida en lugar G7
Temas: el libre comercio capitalista, clima, tierras, la militarización, la migración y de los refugiados

Berlin, 20.05.2015
Transnationale Mobilisierung für Bewegungsfreiheit, Autonomie und Gutes Leben statt G7
Themen: Freihandel, Kapitalistische Klimapolitik, Landraub, Militarisierung, Migration und Flucht http://dietour.blogsport.de/

nö theater: Gipfelstürmer - Theaterstück zum G7-Gipfel 2015

Berlin, 14.05.2015, Kino Zukunft
nö theater
Gipfelstürmer - history is a work in progress
Ein Theaterstück zum G7-Gipfel im Juni 2015
http://www.noetheater.de/
http://www.noetheater.de/?album=gipfelstuermer

http://www.stop-g7-elmau.info/
https://twitter.com/stopg7elmau
#stopg7elmau

AM 2.JAHRESTAG DES GEZI-WIDERSTANDES GEHEN WIR IN KOTTI AUF DIE STRASSE!

GEZİ DİRENİŞİ`NİN 2. YILDÖNÜMÜNDE KOTTI`DE BULUŞUYORUZ!
AM 2.JAHRESTAG DES GEZI-WIDERSTANDES GEHEN WIR IN KOTTI AUF DIE STRASSE!

Miting/Kundgebung:
31.05.2015 Pazar/Sonntag, Saat 17:00 Uhr
Kottbusser Tor, Kreuzberg-Berlin

 

Flood the Governor with Freedom Postcards for Mumia

O-Ton MDR: Es sind die 1970er-Jahre, noch tobt der kalte Krieg. Der "Eiserne Vorhang" ist fest zugezurrt. Doch über den "Vorhang" hinweg erfährt die junge Amerikanerin Angela Davis große Solidarität aus der DDR. Angela Davis, schwarze Bürgerrechtlerin, sitzt von 1970 bis 1972 unschuldig hinter Gittern. Sie ist des Mordes, Menschenraubes und der Verschwörung angeklagt. Aus der DDR erreichen sie in dieser Zeit mehr als eine Millionen Briefe und Postkarten. Als sie 1972 in allen Punkten freigesprochen wird, sagt sie: "Diese Briefe haben meine Gefängniszelle aufgeschlossen".

 

Inzwischen ist Angela zwar schon 71, aber ihr Kampfesmut ist ungebrochen. In einem dramatischen Appell wendet sie sich nun selber an die Weltöffentlichkeit: Es geht um das Leben und die Gesundheit des nicht minder prominenten politischen Gefangenen Mumia Abu-Jamal. Er muß endlich freigelassen werden.

Seiten

Soziale Kämpfe abonnieren