Globalisierung

Heimat der Flüchtlinge lebenswert machen

Heimat der sogenannten Flüchtlinge lebenswert zu machen

... warum kommt "unsere" Obrigkeit nicht auf das naheliegenste, die Heimat der sogenannten Flüchtlinge lebenswert zu machen ... wenn jeder Mitarbeiter der Mitteldeutsche Zeitung‎ und jeder des MDR nur 45 Stunden Wöchentlich Subbotnik leistet und unsere Politiker noch dazu, dann haben in ein bis zwei Jahren fast alle Sinti und Roma die schönsten und modensten Dörfer und fast alle sind glücklich

Abschiebungsstop der Familie Gasi!!!

Sehr geheerten Damen und Herren,
Ich bitte sie um ihre Hilfe eine 6 köpfige Familie zu unterstützen.Die Familie hat 4 Kinder. Im Alter von 2-8 Jahren.Ein Kind ist leider geistlich Behindert und Diabetiker. Das andere leidet unter Epilepsie. Die Mutter ist physisch krank.Der Vater hat einen Arbeitsvertrag aber die Ausländerbehörde genehmigt dies nicht. Er will seine eigne Familie versorgen und nicht vom Staat leben! In sein Land arbeitet er für einen 10 Stunden für 8 Euro. Die Medizinische Versorgung für die Kinder gibts ja. Aber keine Krankenkassenversicherung. Wenn man zum Arzt muss brauch mal Geld.Die Medikamente würden mehr als den Tageslohn des Vaters kosten. Eine Sozialversicherung gibts nicht. Die Medizinische Versorgung für die Kinder würde er nie leisten können wenn er abgeschoben wird. Eins der Kinder hat ein ärztliches Attest was besagt das er nicht reisefähig ist aber trotztdem will die Ausländerbehörde ihn abschieben. Wir bitten ihre Hilfe !

Mikrokredit – Fluch oder Segen?

Diese Abhandlung habe ich im aktuellen Semester für ein Seminar an der Uni gefertigt; ich möchte sie daher der Allgemeinheit zur Verfügung stellen. Der folgende Essay beschäftigt sich mit den verschiedenen Formen von Mikrokrediten und soll der kritischen Betrachtung dieser Art von Finanzprodukten dienen. Zunächst wird die Vergangenheit der Mikrokredite betrachtet und die daraus resultierende Entwicklung in den armen Ländern, in denen sie eingesetzt werden. Die in den letzten Jahren auftretende Kritik wird näher beleuchtet, abschließend erfolgt eine kurze Betrachtung von Mikrokrediten in Deutschland im Rahmen der Existenzgründung.

Gebäudeberäumung

Hallo Klaus,

Rezitation aus dem Buch und dem Film „The Crow“:

 

Dem OXI eine Stimme geben - Perspektiven jenseits von Syriza, Staat und Kapital

Mit der Unterwerfung unter die Ausplünderungspolitik der Bundesregierung hat die Syriza-Regierung der parlamentarischen Linken in Europa eine Niederlage von historischem Ausmaß zugefügt. Machen wir sie nicht zu unserer Niederlage!

Ibraim Okcuoglu - Zwei Tendenzen der Weltwirtschaft (1) und (2)

Die Kräfteverhältnisse, die sich nach dem zweiten Weltkrieg weltweit gebildet haben, verändern sich wieder. Die erste Veränderung wurde vom Kampf zwischen dem sozialistischen und dem kapitalistischen System bestimmt. Das sozialistische System brach aus internen Problemen in sich zusammen und folglich fand dieser Kampf zwischen dem kapitalistischen und dem revisionistischen System statt. Die Welt war nun auf zwei Pole polarisiert. Anfang des Jahres 1990 brach zuerst der Revisionistische Block und danach 1991 die sozial-imperialistische Sowjetunion zusammen. Damit war der Grundstein für eine Welt mit einem einzigen Pol (USA) aber mit vielen gegenseitig konkurrierenden Zentren (USA, EU, Japan, China) gelegt. Jetzt ändert sich auch diese Situation. Der amerikanische Imperialismus hat seine „neue Weltordnung“ nicht verwirklichen können. Die Rechten und „Linken“ sprechen, wie nach dem Zusammenbruch des revisionistischen Blocks, auch heute von einer neuen Weltordnung. Diese neue Weltordnung drückt entweder aus, dass sich die Kräfteverhältnisse weltweit dermaßen verändern haben oder dass sich die Kräfteverhältnisse weltweit geändert haben, dass eine neue Weltordnung entsteht.

Die Deutsche Post – immer kreativ in Sachen Lohnsenkung

Die Deutsche Post befindet ihr Personal als zu teuer, jedenfalls im Vergleich zur Konkurrenz, weswegen sie ihren ohnehin umfangreichen Niedriglohnsektor angleichen will – nach unten, versteht sich.

Die Niederlage verstehen heisst den Sieg vorbereiten

OXI

Das griechische Dilemma und wir

Neun provisorische Überlegungen nach dem popularen Oxi und dem Ja von Syriza zum Memorandum. Geschrieben nach der Abstimmung im griechischen Parlament und vor der endgültigen Entscheidung der Eurogruppe. Alles ist in diesem Moment offen, wir haben nur ein paar Gewissheiten. Alles kann anders werden, einiges wird aber bleiben.

urban mining oder: Festplatten sind kein „Elektroschrott“

Festplatten sind schon längst kein Nischenprodukt mehr. Mehrere Milliarden von ihnen sind weltweit im Umlauf und landen häufig im Müll oder werden gehortet. Beides ist keine dauerhafte Lösung für ein Medium, das noch viele Jahre existieren wird. Die Möglichkeiten von "urban mining" können dabei helfen, Festplatten einem sinnvollen Recyclingprozess zu zu führen. Dieser Essay zeigt den aktuellen Stand sowie einige Möglichkeiten auf, wie urban mining dabei helfen kann, unsere Umwelt zu schützen.

Seiten

Globalisierung abonnieren