Biopolitik

Hambacher Forst bleibt-Demo, Bonn

anna 13.04.2014 - 11:31
Bild Soli-Demo am Samstag, 12.4. in Bonn: Hambacher Forst bleibt! Wiederbestzung am 26.4.!

Tierrechte

ostendfaxpost 12.04.2014 - 21:25
Bild In Frankfurt beteiligten sich heute ca. 800 an der Tierrechtsdemo.

Bericht zu Tierrechtsdemo am 22.03 in Erfurt

Hans Vurst 31.03.2014 - 19:15
Bild Auch dieses Jahr fand, die schon mittlerweile zur Tradition gewordene Demonstration gegen die Messe „Reiten-Jagen-Fischen“ statt.
Auch wenn die Teilnahme an der Demonstration, auf Grund der zahlreichen antifaschistischen Veranstaltungen in Thüringen mit ca.50 Teilnehmer_Innen im Vergleich zu den Vorjahren gering ausfiel, zogen die Demonstrant_Innen mit einen Lautsprecherwagen und Transparenten durch die Innenstadt Erfurts.
Dabei wurden viele Informationsflyer an Passant_Innen verteilt, welche einen kurzen Überblick vermitteln sollten, aus welchen Gründen gegen die Messe demonstrierten wurde.
Gegen 13.30 Uhr versammelten sich die Aktiven am Vorplatz des Erfurter Hauptbahnhofs. Von dort aus begannen die Demonstrant_Innen, nach einem kapitalismuskritischen Redebeitrag sowie einem Vortrag über „die Verdinglichung der ,Tiere' in der Gesellschaft“ gegen 14 Uhr den Demonstrationszug.

Gegen den Christlichen Gesundheitskongress!

Antiklerikale Autonome aus OWL 12.02.2014 - 17:35
Vom 27. bis zum 29. März soll in der Bielefelder Stadthalle gegenüber vom Hauptbahnhof der „4. Christliche Gesundheitskongress“ stattfinden. Hier vernetzt sich ein bürgerliches Spektrum von Christ*innen verschiedener Konfessionen mit reaktionären, patriarchalen und sexistischen Fundamentalist*innen. Anlass genug, auf den folgenden Seiten einige Hintergrundinformationen und Kritik am Kongress und dessen Inhalten zu liefern. Dieser erste und sicher nicht abschließende Einblick in Strukturen und Ideologien der Organisationen hinter Veranstaltung soll zum Nachdenken und Handeln anregen.

GI: Demo gegen Zwangspsychiatrie und Folgen

k.o.b.r.a.____antirepressionsplattform_______ 11.02.2014 - 21:46
Bild Vier Monate in der geschlossenen Psychiatrie weggesperrt, immer noch angeklagt - der Fall "Dennis Stephan" hat in Gießen einigen Aufruhr gebracht. Der Blick hinter die Mauern und Zäune der Zwangspsychiatrie gelang bisher aber kaum - Medien blockten und auch viele linke Gruppen gucken weiterhin weg. Am 28.1. startete deshalb eine kleine Demo auf das Gelände der Vitosklinik. Dort wurden Briefe von Inhaftierten verlesen und die unmenschlichen Verhältnisse kritisiert.

Demo gegen Lebensmittelverschwendung

conwiz 28.01.2014 - 21:35
Bild Am Samstag den 25. Januar demonstrierten in Witzenhausen 250 Menschen gegen Lebensmittelverschwendung und für die Legalisierung des Containerns. Anlass ist ein absurdes Verfahren gegen 3 Menschen, denen vorgeworfen wird bei der örtlichen tegut-Filiale weggeworfene Lebensmittel gestohlen zu haben.

Polizei versuchte Informant_innen anzuwerben

http://totalliberation.blogsport.de 28.01.2014 - 00:59
Bild Wiet­ze. Si­cher­heits­be­hör­den haben of­fen­bar im Ok­to­ber 2013 ver­sucht, In­for­man­t_innen in der nie­der­säch­si­schen Tier­be­frei­ungs­sze­ne an­zu­wer­ben. Wie kürz­lich be­kannt wurde, bekam ein Geg­ner der Roth­köt­ter-​Schlacht­fa­brik in Wiet­ze (Celle) im Sep­tem­ber Be­such von zwei Po­li­zei­be­am­t_innen: In zwei Wohn­ge­mein­schaf­ten in Celle und Salz­we­del soll­te Alex M. sich ein­schleu­sen, Kon­tak­te knüp­fen und so viele In­for­ma­tio­nen wie mög­lich an die Po­li­zei wei­ter­lei­ten. Vor allem am Wi­der­stand gegen die um­strit­te­ne Schlacht­fa­brik waren die Ord­nungs­hü­ter in­ter­es­siert. Für seine Diens­te ver­spra­chen sie Alex M. eine ent­spre­chen­de Ent­loh­nung.

