Antifa

(B) Rund um den 1. Mai 2014 - ein Überblick

anonyma 18.04.2014 - 13:39
Bild Der erste Mai rückt näher, die Termine häufen sich. Wir wollen versuchen, hier einen Überblick über die geplanten Termine und Veranstaltungen in Berlin rund um den 1. Mai 2014 zu geben, soweit sie uns bekannt sind. Ergänzungen sind herzlich erwünscht!

[AC] Dokumentation des Aufrufs zur Antirassistischen Demonstration am 10.05. in Aachen

Antifaschist_Innen aus Aachen 17.04.2014 - 20:56
Wir dokumentieren hiermit den Aufruf der Demonstration am 10.05.2014 in Aachen.


antiraac.blogsport.de



Es wurde bereits Mobi-Material in verschiedene Städte geschickt. Wenn ihr welches haben möchtet schreibt eine Mail an den AK-Antifa-Aachen (akantifaac.blogsport.de).

Wir sehen uns am 10.05! Bringt Freund_innen mit!



Für eine Welt ohne Grenzen!
Kein Mensch ist illegal
Bleiberecht überall!
Weltweite Solidarität!

Kein Bock auf deutsches Führen

aze 17.04.2014 - 12:53
Am 27. April ist der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble zu einer Diskussion unter dem Titel "Die Kunst des Führens" ins Theater Berliner Ensemble (BE) eingeladen. Die Veranstaltung findet in der Reihe der Cicero-Gespräche statt und folgt auf die Veranstaltung mit Thilo Sarrazin im März. Wir meinen, dass dieser Auftritt Schäubles mit einem Protest an der deutschen Krisenpolitik begleitet werden sollte und laden ein zu einer Gegenkundgebung für alle, die keinen Bock auf Krise, Austerität, deutsche Hegemonie und nationalistische Hetzen haben.

Heraus zum 1.Mai in Leipzig und Plauen

alerta 17.04.2014 - 02:22
Bild
Befreite Gesellschaft statt Kapitalismus!
Auf zur sozialen Revolution!
Nationalismus, Rassismus, Sexismus, Sozialdarwinismus, Gentrifizierung und Repression bekämpfen!

Bericht Abschiebestop! Abschlussaktion

abschiebestop 16.04.2014 - 23:00
Bild Es war wie angekündigt die letzte Aktion des Abschiebestop-Bündnisses und sie war noch einmal laut und ausdrucksstark: Ca. 80-100 Personen sind dem Aufruf gefolgt, es kam zu einer Blockade und auch im Terminal konnte unangemeldet und lautstark demonstriert werden.

AfD Funktionär auf NPD (JN) Europakongress!

Bürgerinnen und Bürger gegen extreme Rechte 16.04.2014 - 18:22
Bild Dresdner AfD Vorstandsmitglied besuchte den Europakongress der NPD Jugend meldet die Bildzeitung. Anstatt von dem Führungsmitglied Abstand zu nehmen wird ihm aus dem Kreisvorstand und dem Landesvorstand der Rücken gestärkt.

Le: Polizeisportverein bezahlte NPD-Mann

leipzig.antifa.de 16.04.2014 - 11:41
Bild Die Website des Polizeisportvereins PSV Leipzig e.V. wurde durch ein Mitglied der NPD Nordsachsen gehosted. Zumindest bis Ende März 2014 war der Delitzscher Ronny Robrecht Geschäftspartner des Vereins in IT-Fragen. Pikant: Den Speicherplatz auf Robrechts Server teilte sich der Verein mit der rassistischen NPD-Tarnorganisation „Leipzig steht auf“.
Aufgefallen ist das lange Zeit niemandem, erstmals darauf hingewiesen wurde vor gut einem Monat bei leipzig.antifa.de. In einem nachfolgenden Artikel der Leipziger Internet-Zeitung gab sich der Verein überrascht, schickte sich aber sofort an, die Geschäftsbeziehung mit Robrecht einzustellen. Der Verein hat richtig reagiert.

