Soziale Kämpfe

[S] Daimler klagt gegen SWR

Die Dokumentation „Hungerlohn am Fließband“ wurde im Mai 2013 auf ARD zur besten Sendezeit gezeigt. Der SWR Journalist Jürgen Rose filmte etwa zwei Wochen undercover im Daimler Werk Stuttgart Untertürkheim. Seine Recherchen zeigten, dass bei dem Nobelkarossenhersteller systematisch Tarifverträge mittels sogenannter Werkverträge umgangen werden. Die Dokumentation gab den Anstoß zu einer breiten gesellschaftlichen Debatte über prekäre Beschäftigung.
Im Januar 2014 reichte die Daimler AG Klage vor dem Landgericht Stuttgart ein, mit dem Ziel ein erneutes Senden der Dokumentation zu verhindern. Am heutigen Donnerstag fand die erste Verhandlung in dem Verfahren statt. Rund 50 DaimlerarbeiterInnen und zahlreiche UnterstützerInnen demonstrierten vor dem Landgericht.

(B) Israelische und jüdische Menschen gegen die Aggression des israelischen Staates

Immer öfter und immer massiver werden Stimmen von israelischen und jüdischen Menschen laut, die die Massaker des zionistischen Staates Israels an der palästinensischen Bevölkerung scharf verurteilen und die deutsche Bevölkerung auffordern ihre Stimme dagegen zu erheben.

Aufruf zur Radikalen Buchmesse Hamburg 2014!

Die Radical Bookfair, die erste dieser Art in Hamburg, wird am Wochenende vom 4.-5. Oktober 2014 stattfinden. Wir laden Menschen ein, die interessiert sind, einen Infostand/Infotisch zu machen (Buchhändler_innen, Verleger_innen, Verfasser_innen von Magazinen, unabhängige Medien und politische Gruppen) oder einen Workshop zu halten (aktuelle politische Themen, Buchbesprechungen, Austausch von Kompetenzen, Vernetzungstreffen etc.), um dabei zu helfen diesen Herbst ein spannendes, interessantes und weiter bringendes Event in Hamburg zu gestalten.

[HH] squattingdays: Her mit euren Workshops! Call for Workshops!

Hallo! Vom 27. bis 31. August finden in Hamburg die squattingdays statt. Wir werden gemeinsam Besetzungen zum Thema machen. Lasst uns Erfahrungen austauschen, diskutieren, um die Häuser und Plätze ziehen und Aktionen starten. Hiermit möchten wir euch einladen dabei zu sein und eigene Workshops, Inputs, Ideen und Aktionen mitzubringen! Die squattingdays werden ein Camp sein, auf dem wir zusammenkommen können und in verschiedenen Workshops die Breite des Themas squatting diskutieren, kennenlernen und ausbauen wollen.

 

Habt ihr ein Thema das ihr mitbringen könnt?
Einen Vortrag, einen Workshop, eine Buchvorstellung, Ausstellung, Film, Text? Her damit!

Wir freuen uns über eure Beteiligung am Programm!

(hb) seit sonntag: bildungs-protest-camp aufm marktplatz

Seit Sonntag steht auf dem Bremer Marktplatz, zwischen Bürgerschaft und Rathaus, ein bildungs-protest-camp!

IKEA-Aktionstag aus Solidarität mit den italienischen Logistikarbeiter_innen

 

Am Nach­mit­tag des 26. Juli wur­den in der Ikea Fi­lia­le in Tem­pel­hof in Ber­lin Flug­blät­ter ver­teilt, um gegen die Ent­las­sung von 24 ge­werk­schaft­lich ak­ti­ven La­ger­ar­bei­tern bei IKEA in Pia­cen­za zu pro­tes­tie­ren und die Kun­din­nen über die Ge­schäfts­prak­ti­ken von Ikea zu in­for­mie­ren. Die Ar­bei­ter wur­den im Juni 2014 ent­las­sen, weil sie seit 2012 er­folg­reich gegen ihre un­mensch­li­chen und il­le­ga­len Ar­beits­be­din­gun­gen zur Wehr ge­setzt und die Ein­hal­tung des na­tio­na­len Ta­rif­ver­tra­ges er­kämpft haben.

[B] Steine und Farbe auf KIK-Filialen

In der Nacht vom 27. zum 28. juli gab es Steine und Farbe auf zwei KIK-Filialen in den Berliner Bezirken Lichtenberg und Reinickendorf - in Solidarität mit den kämpfenden TextilarbeiterInnen in Bangladesh, Pakistan und anderen Ländern.

Russische Weißgardisten im Donbass

Ein Grenzposten in Luhansk, durch die Windschutzscheibe eines zerschossenen Lastwagens. Photo: uainfo.org

Zbigniew Marcin Kowalewski räumt mit dem Mythos auf, dass die Separatisten im Osten der Ukraine Führer eines Arbeiteraufstandes sind. Kowalewski ist stellvertretender Chefredakteur der polnischen Ausgabe der Le Monde Diplomatique und Autor mehrerer Werke über die Geschichte der Ukraine. Dieser Artikel ist auch auf Russisch, Englisch und Französisch erschienen. Mit einem Nachwort des in London lebenden sozialistischen Aktivisten und Schriftstellers Gabriel Levy.

Mietrebellen in Dortmund, Neapel und Berlin

Haeuserfassaden und Waescheleinen in Neapel

In den vergangenen Wochen gab es eine Vielzahl von Aufführungen und Veranstaltungen mit dem MIETREBELLEN-Film, unter anderem im Ruhrgebiet und Italien.

Vom Maidan in den Bürgerkrieg: Die Ukraine im Fadenkreuz imperialistischer Großmächte?

eine Veranstaltung
mit Sergei Kirichuk (Borotba)

Mittwoch, 23. Juli 2014, 19 Uhr
Georg Asmussen-Haus (Kaffeewelt) Böckmannstr. 3, Hamburg St. Georg

Sergei Kirichuk ist Koordinator der kommunistischen Gruppe Borotba (deutsch „Kampf“), die über 1000 Aktivisten in der Ukraine zählt und sich an den außerparlamentarischen Kämpfen jetzt vor allem im Osten des Landes beteiligt.

Seiten

Soziale Kämpfe abonnieren