Wei­te­re Infos zu die­sem ge­ziel­ten An­griff auf die Tier­be­frei­ungs­sze­ne gibt es hier:

Jagdsabotage & Anschläge gegen Hochsitze

alle Tage Jagdsabotage 27.01.2014 - 04:36
Bild Zwischen November 2013 und Januar 2014 wurden in Bayern, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und NRW dutzende Hochsitze zerstört.

In allen Fällen ermittelt die Polizei und vermutet, dass militante Jagdgegner_innen für die Aktionen verantwortlich seien. Die Möglichkeiten mit denen die Mordkanzeln unbrauchbar gemacht wurden reichten von Zersägen, Umwerfen, Anzünden, in die Luft sprengen oder mit Buttersäure besprühen.

Tierbefreiungsaktivist_innen gegen Kaufhof

stop fur trade !!! 26.01.2014 - 04:36
Bild Tierbefreiungsaktivist_innen haben Anfang Januar in einer Filiale von Galeria-Kaufhof in Berlin Kleidungsstücke mit Farbe beschmiert um diese für den Verkauf unbrauchbar zu machen. Grund für diese Aktion war der Versuch des Unternehmens wieder Jacken mit Pelzkragen zu verkaufen. Etwa 8-10 Jacken hingen dort auf Kleiderständern zwischen anderen Jacken ohne Echtpelzkragen. Diese sind jetzt ruiniert und wenn sich Galeria-Kaufhof dazu entschließen sollte weiterhin Pelze in ihrem Sortiment zu führen werden dies nicht die letzten beschmierten Kleidungsstücke sein.

Kevin Olliff zu 2,5 Jahren Haft verurteilt!

http://totalliberation.blogsport.de 22.01.2014 - 04:34
Bild Der Tierbefreiungsaktivist Kevin Olliff erhält eine Gefängnisstrafe von 30 Monaten für Besitz von Werkzeug mit dem er potentiell eine Fuchsfarm hätte überfallen können. Kevin ist damit zum Opfer symbolischer Repression der US-Politik gegen die Tierbefreiungsbewegung geworden. Da im zweiten Halbjahr des Jahres 2013 über 10 Pelzfarmen von der Animal Liberation Front (ALF) überfallen und tausende Tiere befreit wurden, nie aber auch nur ein_e potentielle Täter_in gefasst wurde, brachte die US-Regierung ein symbolisches Opfer um die völlig hysterische Pelzindustrie in den USA zu befriedigen. Kevin wurde dieses Opfer, weil er als Tierrechtsaktivst durch vergangene Aktionen und erfolgreiche Kampagnen bereits bekannt war. Kevin wurde erst im Jahr 2010 nach 18 Monaten Haft aus dem Gefängnis entlassen.

Heute: Online-Aktionstag gegen „InStyle“

aln 20.01.2014 - 16:46
Bild On­line-​Ak­ti­ons­ta­ge gegen die Ver­mark­tung von Echt­pelz in der „In­S­tyle“ am 19. & 20.​01.​2014

Das Li­fes­tyle-​ und Mo­de-​Ma­ga­zin „In­S­tyle Deutsch­land“ be­ginnt das Jahr 2014 mit einer frag­wür­di­gen Aus­ga­be, die aus Tier­rechts-​ und Tier­schutz­grün­den zu kri­ti­sie­ren ist. Auf den über­wie­gen­den Sei­ten wer­den, im Namen von nach­zu­ei­fern­den Trends und Stars, Echt­pel­z­ar­ti­kel vor­ge­stellt und be­wor­ben.