Videointerview: Faschisten auf dem Euromaidan

leftvision 15.04.2014 - 16:35
Bild Interview zur Beteiligung rechter Gruppen und Faschisten am Umsturz in der Ukraine. Während die deutsche Politik deren Einfluss auf dem Euromaidan leugnet, berichtet Peter Schaber vom Lower Class Magazine von seinen Erfahrungen vor Ort.

[FÜ] 30.4. Vorabenddemo zum 1.Mai

ALF & JAF (Antifa Fürth) 15.04.2014 - 13:34
Bild Für den Vor­a­bend zum 1.​Mai, dem in­ter­na­tio­na­len Kampf­tag der Ar­bei­te­rIn­nen­klas­se und Sym­bol des in­ter­na­tio­na­len, re­vo­lu­tio­nä­ren Kamp­fes, ruft die An­ti­fa­schis­ti­sche Linke Fürth (ALF) mit der Ju­gend­an­ti­fa Fürth (JAF) zu einer an­ti­ka­pi­ta­lis­ti­schen De­mons­tra­ti­on auf (..)

save the date: Mitt­woch, 30. April | 19.​00 Uhr | Klei­ne Frei­heit Fürth

Nazis be­kämp­fen! Ka­pi­ta­lis­mus ab­schaf­fen! – Ge­mein­sam – ent­schlos­sen – so­li­da­risch

[S] Proteste gegen "rechte Allianz"

Antifaschistische Aktion (Aufbau) Stuttgart 15.04.2014 - 11:14
Bild Wir möchten mit dieser Nachbereitung den Bericht des Antifaschistischen Aktionsbündnisses Stuttgart‭ & ‬Region‭ (‬www.aabstgt.wordpress.com/2014/04/05/das-grauen-kennt-kein-ende-weitere-homophobe-demo-in-stuttgart/) und von den Beobachter News (www.beobachternews.de/2014/04/06/ueber-60-festnahmen-bei-protesten-gegen-homophoben-demo/, www.beobachternews.de/2014/04/07von-homohassern-und-anderen-tieffliegern/) mit dem Schwerpunkt einer politischen Analyse, sowie einem Diskussionsbeitrag über die Aktionsformen und Mittel des antifaschistischen Widerstandes ergänzen.

[B] Wider der Repression...

Hände weg vom Wedding! 14.04.2014 - 18:17
Bild ...gegen soziale Bewegungen!

Die Zeichen stehen auf Sturm – in Neukölln, im Wedding und überall in Berlin. In den letzten
Jahren weigern sich immer mehr Menschen, die herrschenden sozialen Probleme in der Stadt
einfach hinzunehmen. Sie wehren sich gegen eine vollkommen unsoziale Stadtpolitik, der es allein um Profite geht und nicht mehr um die Bedürfnisse der Bewohner_innen der Stadt. Menschen organisieren sich gegen steigende Mieten oder gehen gemeinsam gegen drohende
Zwangsräumungen auf die Straße. Anstatt sich jedoch mit den vorgebrachten Forderungen
auseinanderzusetzen, herrscht beim Berliner Senat offenbar die Überzeugung, dass diese
gerechtfertigten Proteste allein mit dem Bullenknüppel beendet werden können.

[DO] Pol. verbietet Naziaufmarsch am 1.Mai

Wo is´ mein Handy? 14.04.2014 - 17:41
Bild Wie heute be­kannt wurde, hat auch der neue Dort­mun­der Po­li­zei­prä­si­dent, Gre­gor Lange, einen ge­plan­ten Auf­marsch der ex­trem rech­ten Par­tei „Die Rech­te“ zum 1.​Mai ver­bo­ten. Ähn­lich wie sein Vor­gän­ger Nor­bert Wes­se­ler, ver­sucht daher auch Lange mit Hilfe einer Ver­bots­ver­fü­gung Na­zi­auf­mär­sche in Dort­mund ein­zu­schrän­ken. In die­ser wird auf das „25 Punk­te-​Pro­gramm“ der Par­tei ein­ge­gan­gen, wel­ches so­wohl der ver­bo­te­ne „NW-DO“ als auch „Die Rech­te“ für sich be­an­spru­chen und damit klar einen po­si­ti­ven Bezug zum Pro­gramm der NSDAP her­stellt.
<< 981 / 981