Kein Pelz bei Appelrath-Cüpper!

http://offensive-gegen-die-pelzindustrie.net 20.01.2014 - 00:24
Bild Beim diesjährigen Pelzcheck 2013/14 wurden wieder Echtpelzprodukte beim Unternehmen Appelrath-Cüpper gefunden. Unter anderem standen Jacken mit Pelzbesatz aus Waschbär- und Marderfell und ganze Kaninchenfellmäntel zum Verkauf. Und das, obwohl das Unternehmen bereits 2006 seine Pelzfreiheit angekündigt hatte und seitdem Pelzfunde in den Filialen immer nur als Einzelfälle bezeichnete. Auch nach Funden in den Jahren 2009 und 2012 wurde der Offensive gegen die Pelzindustrie (OGPI) immer wieder versichert, dass das Unternehmen zu seiner Pelzfreiheit stehen würde.

„Wir haben es satt“ - Demo in Berlin

Heinz Eckel 19.01.2014 - 13:02
Bild Schon zum vierten Mal in Folge fand am Samstag in Berlin die große überregionale Demonstration für eine Agrarwende statt. Ca. 30 000 Teilnehmer/innen zogen durch das Regierungsviertel zum Bundeskanzleramt, um ihrem Protest und Widerstand gegen die Agrarindustrie, Landgrabbing, Massentierhaltung und das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP Ausdruck zu geben. Aufgerufen zu der Demonstration hatten über 100 Organisationen und Initiativen vor allem aus der bäuerlichen Landwirtschaft und dem Umwelt-,Verbraucher- und Tierrechtsschutz.

Grüne Woche: Kletteraktion gegen Tierquälerei

support 19.01.2014 - 03:09
Bild „Bloß nicht genau hinsehen“ – Luftiger Protest gegen Tierausbeutung zur Grünen Woche am Berliner Funkturm
Kletternde Aktivist*innen des Bündnisses „Grüne Woche demaskieren!“ entrollten am Samstagmittag ein Transparent mit der Aufschrift „Bloß nicht genau hinsehen“ vom alten Funkturm auf dem Messegelände. Der Protest richtete sich gegen die gezielte Verschleierung von Tierausbeutung durch die Agrarindustrie.

Grüne Woche: Störaktion bei der Eröffnung

http://gruenewoche.blogsport.de/ 18.01.2014 - 15:24
Bild AktivistInnen von „Grüne Woche demaskieren!“ haben am heutigen Vormittag einen Werbe-Schlachttransporter im „ErlebnisBauernhof“ erklettert und gegen kapitalistische Landwirtschaft auf der Grünen Woche protestiert.

Journalismus = Terrorismus?

http://totalliberation.blogsport.de/ 18.01.2014 - 03:41
Bild Undercover-Aufnahmen in Tierställen zu machen ist Terrorismus?
Oder: Wie der Staat die tierquälerischen Machenschaften der Tierausbeutungsindustrie deckt!

Tierrechtsaktivist_innen im Knast, Journalist_innen mit Terrorismusvorwürfen ruhig gestellt, Tierausbeutungsindustrie glücklich, Staat zufrieden.

Was sich anhört wie in einem schlechten Hollywoodfilm über totalitäre Staaten in düsteren Sciencefictionszenarien ist leider heute schon bittere Realität und das nicht nur in den USA. Auch in Europa gehen Staaten gegen Tierbefreiungsaktivist_innen vor und versuchen Undercoverjournalist_innen mit sogenannten Terrorparagrafen mundtot zu machen.

Tierbefreiung in Hessen

free 15.01.2014 - 02:45
Bild Wie die Tierrechtsorganisation Animal Rights Watch (ARIWA) berichtet haben Tierbefreiungsaktivist_innen kurz vor Weihnachten in Hessen 9 Enten aus einer Mastanalge befreit. Die Enten wurden nachts befreit und an einem Ort untergebracht wo sie sicher und frei von Ausbeutung durch Menschen bis zu ihrem natürlichen Ende leben können.

Petition für Cannabis-Schmerzpatient

die Hanfplantage 10.01.2014 - 17:16
Bild Schmerzpatient soll von der Behörde drei lange Monate auf das Gerichtsverfahren hingehalten werden – Petition gegen diese unmenschliche Behandlung gestart. Grundlegendes Urteil zum Eigenanbau von Cannabis bei medizinischer Notwendigkeit erwartet.

Or­ga­ni­sa­ti­ons­pa­ra­gra­phen abschaffen!

http://totalliberation.blogsport.de 08.01.2014 - 02:27
Bild „Vereinigung zu Erpressung“, „Bildung einer Kriminellen Organisation“ oder so ähnlich klingen Strafverfolgungsmaßnahmen, die in jüngster Zeit immer mehr politischen Aktivist_innen zum Verhängnis wurden. Nicht nur in Österreich, in vielen anderen Ländern auch, werden seit einigen Jahren Organisationsparagraphen zunehmend gegen politische Initiativen eingesetzt. Die Tierrechts-/Tierbefreiungsbewegung steht dabei leider an vorderster Stelle.

Syrien: Krankenhäuser von NATO angegriffen ..

Peter Weber 06.01.2014 - 15:29
Syriens Krankenhäuser angegriffen von NATO-unterstützten bewaffneten Gruppen .... Seit 2011 haben von der NATO unterstützte bewaffnete Gruppen systematisch mehr als zwei Drittel von Syriens öffentlichen Krankenhäusern angegriffen, wobei sie über 300 medizinische Mitarbeiter ermordet, entführt oder verletzt haben. Das jüngste Beispiel dafür ist die Zerstörung des Al-Kindi-Hospitals in Aleppo. ....

(ALF) befreit Tiere in Peru, Italien, Uruguay

Australien und Tschechien 03.01.2014 - 16:47
Bild In der Nacht des 16. Dezember 2013 überfiel eine Zelle der Animal Liberation Front (ALF) den Camposanto-Zoo in Lima (Peru). Die ALF-Aktivist*innen befreiten bei ihrer Aktion drei Kälber.

Weitere ALF-Befreiungsaktionen gab es in Italien, Uruguay, Australien und Tschechien. In Italien wurden über 1.500 Nerze befreit, in Uruguay überfielen ALF-Aktivist*innen ein Tierversuchslabor und befreiten zwei Hasen, in Australien wurden 125 Emus befreit und in Tschechien befreite die ALF über 300 Nerze.

Auf zu den Knästen und Käfigen! Freiheit!

http://totalliberation.blogsport.de/ 31.12.2013 - 20:04
Bild "Wenn sie keine Gefangenen mehr haben, haben wir aufgehört zu kämpfen. Wenn unsere Gefangenen vergessen sind, haben sie uns besiegt."
- Keith Mann (ALF-Aktivist und Ex-Gefangener)


Mit Re­pres­si­on und staat­li­cher Ge­walt ver­sucht die Tier­aus­beu­tungs­in­dus­trie ein­zel­ne Ak­ti­vist*innen und damit auch die ge­sam­te Tier­be­frei­ungs­be­we­gung lahm­zu­le­gen. Die Un­ter­stüt­zung von Ge­fan­ge­nen ist des­halb ein ele­men­ta­rer Teil im Kampf gegen die Tier­aus­beu­tungs­in­dus­trie und deren staat­li­che Hand­lan­ger*innen.
Die Totalliberation-Kampagne wünscht den politischen Gefangenen und allen emanzipatorischen Bewegungen viel Kraft und Erfolg im kommenden Jahr. Allen die ihre Zeit in den Knästen verbringen müssen, wünschen wir Durchhaltevermögen. Lasst euch nicht zermürben von den Mühlen der staatlichen Repression. Lasst euch nicht brechen!
Allen die in Solidarität mit den Gefangenen und für deren Befreiung kämpfen wünschen wir Durchhaltevermögen. Haltet die Unterstützung aufrecht, bleibt engagiert und wütend.

US-Pelzindustrie lässt Amy Meyer verhaften!

http://totalliberation.blogsport.de 30.12.2013 - 20:13
Bild Die Tierbefreiungsaktivist*in Amy Meyer wurde im Mai 2013 inhaftiert nachdem sie mit anderen Aktivist*innen eine Protestaktion gegen einen Schlachthof bei Salt Lake City (USA) durchgeführt und während dessen gefilmt hat. Der Aktivist*in wird vorgeworfen sie habe die Dixon Nerzfarm die sich in der gleichen Straße wie der Schlachthof befindet (Draper / Bluffdale) gefilmt. Offensichtlich reicht jetzt schon das bloße Filmen einer legalen Aktion aus um in den USA inhaftiert zu werden. Die nach diversen direkten Aktionen und Tierbefreiungen mittlerweile völlig paranoid gewordene US-Pelzindustrie drängt die Repressionsbehörden in den USA zu derart überzogenen Maßnahmen gegen Tierbefreiungsaktivist*innen.

<< 53 / 53